VG Wort Zählpixel

Das Leben mit Hartz 4: Betroffene im Alltag

 
 

Seit der Einführung der Sozialgeld-Reformen im Jahr 2005 hatten Millionen Menschen in Deutschland unfreiwilligen Kontakt mit den berühmten Regelsätzen aus dem Arbeitslosengeld 2, umgangssprachlich "Hartz 4" genannt. Die Politik will von einer Armut der Betroffenen meist nichts wissen, doch wie die Leute ganz real leben, seht ihr im Video.

Die Doku der Kollegen vom HR-Fernsehen begleitet Menschen aus ganz unterschiedlichen Altersgruppen im Alltag. Von der Suche nach Essen über den Bürokratie-Wahn im Jobcenter. Regelsätze hin oder her, was nützen ausgeklügelte Berechnungen, wenn die Personen schon weit vor dem Monatsende nichts mehr übrig haben? Eindringliche Gespräche mit Betroffenen, die sich ihre Situation sicher nicht ausgesucht haben. Über den Balance-Akt von Leben und Überleben.

 

 
 

Sehenswerte Filme mit vielen Aspekten des Soziallebens:

Ziemlich Beste Freunde: Philippe ist zwar reich und intelligent, aber er benötigt im Alltag auch Hilfe, da er vom Hals abwärts gelähmt ist. Als er sich einen neuen Pfleger engagiert entscheidet er sich zum Entsetzen seiner Freunde für den jungen schwarzen Driss, der gerade aus dem Gefängnis entlassen wurde.

Walk The Line: USA mitte der 50er Jahre: Der aus armen Verhältnissen stammende J.R. Cash heiratet nach seiner Dienstzeit beim Militär in Deutschland seine junge Freundin und bekommt mit ihr zusammen ein Kind.

Slumdog Millionär: Glauben Sie an das Schicksal? Für Jamal Malik ist es der größte Tag seines bisherigen Lebens.

The Fighter: Micky Ward und Dicky Eklund. Zwei Brüder.

The Road: Die Welt wie wir sie kennen, gibt es nicht mehr. Nach einer globalen Katastrophe sind die wenigen Überlebenden auf der Suche nach Nahrung und Rettung.

Das Streben Nach Glück: San Francisco in den 80ern. Chris Gardner ist ein aufgeweckter und talentierter Verkäufer, der sich von Job zu Job hangelt.

Precious - Das Leben Ist Kostbar: Claireece ‘Precious’ Jones ist sechzehn und weit entfernt davon, ein schönes Leben zu führen. Ihre Mutter misshandelt sie, der Vater hat sie zum zweiten Mal geschwängert, sie ist schwer übergewichtig und kann nicht lesen oder schreiben.

Blue Jasmine: Nach der Verhaftung ihres Gatten wegen Investmentbetrugs fliegt Society-Lady Jasmine aus ihrem sündteuren Manhattan-Luxus-Appartement und findet Unterschlupf in der kleinen Mietwohnung bei ihrer Adoptivschwester in San Francisco. Mangels Ausbildung und Computerkenntnissen findet sie keinen ihr genehmen Job.

Fish Tank: Mia sucht Streit, seit sie von der Schule geflogen ist. Mit ihrer Mutter, der frechen Schwester, den Mädels vom Block.

Lola Rennt: Lola erhält eines Morgens einen Anruf von ihrem Freund Manni, der gerade 100.000 DM verloren hat, die ihm nicht gehören. Um den Verbrechern das Geld übergeben zu können, hat er noch zwanzig Minuten Zeit.


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Sebastian Lorenz | Gesprächswert: 97%