VG Wort Zählpixel

Echt eklige Dinge die in Menschen gewachsen sind

 
 

Eklige Dinge kennt jeder. Man fürchtet sie vielleicht sogar. Aber besonders unheimlich sind Dinge, die auch noch in unseren Körpern wachsen.

1. Der mutierte Zwillingsbruder

Ein schlanker Mann mit dickem Bauch. Vielleicht ungewöhnlich. Doch viel ungewöhnlicher war, was sich in seinem Bauch befand. Der mutierte Körper seines ungeborenen Zwillingsbruders. Zähne, Fingernägel, er hatte alles, war sogar über die Nabelschnur mit dem Mann verbunden. Definitiv gruselig.

2. Bandwurm im Gehrin

Sie sah nur noch verschwommen und ihr Arm wurde taub. Genau das passierte einer Frau und sie wurde ins Krankenhaus eingewiesen. Man schloss auf einen Tumor, doch es handelte sich um einen Bandwurm, der sich im Gehirn breitgemacht hatte.

3. Guave im Backenzahn

Ein Mann geht mit Zahnschmerzen zum Zahnarzt. Nichts außergewöhnliches. Doch als der Zahnarzt den schmerzenden Zahn aufbohrte, entdeckte er darin eine sprießende Guavenpflanze, die sich mehr und mehr ausgebreitet hätte, wäre der Mann nicht zum Zahnarzt gegangen.

4. Erbse raubt die Luft

Ein älterer Herr ist kurzatmig. Nach und nach verschlimmert sich alles und letztlich kollabiert die Lunge. Klar, Krebs. Wahrscheinlich. Oder doch nicht? Nein, denn die Ärzte fanden eine sich ausbreitende Erbsenpflanze in seiner Lunge, die ihm aufgrund der Raumforderung die Luft nahm. Noch mal Glück gehabt.

5. Das Baby und der Löwenzahn

Ohrenschmerzen und Kinder passen gut zusammen. Doch wenn der Schmerz lange anhält und das Kind nicht mehr aufhört zu weinen, sollte ein Arzt nachschauen. Und hier tat sich etwas auf. Ihm Ohr des Babies wuchs eine kleine Löwenzahnpflanze heran.

6. Die Medinawürmer

22 Menschen erkranken. Erst ist es rätselhaft. Doch schnell wird klar, was Sache ist. Sie hatten verunreinigtes Wasser getrunken. In Entwicklungsländern bekommt man dadurch schnell die Larven des Medinawurms in den Darm, wo diese Würmer wachsen und wollen irgendwann heraus. Und zwar durch Hautblasen, die schmerzen.

7. Haarballen

Ein junges Mädchen isst über lange Zeit hinweg ihre eigenen Haare. Ihr Bauch beginnt sich aufzublähen und die Ärzte finden einen riesigen Haarballen in ihrem Bauch. Das ist schon etwas eklig.

8. Die Schwangere und der Tumor

Während ihrer Schwangerschaft, wuchs ein Tumor in der Brust einer Frau heran. Zunächst nahm er dem Kind die wichtigen Hormone, dann bedrohte er das Leben der Frau, denn er wuchs auf die Größe einer Wassermelone heran und raubte ihr den Atem. Zum Glück konnten die Ärzte helfen.

9. Tannenbaum am falschen Platz

Er hustete Blut und stellte sich mental auf Krebs ein - so erging es einem jungen Mann, der die Hilfe der Ärzte suchte. Doch diese fanden keinen Krebs, sondern einen kleinen Tannenbaum in der Lunge, der am Beginn seines Wachstums stand. Glück im Unglück.

10. Kartoffel als Verhütungsmittel

Eien junge Frau führte sich eine Kartoffel ein, um schwanger zu werden. Verrückt genug. Doch diese Kartoffel keimte auch noch auf und bohrte sich in die Gebärmutter der jungen Frau. Zum Glück konnten auch hier die Ärzte wieder zur rechten Zeit einschreiten.

 
 
 


Die neusten Podcasts aus der Redaktion:

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Tom Stolzenberg | Gesprächswert: 73%