VG Wort Zählpixel

Teenager-Umfrage: 80 Typen im Bett sind ganz normal

 
 

So jung und schon zu viele Bett-Partner? In seiner Umfrage am Berliner Alexanderplatz bekommt Snape wieder allerhand spannende Geschichten zu hören. Während ein Mädchen offen über ihre umfangreichen Bettgeschichten spricht, gibt es Frontalangriffe auf einen älteren Mann, der als Nazi beschimpft wird.

Mit wie vielen Menschen sollte man im Bett gewesen sein? Eine schwere Frage, die natürlich nicht zu beantworten geht. Aber sind 80 Typen als Teenager nicht etwas viel? Da ist sogar der Interviewer geschockt. An seiner Reaktion könnt ihr erkennen, dass da ordentlich gerechnet wird im Kopf. Aber schön, dass die Interviewte so locker und offen damit umgeht.

Ihrer Aussage nach ist es im normalen Bereich, mit so vielen Männern geschlafen zu haben. Kann man machen und die eigene Meinung ist sowieso noch etwas anderes. Wir wollen auch gar nicht verurteilen, sondern finden es richtig gut, wie das Thema angegangen wird. Provokante Fragen gehören zum Stil von Snape einfach dazu. Auch dazu kann man eine gespaltene Meinung haben.

Ein Blick in das Video lohnt sich auf jeden Fall, denn schnell kommt auf heraus, dass neben den Männergeschichten auch Drogen und Alkohol längst kein Tabuthema sind, selbst bei den Jüngeren. Natürlich nur eine einzelne Meinung aus Berlin, aber auch denkbar realistisch, oder?

 

 
 

Noch mehr Teenager-Geschichten gibt es in diesen Filmen:

Clueless - Was Sonst!: Es ist nicht leicht das beliebteste und bestangezogendste Mädchen der Beverly Hills High School zu sein. Vor allem, wenn man dazu noch den Neid zahlreicher Möchtegern- Schönheiten auf sich zieht.

Girls Club - Vorsicht Bissig: In Afrika aufgewachsen ist Cady Heron und erhielt bis dato Heimunterricht. Jetzt muss sie erstmals eine öffentliche Schule besuchen, eckt zunächst überall an und freundet sich mit den Aussenseiter-Freaks Jan und Damien an.

Tschick: Eigentlich kann sich der 14-jährige Maik Klingenberg nicht beschweren, denn dank seiner wohlhabenden Eltern verbringt er seine Tage in eine schicken Haus mit Swimmingpool. Nur leider droht ihm für die großen Ferien auch die große Langeweile, denn seine Mutter steckt in einer Entzugsklinik und sein Vater muss auf „Geschäftsreise“ mit seiner Assistentin.

Vielleicht Lieber Morgen: Charlie ist ein unbeliebter Teenager mit psychischen Problemen, der keinen rechten Anschluss an seiner Schule findet. Er wird von einigen Mitschülern gehänselt und für seine sehr spezielle Art ausgegrenzt.

Margos Spuren: Seit seiner Kindheit verbindet Quentin mit dem geheimnisvollen Nachbarsmädchen Margo ein Geheimnis: Damals fanden sie zusammen die Leiche eines Selbstmörders und noch am gleichen Abend war Margo an Quentins Fenster geschlichen, um ihm die Schlüsse aus ihren Nachforschungen zu präsentieren. Neun Jahre später haben sich die beiden längst auseinander gelebt, doch dann steht Margo erneut, als Ninja verkleidet, vor seinem Fenster.

Eiskalte Engel: Die Stiefgeschwister Kathryn und Sebastian kennen nur zwei Beschäftigungen: Intrigen spinnen und wilder Sex. Beide haben ein seltsames Verhältnis zueinander.

Juno: Juno, eine unangepasste 16-jährige aus bescheidenen Verhältnissen, ist schwanger. Ungeplant und ungewollt, versteht sich, also muss das Kind weg.


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Sebastian Lorenz | Gesprächswert: 82%