VG Wort Zählpixel

Unglaublich: Forscher finden Leben in See unter der Antarktis

 
 

Die Antarktis ist der wohl am wenigsten erforschte Kontinent der Welt. Obwohl die meisten Menschen extrem weit entfernt von der Antarktis sind, hat sie einen enormen Einfluss auf unser Leben. So sind etwa 80 Prozent des Süßwassers dort gefroren.

Zu Zeiten der Erderwärmung und des Klimawandels befindet sich die Antarktis in Gefahr. Die Eismassen schmelzen schneller den je und der darauf folgende Anstieg des Meeresspiegel bedroht sogar Städte, die heute noch weit über dem Meeresspiegel liegen. Trotz der enormen Wichtigkeit der Antarktis ist sie bis heute nicht gut erforscht. Das liegt natürlich an den schlechten Bedingungen. So können extreme Minusgrade, die schwere Zugänglichkeit der Umgebung und das Fehlen von Infrastruktur einen wissenschaftlichen Fortschritt verlangsamen.

Trotzdem entdecken Forscher nach und nach die Geheimnisse des Kontinents. So wurde zum Beispiel ein See gefunden, der mehrere Kilometer unter dem Eis liegt. Obwohl der See seit Millionen von Jahren vom Rest der Welt abgeschieden ist, fanden die Forscher Leben in dem Wasser. Im Video erfahrt ihr, welche Art von Leben gefunden wurde und welchen Einfluss dies auf andere Entdeckungen haben könnte. Außerdem erfahrt ihr viele Spannende Dinge über den kältesten Kontinent der Erde.

Klickt also auf das Video wenn ihr an den Geheimnissen der Antarktis interessiert seid und etwas neues lernen wollt. Wenn ihr zehn Minuten Zeit habt, lernt ihr unglaubliche Dinge und erfahrt, welchen Einfluss das Schmelzen des Eises auf unser aller Leben haben kann, wenn der Klimawandel nicht verlangsamt wird. Die Antarktis ist also nicht nur eine interessante und geheimnisvolle Region, sondern auch von enormer Wichtigkeit für unsere Zukunft.

 

 
 
 
Autor: Fynn Sehne | Gesprächswert: 80%