VG Wort Zählpixel

Unglaublicher Fund auf einsamer Insel

 
 

Dieses seltene Insekt galt lange als ausgestorben. Doch auf einer einsamen Insel westlich von Australien wurde es wiederentdeckt. Seht, was Wissenschaftler machten, um das Überleben des Tieres zu sichern.

Das Insekt, um das es sich in dem Video handelt, sieht auf den ersten Blick fies aus. Ein riesiger Käfer, mit länglichen Körper und starken Beinen. Doch die 10 bis 13 Zentimeter lange Tiere sind Planzenfresser und greifen sich nur gegenseitig an, keine größeren Tiere oder sogar Menschen. Man hat vor ihnen also nichts zu befürchten. Begegnen wird man ihnen wohl sowieso nie, da sie zur Zeit nur auf Ball's Pyramid zu finden sind. Dieser Felsbrocken, der aus dem Meer ragt, gehört zu den Lord-Howe-Inseln. Dort wurde der Baumhummer 2001 wiederentdeckt, nachdem er jahrzehntelang für ausgestorben gehalten wurde.

Wenn euch dieses besondere Insekt interessiert und ihr sehen wollt, wie die Wissenschaftler die Art retteten, dann klickt auf das Video und seht euch an, wie der Baumhummer nur knapp seiner Auslöschung entgangen ist. Wie die Baumhummer auf die Insel kamen, auf der sie 2001 gefunden wurden, ist übrigens unklar. So könnten sie durch Vögel oder Treibholz auf den Felsen gelangt sein. Dieser Zufall machte es einer ganzen Art möglich, ihrem Aussterben zu entgehen. Ob die Art sich wieder erholen wird, erfahrt ihr im Video. Wissenschaftler arbeiten zumindest daran, denn Baumhummer zu schützen.

Neben den Videos von Baumhummern und der Geschichte ihrer Wiederentdeckung erfahrt ihr auch im Video, wieso der Baumhummer überhaupt ausstarb. Auch, wenn die Baumhummer nur eine Insektenart von vielen ist, ist es doch gut zu wissen, dass sie ihrem Schicksal gerade noch entkommen konnte. Klickt also auf das Video, wenn ihr sehen wollt, an welchem unglaublichen Ort die Insekten gefunden wurden.

 

 
 


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Fynn Sehne | Gesprächswert: 80%