Untertitel oder Synchronisation? Wie Filme das Sprachenlernen beeinflussen
©

Untertitel oder Synchronisation? Wie Filme das Sprachenlernen beeinflussen

Bild von Florian Ulrich
Veröffentlicht

Ein altbekannter Streitpunkt: Filme mit Untertiteln lenken die Aufmerksamkeit weg vom Bild, Filme mit Synchronisation sind weniger authentisch - doch wie lenkt sich die dominante Übersetzungsmethode auf das Sprachenlernen in europäischen Ländern aus? 

Und woher stammt die Methode der Synchronisation? Wussten Sie zum Beispiel, dass die Methode der Synchronisation oft auch verwendet wurde, um politische Inhalte aus Filmen zu verändern?

Um zu verstehen, wie englischsprachige Inhalte in verschiedenen Ländern aufgenommen werden und diese beeinflussen, hat Preply die aktuellen Regelungen zur Synchronisation und der Verwendung von Untertitel in Europa analysiert. Zusätzlich wurden SprachexpertInnen dazu befragt, wie sich dies auf den Sprachlernprozess auswirkt. 

Hindert uns die Synchronisation am Zuhören und am Erlernen anderer Sprachen?

Durch die wachsende Beliebtheit von Streaming-Plattformen ist es für die ZuschauerInnen heute üblicher denn je, Lieblingsfilme und -serien mit Untertiteln anstelle von Synchronstimmen anzusehen. Der breitere Zugang zu Streaming-Diensten ermöglicht es den Einwohnern von Ländern, in denen die Synchronisation die Norm ist, anderen Sprachen ausgesetzt zu sein und sich an sie zu gewöhnen. Gleichzeitig hat diese Entwicklung eine Diskussion rund um den potenziellen Einfluss der Synchronisation/Untertitelung auf den Sprachlernprozess entfacht. 

„Wenn man jemanden, der eine Fremdsprache lernt, dazu ermutigt, sich Filme oder Serien in dieser Sprache anzusehen, könnte das für sie von Vorteil sein, vor allem am Anfang. Die Erkenntnis, dass eine Sprache in der echten Welt existiert – und nicht nur in Büchern, Apps oder im Klassenzimmer – ist wichtig. Filme und Serien unterhalten uns, und wenn wir aktiv zuhören, stellen sie eine Quelle für tatsächlich gesprochene Umgangssprache im örtlichen Kontext dar“, sagt der Spanischlehrer Connor Kane.

Man geht davon aus, dass Menschen aus Ländern, die die Untertitelung bevorzugen, auf lange Sicht bessere Voraussetzungen für das Erlernen von Fremdsprachen, insbesondere von Englisch, haben. Dies basiert auf der Theorie, dass die ZuschauerInnen beim Konsumieren von Filmen in der Originalsprache durch das Zuhören Wörter und ganze Sätze aufschnappen. 

Beliebte deutschsprachige Netflix-Filme werden ins Englische synchronisiert

Da Netflix in den letzten Jahren verstärkt in die Synchronisation investiert hat, ist es nicht verwunderlich, dass einige der beliebtesten deutschen Filme aus den Jahren 2021 und 2022 ins Englische synchronisiert wurden, um ein internationales Publikum anzusprechen.

Wir haben die 10 beliebtesten deutschen Netflix-Filme der Jahre 2021 und 2022 ausgewählt und recherchiert, ob sie ins Englische synchronisiert wurden. Nach unseren Recherchen existiert für 80 % von ihnen eine englische Synchronisation.

Untertitel oder Synchronisation? Wie Filme das Sprachenlernen beeinflussen

Als NutzerInnen von Streaming-Diensten haben wir mehr Möglichkeiten als je zuvor, die Spracheinstellungen unserer Filme und Serien individuell anzupassen. Damit werden die in der Vergangenheit auferlegten Barrieren und Einschränkungen aufgehoben. Dies wird zweifelsohne Gesellschaften hervorbringen, die es gewohnter sind, Inhalte in einer anderen Sprache zu konsumieren. Indem wir uns und unsere Ohren neuen Sprachen und Kulturen aussetzen, werden wir zudem lernen, sie zu verstehen und wertzuschätzen. 

„Die wachsende Beliebtheit von Streaming-Plattformen wird hoffentlich zu einer Änderung der Synchronisations-/Untertitelungsgesetze führen. Dies würde den Zuschauern gänzlich die Kontrolle über die Sprachen, in denen sie Inhalte konsumieren, geben und ihren Kontakt mit anderen Kulturen verstärken. Auch SchauspielerInnen und SängerInnen werden sich dessen bewusster werden und sich mehr anstrengen, die Sprachen der Orte zu verstehen und zu sprechen, an denen sich ihr Publikum befindet, anstatt sich einfach auf die SynchronsprecherInnen zu verlassen“

-- Amy Pritchett, Student Success Manager bei Preply

Südeuropa hat eine lange Tradition in der Synchronisation von Filmen und Fernsehsendungen

In den meisten südeuropäischen Ländern ist es verpflichtend, amerikanische Filme und Sitcoms in die Landessprachen zu synchronisieren, bevor sie in den Kinos und im nationalen Fernsehen gezeigt werden. 

Untertitel oder Synchronisation? Wie Filme das Sprachenlernen beeinflussen

Das Konsumieren von synchronisierten Inhalten ermöglicht es dem Publikum, sich gänzlich auf das Geschehen zu konzentrieren und in die Welt des Films einzutauchen. Es gibt jedoch noch weitere Gründe, weshalb viele Länder die Inhalte synchronisieren. Die Entscheidung für die Synchronisation ist abhängig von der Politik, Geschichte und Wirtschaftslage der Länder.

Da im frühen 20. Jahrhundert der Großteil der europäischen Bevölkerung kaum lesen und schreiben konnte, brauchte man die Synchronisation, um die breite Masse zu erreichen. Auch die totalitären Regimes aus den 1930er Jahren setzten diese Methode ein, um regimekritische Inhalte zu manipulieren und zu zensieren. Franco in Spanien, Mussolini in Italien und Hitler in Deutschland sind nur drei der Anführer, die auf diese Art der Zensur setzten. 

Die Synchronisation wurde oft dazu benutzt, um Meinungen zu entfernen, die den Obrigkeiten widersprachen, oder um moralisch unerwünschte Filmelemente abzuändern. Länder wie Italien und Spanien haben die Synchronisation auch dazu genutzt, um ihre Amtssprache (Italienisch bzw. kastilisches Spanisch) gegenüber regionalen Dialekten und Minderheitensprachen wie Sizilianisch, Neapolitanisch, Baskisch, Galizisch oder Katalanisch durchzusetzen.

Nach dem Ende der totalitären Regimes war die Synchronisation so weit verbreitet, dass sich die südeuropäische Bevölkerung daran gewöhnt hatte. Daher gibt es auch heute noch viele Gewerkschaften, die sich für die Rechte und den rechtlichen Schutz von SynchronsprecherInnen einsetzen, die diese Tätigkeit beruflich ausüben.  

Anstatt der Synchronisation bevorzugen viele Länder – vor allem jene in Osteuropa – das Voiceover. In diesem Fall gibt es nur eine Schauspielerin oder einen Schauspieler, die oder der die Rollen aller Charaktere liest.

Dennoch sind sich auch die Länder, die hauptsächlich Untertitel als Übersetzungstechnik in Film und Fernsehen einsetzen, einig, dass die Synchronisation von Kinderinhalten wichtig ist, um den Erfolg bei der Zielgruppe zu gewährleisten.

Untertitel oder Synchronisation? Wie Filme das Sprachenlernen beeinflussen

Methodik

Wir haben die bevorzugte Übersetzungsstrategie für jedes der europäischen Länder ermittelt. Zudem haben wir ExpertInnen zu den Unterschieden im Sprachlernprozess befragt, die sich zwischen Menschen, die synchronisierte Filme und Serien konsumieren und Menschen, die Filme und Serien mit Untertiteln bevorzugen, ergeben.

Zur Veranschaulichung des Kontexts haben wir einen Blick auf die Anzahl der Filme geworfen, die in Schlüsselländern wie Großbritannien, Deutschland, Italien und Frankreich Untertitelung bzw. Synchronisation bieten.

Mit Hilfe von Recherchen haben wir ein Ranking der deutschen SängerInnen und SchauspielerInnen mit den vielfältigsten Sprachkenntnissen erstellt.

Quellen

  • Untertitelung, Synchronisation, Synchronisation nur für Kinder und Voiceover: https://webcasts.td.org/uploads/assets/9888/document/Commit_Global_Subtitling_vs_Dubbing.pdf

  • Filme mit englischen Untertiteln: https://unogs.com/

  • Liste der Top 10 deutschen Filme: https://flixpatrol.com/

  • Liste der mehrsprachigen deutschen SchauspielerInnen und SängerInnen

  • Kommentare von Experten

AltersempfehlungAb 0
Gesprächswert90%
Mit Material vonPreply

Ähnliche Artikel