VG Wort Zählpixel

Video: Die lustigsten Cheerleader Fails

 
 

Schon mal Cheerleader gesehen? Im Basketball, im American Football, inzwischen auch im Fußball sind die jungen Damen mit ihrem teilweise gewagten Dress kaum mehr wegzudenken. Sportlicher Tanz, kombiniert mit stunt-ähnlichen Figuren, garniert mit reichlich weiblichen Reizen begeistert die Zuschauer und hebt das eigene Selbstwertgefühl.

Wenn energiegeladene, junge, sexy Girls mit akrobatischen Einlagen tanzen, ein wenig militärisch anmuten, dann hat das seinen optischen Reiz - zweifellos! Aber die zur Schau gestellte Leichtigkeit der Show täuscht über die intensive Vorbereitung hinweg. Wer weiß wie schwierig es selbst bei Paaren ist, einen Tanz bis zur Perfektion einzuüben oder das selbst schon einmal ausprobiert hat, der hat eine vage Vorstellung von dem enormen Trainingsaufwand, den solche Tanzgruppen betreiben müssen.

Im Streedance, Ballett, Showtanz oder als Cheerleader wird jede freie Minute genutzt, um Perfektion zu erlangen. Schließlich gibt es nicht fataleres, als ein Patzer während einer Aufführung. Geht ein Tanzschritt in die falsche Richtung, ist das kein Beinbruch. Misslingt der Handstand auf der menschlichen Pyramide, sind die Tänzer darunter in Gefahr. Und aus mehreren Metern Höhe zu fallen, kann tatsächlich gebrochene Gliedmaßen und schlimmeres zur Folge haben.

Um für einen Auftritt, die nächsten Meisterschaften der Cheerleader oder den Support der Heimmannschaft werden Kostüme entworfen, Tanzschritte eingeübt und die teils halsbrecherischen Showeinlagen auf Polstermatten oder auf dem Trampolin trainiert. Doch nicht immer sind solche Hilfsmittel verfügbar und das kann in der Tat gefährlich werden. Zudem sind viele Cheerleader geradezu besessen von ihrem Leistungssport. Da wird im heimischen Garten geübt, im Eingangflur wird Rad geschlagen und beim Ausflug ins Grünen muss der Bootssteg am See als Trainingsplattform ausreichen.

Ihr ahnt wohl schon was euch erwartet? Nicht immer lässt sich die Pyramide ohne Fehler bauen. Beim eingesprungenen Salto wird die Matte verfehlt oder die notwenige Rotationsgeschwindigkeit nicht erreicht. Und wenn in einer Halle verschiedene Sportler ihr Trainingspensum absolvieren, kommen sich Cheerleader und Kunstturner oder Balletttänzer schon einmal in die Quere. Dank ihrer gut austrainierten Körper bleiben solche Unfälle meist ohne schwere Folgen. Wobei sich die Cheerleader ihre blauen Flecken holen, seht ihr nach dem Klick auf Play!

 

 
 
 
Autor: Johanna Mahlberg | Gesprächswert: 90%