Ridley Scott plant Blade Runner Comeback

Derzeit arbeitet Scott noch an "Prometheus", in 3D, der wohl in gewisser Weise eine Vorgeschichte zum Alien-Universum liefern soll. Der Film mit Charlize Theron ("Hancock"), Noomi Rapace ("Sherlock Holmes 2") und Michael Fassbender ("X-Men-Erste Entscheidung") kommt im Sommer 2012 ins Kino.

Man darf hoffen, dass Scott sich - in beiden Fällen - nicht für ein laues Update seiner wichtigsten Filme benutzen lässt.

Was genau in Sachen Blade Runner geplant ist, steht derzeit noch nicht fest. Eine Vorgeschichte ? Eine Fortsetzung ? Eine Neuauflage ? Oder eine ganz neue Geschichte, die nur im selben Kontinuum spielt ? Kommt Harrison Ford zurück oder gibt er wenigstens einen Gastauftritt ?

Als Kopfgeldjäger Rick Deckard machte er damals Jagd auf Replikanten, die illegal auf der Erde gelandet waren. Sie lebten nur wenige Jahre und wurden als Arbeitssklaven und Söldner auf fernen Planeten ausgebeutet. Der Film war damals kein Hit, entwickelte sich aber zum vielzitierten Kultfilm. Er setzte stilistisch und technisch Maßstäbe, obwohl er weitgehend ohne Computereffekte auskam. Dabei entwarf er eine faszinierende, düstere Vision der Zukunft und behandelte gleichzeitig komplexe Fragen nach dem Kern der menschlichen Identität.

Prinzipiell könnte ein weiterer Besuch in der Cyberpunk-Welt von Blade Runner durchaus spannend sein. Einen Film über Themen wie Unsterblichkeit und unsere Zukunft allein der Vergangenheit zu überlassen wäre ja auch irgendwie paradox.


Ist das eine weitere Kerbe im Colt der Reboot-, Remake-, Prequel-, Sequel-Mania im Kino ?

"Blade Runner", der Science-Fiction-Klassiker von 1982 bekommt Nachwuchs, berichten die Kollegen von deadline.com.

Angesichts der mauen Kritiken für die aktuelle Neuauflage von Conan darf man durchaus skeptisch sein, ob es sinnvoll ist, den Status eines einzigartigen Meisterwerks anzutasten.
Was einen aber doch vorsichtig optimistisch stimmt, ist der Umstand, dass kein anderer als Ridley Scott der Regisseur des Originals persönlich involviert ist. Er soll die Regie übernehmen und produzieren.



 


 
 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
 

Meinungen zu "Ridley Scott plant Blade Runner Comeback"