VG Wort Zählpixel

Marvels The Avengers Trailer und Filmkritik

FSK Film: Dieser Film hat die FSK Freigabe 12 Jahre
FSK Trailer: 12 | Länge: 143 Min | Kinostart: 26.04.2012 | DVD/BD: 13.09.2012 | ©  Disney | Action
 

Originaltitel: The Avengers

  |  Mit: Robert Downey Jr., Samuel L. Jackson
 
Festhalten! Unser Player wird geladen...
Trailer

Trailer
Marvels The Avengers Trailer und Filmkritik

Die Mumie 2017

Die Mumie 2017
 VIDEO-TIPP

 
 

Marvels The Avengers Trailer und Filmkritik: Infos & Links

Die Story zu Marvels The Avengers Trailer und Filmkritik:
Ein unerwarteter Feind bedroht den Weltfrieden und gefährdet die globale Sicherheit. Nick Fury (gespielt von Samuel L. Jackson) ist der führende Kopf der internationalen Friedensorganisation S.H.I.E.L.D., sieht sich angesichts dieser Umstände gezwungen, ein Team zusammenzustellen, das die Welt vor der Katastrophe bewahrt. Eine weltweite, nie dagewesene Rekrutierung beginnt...

Schauspieler:
Robert Downey Jr., Samuel L. Jackson, Chris Evans, Chris Hemsworth

Regie:
Joss Whedon

Produktion:
Kevin Feige

Drehbuch:
Joss Whedon

Hintergrund:
Die coolsten, stärksten und heiß begehrtesten Superhelden der Welt sind da. Im Frühjahr 2012 kommt ins Kino, worauf Millionen von Kinofans gewartet haben: Die Marvel-Helden und ihre Begleiter nehmen gemeinsam den Kampf gegen das Böse auf. Mit jeder Menge Action, lockeren Sprüchen, viel Sexappeal und einer hervorragenden Starbesetzung soll Marvels The Avengers zum ultimativen Blockbuster 2012 werden. Basierend auf der legendären Comic-Serie The Avengers (Die Rächer), die 1963 zum ersten Mal erschien, schließen sich in Marves The Avengers die Stars des Marvel-Universums zusammen. Unter der Regie von Joss Whedon werden sie im Frühjahr 2012 endlich gemeinsam mit geballter Power die große Leinwand erobern: Robert Downey Jr. alias Iron Man, Chris Hemsworth alias Thor, Scarlett Johanson alias Black Widow, Mark Ruffalo alias Hulk, Chris Evans alias Captain America und Samuel L. Jackson alias Nick Fury.

Specials:
Die Extras auf der DVD und der Blu-Ray zu Marvels The Avengers könnte man mit der Qualität des Films gleichsetzen: Echt klasse. Einerseits sind Pannen vom Dreh und zusätzliche Szenen dabei, doch das Highlight ist eigentlich, dass es auch noch der Marvel-Kurzfilm OBJEKT 47 dabei ist. Außerdem findet man bei den Extras noch eine Visuelle Rundreise, die man mit dem Backstageblick vergleichen kann. Hierbei sieht man mal, wie viel Technik wirklich hinter solch einem Film steckt.

Offizielle Websites:
- Film Website
- Facebook-Seite des Films / der Serie


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

Fun Facts zu Marvels The Avengers:

Der Film basiert auf der gleichnamigen Marvel-Comicreihe, die von Stan Lee und Jack Kirby erfunden wurde. Der erste Avengers-Comic erschien im September 1963. Zum Team der Avengers gehörten damals Iron Man, Thor, Hulk, Ant-Man und Wasp. Captain America stieß in Ausgabe Nr. 4 hinzu, nachdem er aus dem Eis der Antarktis befreit wurde, wo er seit dem Kriegsende eingefroren war. Der Film führt nun Iron Man (Robert Downey Jr.), Captain America (Chris Evans), Hulk (Mark Ruffalo), Thor (Chris Hemsworth), Black Widow (Scarlett Johansson) und Hawkeye (Jeremy Renner) zusammen, als sie von S.H.I.E.L.D.-Direktor Nick Fury (Samuel L. Jackson) zur Pflicht gerufen werden. Zu den Drehorten des Films gehörten Wilmington in Ohio, Worthington in Pennsylvania, Cleveland in Ohio sowie New York City. Insgesamt dauerten die Dreharbeiten 93 Tage, dazu kamen nochmals 47 Tage für die Second Unit-Crew. Mit dem Quinjet kommt ein Klassiker unter den Marvel-Transportmitteln im Film zum Einsatz. Der Quinjet ist der Senkrechtstarter, mit dem die Avengers vom und zum Helicarrier sowie zu ihren Kampfeinsätzen kommen. Das Design des Quinjets ist mit dem des Helicarriers abgestimmt; die gleiche Technologie, die den Helicarrier zum Laufen bringt, ist auch in den Quinjets integriert. Gleichzeitig sorgen aber seine Silhouette, das Cockpit, die Triebwerke und die Bewaffnung dafür, dass man sich problemlos vorstellen kann, der Quinjet würde heutzutage tatsächlich existieren. Im allerersten Avengers-Comic vor beinahe 50 Jahren war es Thors Bruder Loki, der eine so große Gefahr darstellte, dass sich die Helden erstmals zusammenfanden, um ihn zu besiegen. Chris Hemsworth (Thor) fühlte sich am Set an die Atmosphäre eines Ferienlagers erinnert, wo sich untereinander eigentlich niemand kennt, aber man trotzdem seine Tage zusammen verbringt. Für seine Rolle als meisterlicher Bogenschütze Hawkeye trainierte Jeremy Renner mit einigen Profis, die schon bei den Olympischen Spielen angetreten sind und ihm den richtigen Einsatz des Bogens beibrachten. In den Comics dient der berühmte Schlachtruf Avengers Assemble! dazu, die Teammitglieder zusammenzutrommeln und zu den Waffen zu rufen, um Gegner zu bekämpfen, denen kein einzelner Superheld standhalten würde. Während der Dreharbeiten nutzte Chris Evans (Captain America) den Aufruf aber auch, um seine Kollegen nach einer anstrengenden Arbeitswoche per SMS zu einem entspannten Abend im Nachtleben von Albuquerque einzuladen. Für ganze drei Wochen legten die Dreharbeiten die East 9th Street im Stadtzentrum von Cleveland lahm, um dort eine der größten Actionsequenzen des Films umzusetzen. Schon Wochen vorher war der Dreh Stadtgespräch und lockte tausende Schaulustige an, die dabei zusahen, wie die Straße und ihre leer stehenden Gebäude sich in eine belebte New Yorker Shopping-Meile inklusive prall gefüllter Schaufenster und U-Bahn-Haltestelle verwandelte. Das Produktionsdesign war dabei so überzeugend, dass anfangs sogar Gerüchte die Runde machten, in der Straße würden neue Geschäfte eröffnen.

 

Meinungen zu "Marvels The Avengers"