VG Wort Zählpixel

Liebe Mauer Film Trailer

FSK Film: Dieser Film hat die FSK Freigabe 6 Jahre
Länge: 107 Min | Kinostart: 19.11.2009 | DVD/BD: 27.08.2010 (DVD&BD) | ©  Warner Bros. Pictures | 
 
 
Trailer

Trailer
Liebe Mauer Film Trailer

Gipsy Queen

Gipsy Queen
 VIDEO-TIPP

 
 
 

Die Story zu Liebe Mauer Film Trailer:
Sascha ist Grenzsoldat wider Willen. Um einen Studienplatz in Medizin zu bekommen, hat er sich für drei Jahre zur Volksarmee verpflichten müssen. Franzi ist eine freche, neugierige junge Frau aus dem Westen der Republik, die aus Kostengründen eine Wohnung direkt an der Mauer bezieht. Als Sascha und Franzi sich verlieben und heimliche Treffen arrangieren, glauben Stasi und CIA, Anfänge einer Revolte zu beobachten - denn es ist die Zeit der Massenflucht in die Prager Botschaft und der Demonstrationen. In Wirklichkeit führen Sascha und Franzi die Geheimdienste jedoch nur aufs Glatteis, um trotz Mauer und Spitzeln so viel Zeit wie möglich miteinander verbringen zu können. LIEBE MAUER erzählt auf komische Weise, wie eine deutsch-deutsche Liebe zu einem Akt der Zivilcourage wird und zeichnet zugleich ein liebevolles, einfühlsames Bild der letzten Tage der DDR.

Schauspieler:
Felicitas Woll, Maxim Mehmet, Anna Fischer, Thomas Thieme, Karl Kranzkowski, Margarita Broich, Gisela Trowe, Katja Danowski, Waldemar Kobus, Uwe Steimle, Henning Peker

Hintergrund:
„20 Jahre sind seit der Maueröffnung vergangen“, sagt Produzentin Heike Wiehle-Timm („Alles für meinen Vater“, „Blueprint“, „Ein Mann für jede Tonart“). „Viele Menschen haben die Bilder von damals noch im Kopf. Aber wir müssen Bilder finden, um sie auch den jungen Leuten von heute zu vermitteln. Einerseits machen wir mit ,Liebe Mauer‘ einen historischen Film, andererseits wollen wir die Figuren so nah an den Zuschauer heranbringen, dass der historische Abstand verschwindet, dass keine Distanz zwischen Geschichte und Zuschauern entsteht – das Publikum soll sie wie eine heutige Lovestory erleben – also eine romantische Komödie: Liebe mit Hindernissen – in diesem Fall ist das Hindernis die Mauer. Doch die Liebe kann sie überwinden.“ Dazu Regisseur Peter Timm („Go Trabi Go“, „Rennschwein Rudi Rüssel“): „Bei den Dreharbeiten in Halle habe ich miterlebt, wie die Menschen auch aus der weiteren Umgebung herbeipilgerten, mit sehr ambivalenten Gefühlen vor unserem Mauer-Set aus Pappe standen und ihren Kindern und Enkeln zu erklären versuchten, wie das damals war. Wie soll man den Nachgeborenen erklären, dass die Mauer eine Straße einfach in Längsrichtung durchteilte? Und eine ganze Stadt? Die Kinder begriffen das einfach nicht – nach dem Motto: ‚Wieso? Da hätte man doch …, da wäre ich einfach rübergeklettert.‘“


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten: