VG Wort Zählpixel

Fast And Furious 8 wird ganz anders als erwartet

©  Universal Pictures | News
 
14.01.2016 10:41
 

Fast And Furious 7 gehört zu den meist gesehenen Filmen aller Zeiten. Die letzte Auto-Action mit Paul Walker als Brian OConner konnte bis heute über 1,5 Milliarden Dollar einspielen. Ob der Nachfolger diese Marke knacken kann, erfahren wir 2017, wenn Fast And Furious 8 in unsere Kinos kommt.

Auf dem Regiestuhl für den nächsten Film mit Dominic Toretto sitzt nicht mehr Conjuring-Regisseur James Wan, sondern der Boss am Set von Straight Outta Compton. F. Gary Gray und Vin Diesel kennen sich schon seit den Dreharbeiten zu Extreme Rage, bei dem Gray Regie führte und Diesel die Hauptrolle spielte. Ihr erstes Gespräch über die Zukunft von Fast And Furious lief sehr gut, verriet der Regisseur gerade auf Collider. 

Grays Vision des Franchises deckte sich mit der Idee von Vin, wo die Reise hingehen soll. Trotzdem betonte F. Gary Gray, dass seine Pläne den Film in eine ganz andere Richtung lenken, als wir es aus den Vorgängern kennen. Er möchte nicht den Eindruck hinterlassen, dass wir Zuschauer am Ende denken, wir hätten das alles schon gesehen.

Gray will FF8 einen frischen Lack verpassen und gleichzeitig noch mehr Action in den Film bringen. Das Ergebnis sehen wir ab dem 13.04.2017. Dann startet Fast And Furious 8 in unseren Kinos.

Zum Film "Fast And Furious 7" | Mit: Vin Diesel und Paul Walker.

Videos zu "Fast And Furious 8 wird ganz anders als erwartet"

Festhalten! Unser Player wird geladen...
Fast And Furious 7 Trailer starten

Fast And Furious 7 Trailer starten
Fast And Furious 8 wird ganz anders als erwartet

Die Mumie 2017

Die Mumie 2017
 VIDEO-TIPP

 
 

Fast And Furious 8 wird ganz anders als erwartet: Infos & Links


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Dennis Pöring | Gesprächswert: 90%
 

Meinungen zu "Fast And Furious 8 wird ganz anders als erwartet"