VG Wort Zählpixel

Meinung: Deshalb wäre Fast and Furious 8 besser nie gedreht worden

©  FILM.TV | Action
 
27.09.2016 14:29
 

Fast and Furious 8, der achte Teil einer Film-Serie, die einfach nicht sterben will. Oder besser gesagt: nicht in Ruhe sterben gelassen wird. Platte Story, flache Dialoge und noch flachere Charaktere. Hinzu kommen, ehrlich gesagt, immer wieder coolen Autostunts. Nur die Lokalitäten ändern sich.

Wenigstens gibt es wenigstens ab und zu ein paar neue Schauspieler. Nach Paul Walkers tragischem Tod bei den Dreharbeiten zum siebten und bisher letzten Teil von Fast and Furious ist die Wahl eines weiteren Hauptdarstellers schwergefallen. Also setzte man auf die "alten Eisen". Zurückgeholt wurden wieder Vin Diesel, Michelle Rodriguez, Dwayne Johnson, Jason Statham und Kurt Russel. Das trägt aber bestimmt nicht zur weiteren Qualitätssteigerung von Fast and Furious 8 bei. Stattdessen werden wir wieder eine platte Story, flache Dialoge und noch flachere Charaktere erleben. Nur eben mit bekannten Schauspielern und coolen Karren. Gut, die Fahrzeuge können nichts dafür, dass sie in Fast and Furious verwurstet werden - wehren können sie sich nicht.

In Fast and Furious 8 wird die platte Handlung nach New York verlegt. Wovon wir nicht viel sehen werden. Es wird wieder größtenteils Nacht sein, der Fokus auf den Karren liegen und Motion Blur und verzerrende Filter werden das nächtliche New York verzerren. Warum hätte Fast and Furious 8 also besser nicht gedreht worden sein? Weil es wieder dasselbe, seit 2001 ständig wiederholte Konzept ist. Weil wir wieder ein und diesselben Gesichter sehen werden. Weil wir wieder ein und diesselbe Action erleben werden. Obwohl. Die Action war in der Reihe eigentlich nie flach und hat Vieles rausgerissen. Wenn das bei Fast and Furious 8 genauso bleibt, wird uns diese Reihe wahrscheinlich noch eine ganze Weile begleiten.

Mit derselben platte Story, und denselben Gesichtern. Aber weiterhin cooler Auto-Action. Trotzdem hätte man die Film-Serie gerade nach dem tragischen Tod von Paul Walker ebenfalls in aller Ehre sterben lassen können.

Paul Walker und Vin Diesel in Fast And Furious

Paul Walker und Vin Diesel in Fast And Furious

Zum Film "Fast And Furious 8" | Mit: Vin Diesel und Dwayne Johnson.

Videos zu "Meinung: Deshalb wäre Fast and Furious 8 besser nie gedreht worden"

Festhalten! Unser Player wird geladen...
FF7 Making Of starten

FF7 Making Of starten
Free Falling Cars

Plötzlich Papa

Plötzlich Papa
 VIDEO-TIPP

Paula

Paula
 VIDEO-TIPP

 
 

Meinung: Deshalb wäre Fast and Furious 8 besser nie gedreht worden: Infos & Links

Schauspieler:
Vin Diesel, Jason Statham, Dwayne Johnson, Kurt Russell, Michelle Rodriguez, Charlize Theron, Scott Eastwood, Nathalie Emmanuel, Helen Mirren, Elsa Pataky, Kristofer Hivju, Eva Mendes, Jordana Brewster, Lucas Black, Tyrese Gibson, Ludacris

Regie:
F. Gary Gray

Drehbuch:
Gary Scott Thompson, Chris Morgan

Filmmusik:
Brian Tyler

Rollen:
Vin DieselDominic Toretto
Jason StathamDeckard Shaw
Dwayne JohnsonHobbs
Kurt RussellMr. Nobody
Michelle RodriguezLetty 'Ortiz' Toretto
Charlize TheronCipher
Scott EastwoodLaw Enforcement Agent
Nathalie EmmanuelRamsey
Elsa PatakyElena
Kristofer HivjuCipher's henchman
Eva MendesMonica Fuentes
Jordana BrewsterMia
Lucas BlackSean Boswell
Tyrese GibsonRoman Pearce
LudacrisTej Parker

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Erich Pöhls | Gesprächswert: 89%
 

Meinungen zu "Meinung: Deshalb wäre Fast and Furious 8 besser nie gedreht worden"