VG Wort Zählpixel

Fast And Furious: Darum wollte Vin Diesel aufhören

©  FILM.TV | News
 
17.05.2017 12:04
 

Fast And Furious ohne Vin Diesel? Undenkbar! Es wäre aber fast soweit gekommen. Der Dom Toretto-Darsteller hatte keinen Bock mehr auf die Auto-Action-Reihe. Seine Gründe sind nachvollziehbar. Trotzdem sind wir froh, dass der Star aus Fast And Furious eine anderen Weg eingeschlagen hat. Warum Vin Diesel das Franchise für immer verlassen wollte, verrät er im Video. Jetzt in unserem Player mit einem Klick starten!

Festhalten! Unser Player wird geladen...
 
 
 
 

Fast And Furious: Darum wollte Vin Diesel aufhören: Infos & Links

Vin Diesel ist Dominic Toretto! Der Star der Fast And Furious-Reihe verriet bei der Deutschland-Premiere von Fast And Furious 8, dass alles auch hätte anders kommen können. Es gab eine Zeit, in der Vin Diesel die Auto-Action-Reihe für immer verlassen wollte. Der Grund: Das Drehbuch war ihm zu schlecht. Das Familienoberhaupt der Fast Family spricht es zwar nicht aus, es ist aber offensichtlich, dass er von Fas And Furious 2 spricht.

In 2 Fast 2 Furious spielte Paul Walker allein die Hauptrolle. Erst in Fast And Furious - Neues Modell. Original Teile. traten Dom und Brian wieder gemeinsam aufs Gas. Vin Diesel sagte, dass er damals verstanden habe, dass er dafür verantwortlich ist, für ein gutes Drehbuch zu kämpfen. Als Produzent der Filmreihe hat er mittlerweile Mitspracherecht am Skript und seine Wünsche flossen auch bei Fast And Furious 8 mit ein. Aktuell laufen hinter den Kulissen bereits die Vorbereitungen für Fast And Furious 9 und 10.


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Dennis Pöring | Gesprächswert: 89%
 

Meinungen zu "Fast And Furious: Darum wollte Vin Diesel aufhören"