VG Wort Zählpixel

Game Of Thrones: Die fünf schrägsten Theorien

©  FILM.TV | News
 
09.08.2017 11:44
 

A Song Of Ice And Fire von George R. R. Martin steckt voller Intrigen, Geheimnissen und großen Überraschungen. Seit die Romanreihe als Game Of Thrones so erfolgreich in Serienform gebracht wurde, vervielfachte sich nicht nur die Zahl der Fans, sondern auch die Menge an Theorien zur Geschichte. Wir haben für euch an dieser Stelle, direkt unter dem Trailer zu Episode 5 der aktuellen Game Of Thrones-Staffel, die schrägsten zusammengetragen.

Game Of Thrones

Game Of Thrones
Staffel 7 Folge 5 Trailer

Black Panther

Black Panther
 VIDEO-TIPP

American Assassin

American Assassin
 VIDEO-TIPP

 
 
 

Game Of Thrones: Die fünf schrägsten Theorien: Infos & Links

So große, noch nicht abgeschlossene Erzählungen wie Game Of Thrones fördern die Entstehung vieler Fantheorien. Zumal George R. R. Martin schon mehrmals bewies, welch gigantisches Überraschungspotenzial seine Romanreihe A Song Of Ice And Fire besitzt. Einige wenige Fantheorien haben sich bereits bewahrheitet, doch andere sind so extrem schräg, dass sie sich mit hoher Wahrscheinlichkeit niemals als wahr herausstellen werden … oder vielleicht doch?

Eine solche Theorie besagt zum Beispiel, dass Game Of Thrones in Wahrheit in einer postapokalyptischen Welt spielt. Schwer zu glauben – bei all der Magie und den Drachen. Doch für die Theorie sprechen einige extrem scheinende Bauwerke wie die Mauer. Wie konnten die Vorfahren der aktuellen Westeros-Bevölkerung diese Monumente bewerkstelligen? Vielleicht ja durch den Winter, der immer wieder angesprochen wird. Möglicherweise hat ein solcher, Jahre andauernder Winter dafür gesorgt, dass die vorherige Zivilisation, die vielleicht deutlich weiter entwickelt war, ausgelöscht wurde.

Klingt schräg? Es gibt noch weitaus schrägere Game Of Thrones-Theorien wie beispielsweise die folgenden. Achtung: In den nächsten Absätzen gibt es kleine Spoiler zu den bisherigen Ereignissen in der Serie.

Wie gefällt euch diese Theorie: Drachenglas ist Drachenkacke. Das Material, mit dem man die Weißen Wanderer meucheln kann, könnte rein theoretisch tatsächlich ein Überbleibsel von Drachenausscheidungen sein. Die Fantheorie kommt auf diesen Schluss, da Drachen beim Mampfen wohl auch viel Erde und Sand mitessen. Wenn Drachenkörper nun innerlich so heiß werden können, dass sie Feuer speien können, ist es nicht total abwegig anzunehmen, dass auch verschluckter Sand erhitzt wird – und daraus könnte dann Glas entstehen.

Theorie Nummer 3: Lyanna Mormonts Vater ist Tormund Riesentod. Zur Erinnerung: Bei Lyanna Mormont handelt es sich um das mutige, junge Mädchen, das sich als Familienoberhaupt der Mormonts bereits in diversen Besprechungen öffentlich auf die Seite von Jon Snow schlug. Und Tormund Riesentod ist der große Rothaarige, der bereits an Jon Snows Seite kämpfte und momentan Brienne von Tarth nachstellt.

Zu der Vater-Tochter-Theorie führen zwei Game Of Thrones-Legenden: Die eine besagt, dass Lyannas Mutter die Fähigkeit besessen haben soll, sich in einen Bären zu verwandeln. Die andere erzählt Tormund selbst. Angeblich wäre er mal so betrunken gewesen, dass er versehentlich mit einem Bären schlief. Fügt man diese beiden Geschichten zusammen, könnte man daraus schlussfolgern, dass Tormund auf äußerst schräge Art und Weise vielleicht tatsächlich Lyannas Vater sein könnte.

Wenn wir schon bei Mischwesen aus Menschen und Tieren sind, dürfen wir natürlich auch nicht die liebste Fantheorie rund um Ränkespinner Varys auslassen. Angeblich ist er gar kein Mensch, sondern eine Art Meermann. Dabei handelt es sich um Wesen, die in Game Of Thrones Meerlinge genannt werden. Die einzigen „Beweise“ für diese Theorie sind allerdings, dass man Varys' Beine unter seiner Kutte angeblich nie gesehen hat und dass er, als ihm Tyrion mit einem Wurf ins Meer drohte, sagte: „Die Resultate würden dich überraschen!“

Falls ihr die bisherigen Theorien schon für extrem schräg gehalten habt: Es geht noch schräger. Kit Harington, der in Game Of Thrones Jon Snow spielt, erzählte vor einiger Zeit von einer Theorie, nach der alle Ereignisse in Game Of Thrones nur ein Traum wären – der Traum von Jon Snows Schattenwolf. Wir hoffen mal nicht, dass sich diese Theorie am Ende von Game Of Thrones als wahr herausstellt ...


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Michael Zeis | Gesprächswert: 90%
 

Meinungen zu "Game Of Thrones: Die fünf schrägsten Theorien"