VG Wort Zählpixel

Urteil: Power Rangers-Star tötet Mitbewohner mit Schwert

©  FILM.TV | News
 
31.03.2017 10:14
 

Ricardo Medina alias Cole Evans aus der TV-Serie Power Rangers Wild Force muss ins Gefängnis. Das entschied jetzt ein Richter in Los Angeles. Der Fernsehstar geriet im Januar 2015 in einen Streit mit seinem Mitbewohner Josh S. und stach im Verlauf der Auseinandersetzung mehrere Male mit einem Samurai-Schwert auf seinen Freund ein. Ricardo Medina bekannte sich Mitte März des Totschlags schuldig.

Das Gericht urteilte nun und verhängte eine fast milde anmutende Strafe. Der Vater des getöteten forderte, den Mörder seines Sohnes wegzusperren und genau das wird jetzt passieren. Der Richter entschied allerdings, dass es kein Mord, sondern Totschlag war, da die Tat nicht im Vorfeld geplant wurde. Ricardo Medina muss dafür sechs Jahre ins Gefängnis. Wie es zu der unglaublichen Geschichte kam, erfahrt ihr im Video. Jetzt mit einem Klick starten! 

Power Rangers - Ricardo Medina

Power Rangers - Ricardo Medina
Star tötet Mitbewohner mit Schwert

The Furies

The Furies
 VIDEO-TIPP

Paranza

Paranza
 VIDEO-TIPP

Monsieur Alain

Monsieur Alain
 VIDEO-TIPP

 

Topnews-Alarm

Wir schicken dir alle neuen und wichtigen News zu Filmen und Serien - absolut kostenlos als Push-Nachricht auf dein Handy. Oder komm in unsere Topnews Facebook-Gruppe.

 
 

Urteil: Power Rangers-Star tötet Mitbewohner mit Schwert: Weitere Infos

Anzeige

Ricardo Medina war einer der Hauptdarsteller der TV-Serien Power Rangers Wild Force und Power Rangers Samurai. Als Cole Evans schlüpfe er 2002 zum ersten Mal in das Kostüm des roten Rangers. Heute sitzt der ehemalige Fernsehstar im Gefängnis, denn im Januar 2015 tötete Ricardo Medina seinen Mitbewohner mit einem Schwert.

Die beiden Freunde sollen laut Anklage über die Freundin des ehemaligen Power Rangers gestritten haben. Daraufhin nahm Medina ein Schwert und stach mehere Male auf Josh S. ein. Die Stiche endeten tödlich. Medina rief kurz nach der Tat selbst die Polizei und bekannte sich jetzt des Totschlags schuldig. Ein Richter in Los Angeles urteilte nun, dass Medina die nächsten sechs Jahre im Gefängnis verbringen wird.

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Dennis Pöring | Gesprächswert: 91%