VG Wort Zählpixel

Ex-Seriendarsteller: Das Leben der Stars danach

©  FILM.TV | News
 
13.03.2018 17:58
 

Viele ehemalige Seriendarsteller trifft ein ernüchterndes Schicksal. Sie werden von den Zuschauern nur in ihrer Paraderolle wahrgenommen und finden deswegen keine anderen mehr in Film und Fernsehen. Gerade Hauptdarsteller haben nach ihrer Serie mit diesem Problem zu kämpfen!

Aber es gibt auch Gegenbeispiele: Einige Serienstars nutzten die Dauerpräsenz im TV als Sprungbrett für weitere Charaktere in Fernsehproduktionen, oder sogar für Kinofilme. Oftmals sind gerade die Nebendarsteller erst entdeckt worden. Da ihre Erscheinung nicht auf die Figur geprägt ist, bekommen sie auch anschließend lukrative Angebote.

Scrubs-Hauptdarsteller Zach Braff konnte sich nach der Erfolgs-Sitcom um J.D. weiter durchsetzen, vor und hinter Kamera. Sein Serienfreund Turk, alias Donald Faison, war auch danach noch in der TV-Serie The Exes zu sehen, nebst Filmen. zwei positive Entwicklungen.

Der Star aus der Serie Malcolm Mittendrin hat hingegen ein besonders schweres Schicksal erlitten. Frankie Muniz zog sich nach der letzten Staffel aus der Branche zurück und wurde ein erfolgreicher Tourwagen-Fahrer auf den verschiedensten Rennstrecken der Welt. Gewandelt hatte sich sein Leben komplett, als er mit nicht einmal 30 Lebensjahren mehrere Schlaganfälle erlitt und seitdem mit starken Gedächtnisverlusten kämpft. Seine Partnerin wurde sozusagen zu seinem Kurzzeitgedächtnis. Die Serienbrüder blieben nach der Serie relativ unauffällig, wie auch die Mutter, Lois-Darstellerin Jane Kaczmarek.

Für Malcoms Serienvater Bryan Cranston ging die Karriere jedoch steil bergauf. Er feierte einen riesen Erfolg mit der Netflix-Serie Breaking Bad. Zahlreiche Filmangebote folgten. Wie es weiteren Ex-Seriendarstellern erging, zum Beispiel aus How I Met Your Mother, iCarly und Co., erzählen wir euch im Video.

 
 
 

Ex-Seriendarsteller: Das Leben der Stars danach: Infos & Links


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Sebastian Lorenz | Gesprächswert: 89%