VG Wort Zählpixel

Jin-Roh: Trailer zur Anime-Realverfilmung

©  FILM.TV | News
 
09.07.2018 12:05
 

Ghost In The Shell mit Scarlett Johansson traf nur auf wenig Gegenliebe und die Realverfilmung von Akira kommt schon seit Jahren nicht richtig in die Gänge. Dafür steht jetzt ein anderes Live-Action-Remake eines legendären Animes in den Startlöchern: Jin-Roh: The Wolf Brigade. Wir zeigen euch den beeindruckenden ersten Trailer dazu.

Der Anime Jin-Roh zeigte eine erschreckende Welt, wie sie sein könnte, wenn der Zweite Weltkrieg anders verlaufen wäre. Eine Antiterrortruppe namens Jin-Roh – was so viel wie „Menschliche Wölfe“ heißt – greift hart durch, doch der Terror, den sie bekämpfen, hat auch eine andere Seite.

Einen Einblick erhält der Hauptcharakter von Jin-Roh namens Fuse, nachdem sich eine Selbstmordattentäterin vor seinen Augen in die Luft sprengt und Fuse aus dem Dienst entlassen wird, weil er die Frau nicht vor der Explosion erschossen hat. Als er der Sache nachgeht, trifft er die Schwester der Attentäterin und freundet sich mit ihr an. Was ab diesem Moment geschieht, möchten wir euch natürlich nicht spoilern.

Die Realfilm-Version von Jin-Roh scheint den ersten Szenen nach in einigen Aspekten von der Geschichte des Anime abzuweichen. Ihr könnt selbst einen Blick darauf werfen – den Trailer findet ihr im Video-Player unter dem Text. Was aber schon jetzt feststeht, ist, dass Jin-Roh im Live-Action-Remake hervorragend aussieht.

Zwar ist der ganze Trailer auf Koreanisch, aber auch ohne diese Sprache zu verstehen, solltet ihr einen Blick in den Jin-Roh-Trailer riskieren. Denn Regisseur Jee-Woon Kim hat offensichtlich dafür gesorgt, dass auch die Bilder allein bereits eine starke Sprache sprechen. Kein Wunder, schließlich bewies der Regisseur schon in der Vergangenheit sein außergewöhnliches Talent.

So stammt von ihm zum Beispiel einer der besten Horror-Geheimtipps überhaupt: A Tale Of Two Sisters, das hierzulande teilweise auch unter dem Titel Zwei Schwestern bekannt ist und auf keinen Fall mit dem US-Remake verwechselt werden sollte.

Die amerikanische Version (aka Der Fluch der 2 Schwestern aka The Uninvited) strich alle außergewöhnlichen Elemente des Originals – wozu ein emotionales Familiendrama und fast schon David-Lynch-artige, äußerst verstörende Momente gehören – und reduzierte somit die Geschichte zu einem Standard-Gruselfilmchen, das an das Original von Jee-Woon Kim nicht heranreichte.

2013 versuchte sich der Jin-Roh-Regisseur selbst in Hollywood und drehte mit Arnold Schwarzenegger den Action-Streifen The Last Stand. Das Ergebnis erfüllte jedoch nicht die hohen Erwartungen. Jee-Woon Kims Arbeit könntet ihr aber auch durch seine anderen, deutlich sehenswerteren Filme wie zum Beispiel A Bittersweet Life, The Good The Bad The Weird oder I Saw The Devil kennen.

In Jin-Roh: The Wolf Brigade, von dem bislang nur der südkoreanische Kinostart bekannt ist (diesen Juli), scheint er wieder zur Höchstform aufzulaufen, doch seht selbst:

Jin-Roh: The Wolf Brigade

Jin-Roh: The Wolf Brigade
Trailer

The Hate U Give

The Hate U Give
 VIDEO-TIPP

 
 
 

Jin-Roh: Trailer zur Anime-Realverfilmung: Infos & Links


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Michael Zeis | Gesprächswert: 74%