VG Wort Zählpixel

Venom 2 und weitere Spider-Man-Spin-offs kommen

©  FILM.TV | News
 
21.10.2018 09:09
 

Das Spider-Man-Spin-off Venom kam bei den meisten Kritikern nicht gerade gut an. Dem Publikum ist das wohl herzlich egal, denn Venom scheint erfolgreich genug zu sein, dass die Macher bereits sehr sicher über Venom 2 und sogar noch vier weitere Spider-Man-Spin-offs sprechen.

Venom 2 wird am Ende von Venom bereits angedeutet – Achtung, Spoiler: In der Szene nach dem Abspann taucht ein Charakter namens Cletus Kasady auf. Spider-Man-Fans wissen: Dabei handelt es sich um die Figur, die später zu Carnage wird. Carnage ist sozusagen eine Art Venom in noch brutaler, was daran liegt, dass Kasady im Gegensatz zu Eddie Brock (aka Venom) ein gefährlicher Psychopath ist.

Wer jetzt vermutet, dass eine solche Figur dazu führen könnte, dass Venom 2 im Gegensatz zum ersten Film kein halbwegs kinderfreundliches PG-13-Rating (entspricht in etwa dem hierzulande üblichen FSK 12) erhalten wird und die von vielen Fans schon für Venom gewünschten R-Rating-Regionen für Erwachsenenfilme erreichen könnte, irrt laut Produzent Avi Arad:

„Wenn du Carnage hörst, denkst du nur noch an ein R-Rating. Aber wenn du seine Geschichte wirklich, wirklich kennst, ist dort kein ‚R‘. Er ist eine gepeinigte Seele. Es geht nicht darum, was er tut, weil wir nie zeigen müssen, wie das Messer von hier nach dort sticht und das Blut spritzt. Was du zeigen musst, ist seine Motivation. Wurde er so geboren oder steckt etwas dahinter, bei dem wir mitfühlen können? Weil wenn du es schaffst, einen Bösewicht zu machen, bei dem du mitfühlen kannst: Jackpot.“

Allzu deutlich bebilderte Gewalt scheint also auch in Venom 2 keine Notwendigkeit zu sein – trotz Carnage. PG-13 dürft ihr aber mit hoher Wahrscheinlichkeit auch für die zwei weitern Spider-Man-Spin-offs Kraven und Morbius erwarten. Dass Kraven The Hunter einen eigenen Film bekommt, war bereits bekannt. Dessen Drehbuchautor Richard Wenk bestätigte hatte jetzt aber eine dicke Überraschung dazu parat:

„Kraven wird auf Spider-Man treffen“, so Wenk in einem Interview. Eigentlich hat Sony Pictures derzeit Spider-Man sozusagen an Disney und Marvel für das Marvel Cinematic Universe ausgeliehen, wo der Superheld von Tom Holland dargestellt wird. In Venom war von Spider-Man weit und breit nichts zu sehen, aber in Kraven dürft ihr euch wohl tatsächlich auf ihn freuen, falls Wenks noch im Anfangsstadium befindliche Drehbuch wie von ihm geplant abgesegnet wird.

Das Spider-Man-Spin-off Morbius: The Living Vampire soll laut Produzent Avi Arad bereits im Frühjahr 2019 gedreht werden. Die Titelrolle übernimmt „Joker“ Jared Leto. Black Cat und Silver Sable sollen ebenfalls eigene Spider-Man-Spin-off-Filme bekommen, anstatt – wie ursprünglich geplant – in einem gemeinsamen Silver & Black-Film aufzutreten.

Falls ihr anstatt dieser ganzen anderen Figuren aus dem Spider-Man-Universum lieber mehr von Venom sehen wollt, gibt es übrigens durchaus Hoffnung auf mehr als nur zwei Filme: Hauptdarsteller Tom Hardy hat nämlich für insgesamt drei Venom-Film unterschrieben. Das muss natürlich noch lange nicht heißen, dass Venom 3 tatsächlich kommen wird, aber zumindest vertraglich wäre diesbezüglich schon einmal alles in trockenen Tüchern.

Venom Trailer 3

Venom Trailer 3
FSK 12

Pets 2

Pets 2
 VIDEO-TIPP

Die Erbinnen

Die Erbinnen
 VIDEO-TIPP

Deliler

Deliler
 VIDEO-TIPP

 

Superhelden-Alarm

Wir schicken dir alle neuen Superhelden-News - absolut kostenlos als Push-Nachricht auf dein Handy. Oder komm in unsere Facebook-Gruppe für Superhelden-Verrückte.

 
 

Venom 2 und weitere Spider-Man-Spin-offs kommen: Infos & Links


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Michael Zeis | Gesprächswert: 98%