VG Wort Zählpixel

Bond 25: 007 ist im Film eine dunkelhäutige Frau

©  FILM.TV | News
 
16.07.2019 11:59
 
Anzeige

Ihr dachtet, die James-Bond-Filme wären im Grunde immer dasselbe? Bond 25 scheint bereits im Vorfeld zu beweisen, dass dem definitiv nicht so ist. Eine brandheiße Info besagt nämlich, dass nicht Daniel Craig 007 in Bond 25 spielen wird, wie bislang angenommen, sondern zur Überraschung aller jemand völlig anderes.

Die Geheimhaltung rund um Bond 25 funktionierte bis jetzt eigentlich recht gut. Doch jetzt hat die Daily Mail angeblich die wohl größte Überraschung des Films schon lange vor dem offiziellen Kinostart von Bond 25 herausgefunden: 007 ist in Bond 25 nicht Daniel Craig, sondern eine Frau: Lashana Lynch.

Lashana Lynch fiel zuletzt beispielsweise in Captain Marvel in der Rolle als beste Freundin der Titelheldin auf. Ein Bild von ihr seht ihr direkt unter dem Captain Marvel-Trailer am Ende des Artikels. Wie die Quelle besagt, beginnt Bond 25 direkt damit, dass der aktuelle MI6-Boss M, gespielt von Ralph Fiennes, 007 rufen lässt. Doch anstatt Daniel Craig, betritt dann Lashana Lynch sein Büro, weil sie laut Daily Mail in Bond 25 Agent 007 ist.

Lashana Lynch in Captain Marvel
Lashana Lynch in Captain Marvel

Daniel Craig spielt dennoch in Bond 25 mit. Wenn ihr jetzt vielleicht etwas verwirrt seid: Das Ganze lässt sich leicht entwirren. Lynch spielt nicht Bond, aber die Lizenz zum Töten und der Doppelnullstatus kann an jeden Agenten vergeben werden. Und da sich James Bond, der auch in Bond 25 – zum letzten Mal – von Daniel Craig dargestellt wird, im Ruhestand befinden soll, gibt es eine neue 007-Agentin, die eben von Lashana Lynch gespielt wird.

Dieser Drehbuchkniff soll von der Autorin Phoebe Waller-Bridge stammen, die zuletzt Berichten zufolge angeblich u. a. deshalb angestellt wurde, um in Bond 25 bessere Frauenfiguren zu integrieren. Lashana Lynchs Figur soll laut der Quelle in Bond 25 Nomi heißen und – wenig verwunderlich – im Verlauf der Geschichte von Bond angebaggert werden. Die bisherigen Infos deuten jedoch nicht darauf hin, dass Nomi auf Bonds Avancen eingehen wird.

Interessant ist auch, wie der eigentlich altmodische Bond-Charakter in die moderne Zeit integriert werden soll. So besagt die Quelle laut Daily Mail, dass Bond 25 ein Film wird, der die jüngere Generation anspricht, aber gleichzeitig seinen Wurzeln treu bleiben soll. Der Bond-Charakter selbst soll immer noch er selbst sein, aber „er muss lernen, in der #metoo-Welt zurechtzukommen“. Wie das aussieht, erfahren wir zum Kinostart von Bond 25 am 09.04.2020.

 
 
 

Bond 25: 007 ist im Film eine dunkelhäutige Frau: Weitere Infos

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Michael Zeis | Gesprächswert: 99%