VG Wort Zählpixel

Game Of Thrones Staffel 8: So entstehen die Drachen

©  FILM.TV | News
 
12.04.2019 09:25
 
Anzeige

Wenn ihr schon immer mal wissen wolltet, wie die Drachen in Game Of Thrones in echt aussehen, dann haben wir diesmal einen ganz besonderen GoT-Leckerbissen für euch. Kurz vor dem Start von Game Of Thrones Staffel 8 veröffentlicht HBO einen extrem spannenden Blick hinter die Kulissen und offenbart unter anderem, wie die Drachen in Game Of Thrones zum Leben erwachen.

Ihr dachtet, die Drachen in Game Of Thrones Staffel 8 und allen vorherigen GoT-Staffeln entstanden komplett im Computer? Falsch gedacht. Zwar werden die Kinder von Daenerys Targaryen in Game Of Thrones tatsächlich zu großen Teilen am Rechner gezimmert, doch wie ihr in der Galerie unter dem Video-Player sehen könnt, wird auch einiges „Echtes“ verwendet.

Als sehr anschauliches Beispiel sei hier die Szene hervorgehoben, in der im Vordergrund der Arm des Night King und im Fokus der Drache Viserion zu sehen sind. Wer Game Of Thrones Staffel 7 gesehen hat, weiß sicherlich, von welcher Szene genau wir sprechen. Die Bilder stammen aus einem neuen Behind The Scenes-Video, das HBO jetzt veröffentlichte und genau diese Szene wird als eine der herausforderndsten genannt:

„Man sieht, wenn die Animatoren sehr begeistert von ihrer Arbeit sind und sie wirklich Umwerfendes leisten“, erzählt Joe Bauer, Visual Effects Supervisor für Game Of Thrones. „(…) Die Kamera fährt direkt an den Drachenschuppen entlang. Ich meine, all das musste absolut echt aussehen.“

Sieht man sich die ersten Staffeln von Game Of Thrones noch einmal an und vergleicht die Effekte mit beispielsweise Game Of Thrones Staffel 7 oder der am 14.04.2019 startenden Game Of Thrones Staffel 8, wird man eine deutliche Qualitätssteigerung der Special-FX feststellen. Die stetig steigende Herausforderung wird von den VFX-Experten von Game Of Thrones mehrmals betont, beispielsweise von Steve Kullback, VFX Producer bei Game Of Thrones. Kullback zog einen sehr interessanten Vergleich mit einer ganz anderen Branche, der die Arbeit seines Teams auf ungewöhnliche Weise veranschaulicht:

„Vieles an der Arbeit an [Game Of Thrones] ist wie dem Zirkus beizutreten. Wir reisen zehntausende Meilen fort von unserem Zuhause und wir stellen unser Zelt auf, damit wir unsere kleine Show aufführen können. Dann bauen wir das Zelt wieder ab und bringen es irgendwoanders hin.“

Joe Bauer blickt bereits mit etwas Wehmut auf das Ende von Game Of Thrones, da die Serie – abgesehen vom geplanten Spin-off – mit Game Of Thrones Staffel 8 ja leider enden wird: „Was ich am meisten vermissen werde, ist das tägliche, kreative Training. Ernsthaft, wir haben über 10.000 Einstellungen mit visuellen Effekten inszeniert.“ Einige davon könnt ihr in der Galerie unter dem Video in Augenschein nehmen. Das Video selbst zeigt euch die Entstehung einer ganz bestimmten Szene aus Game Of Thrones Staffel 6 mit Tyrion und den Drachen:

 

Game Of Thrones-Alarm

Wir schicken dir alle News zu Game Of Thrones - absolut kostenlos als Push-Nachricht auf dein Handy. Oder folge uns bei Flipboard.

 
 
Anzeige
 
Autor: Michael Zeis | Gesprächswert: 96%