VG Wort Zählpixel

Joyn: Das kostet der neue ProSieben Streamingdienst

©  FILM.TV | News
 
19.06.2019 14:21
 
Anzeige

Die ProSiebenSat.1 Media Gruppe und Discovery haben einen Streamingdienst ins Leben gerufen, der den großen Konkurrenten das Wasser reichen soll. Auch, wenn Joyn noch in einer frühen Phase ist, kann der Dienst schon einiges.

Joyn gilt als eine neue, verbesserte Version der 7TV Mediathek von ProSieben. Das Angebot ist allerdings deutlich vergrößert worden. Neben Inhalten von ProSieben, Sat.1 und Sixx sind auch Serien und Filme von DMAX, ZDF und Arte auf Joyn zu finden. Der größte Vorteil: Joyn ist kostenlos und funktioniert ohne Anmeldung.

Für Kunden, die für einen Aufpreis noch weitere Inhalte abrufen wollen, wird es in Zukunft eine kostenpflichtige Premium-Version geben. Der monatliche Preis dieser Variante ist noch nicht bekannt, für das Geld sollen aber alle Maxdome und Eurosport Player Inhalte abrufbar sein. Auch Joyn Originals soll in Zukunft produziert werden. So sind Projekte im Class Heufer-Umlauf und Katrin Bauerfeind in Arbeit.

Auch einen großen Nachteil hat Joyn. Derzeit sind die Inhalte nicht in HD verfügbar. Das soll sich zwar noch ändern, HD Streams werden aber wohl nur für zahlende Kunden möglich sein. Auch eine Download-Funktion gibt es derzeit nicht, könnte aber mit der Einführung des Premium-Abonnements noch kommen.

Für Leute, die gerne das ProSieben-, Sat.1- oder ZDF-Programm mögen, ist Joyn eine kostenfreie Möglichkeit, die Lieblingssendungen jederzeit zu sehen. Für alle anderen ist Joyn noch keine richtige Alternative zu Netflix und Amazon Prime, doch spätestens mit der Integration von Maxdome dürfte Joyn auf einem guten Weg sein.

Wer sich für Joyn interessiert, kann das Programm jederzeit als App aus dem Apple oder Android Appstore downloaden. Noch befindet sich Joyn allerdings in einer frühen Phase und neue Funktionen und Verbesserungen werden in den kommenden Monaten folgen.

 
 
 

Joyn: Das kostet der neue ProSieben Streamingdienst: Weitere Infos


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Fynn Sehne | Gesprächswert: 85%