VG Wort Zählpixel

Maxdome wird abgeschaltet: Das Ende des Streamingdienstes

 
 

Die nach eigenen Angaben größte Online-Videothek Deutschlands wird abgeschaltet. Maxdome gehört seit 2006 zur Landschaft der Streamingdienste dazu. Für die Plattform der Sendergruppe ProSiebenSat.1 wird jedoch bald Schluss sein. Neuanmeldungen sind hierzulande nicht mehr möglich. Checkt die Details zum Ende:

Nach eigenen Angaben bietet Maxdome seinen Abonnenten über 50.000 Filme, Serien, Dokus und ein umfangreiches Programm für Kinder. Damit steht der Dienst in direkter Konkurrenz zu Netflix, Amazon Prime und Sky. Neben dem Abo-Modell, welches zahlreiche Produktionen zum monatlichen Festpreis bietet, gibt es besondere Neuerscheinungen auch zum Leihen und Kaufen. Sky und Prime handhaben dies ähnlich.

Im Sommer 2020 ist dann Schluss. Der Anbieter aus München nimmt schon jetzt keine Neukunden aus Deutschland mehr an, sondern verweist sie stattdessen zum Schwester-Projekt Joyn. Dort wird mit dem Plus-Angebot das Abo-Modell fortgeführt, ebenfalls betrieben von ProSiebenSat.1, jedoch in Zusammenarbeit mit dem US-Unternehmen Discovery. Bis zur Abschaltung können die Inhalte von Maxdome wie gewohnt genutzt werden. Benachrichtigungen über den Wechsel gehen natürlich an alle Nutzer. Die Bezahl-Pakete werden dann von Joyn Plus übernommen.

Durch die Corona-Krise haben auch die deutschen Streaminganbieter kräftig zugelegt. Laut dem Online-Dienst Clas meldet der Maxdome-Nachfolger Joyn das stärkste Quartal seit seiner Gründung im Jahr 2017. Die App des Dienstes habe inzwischen über 7,5 Millionen Downloads bei 6,5 Millionen aktiven Nutzern. Das Flächendeckende Zuhausebleiben der Menschen führt zu einem weitreichenden Konsum von Streaming-Inhalten. Auch über die Abschaltung hinaus sollen die gekauften Inhalte bei Maxdome abrufbereit sein. Entsprechende Hinweise dazu werden an die Nutzer herausgegeben. Ein genaues Datum für das Ende steht noch aus, jedoch wurde das Ende der aktuellen Übergangsfrist für den Sommer 2020 festgelegt.

 

 
 

Maxdome wird abgeschaltet: Das Ende des Streamingdienstes: Ähnliche Artikel & Weitere Infos


Empfehlungen für dich

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Sebastian Lorenz | Gesprächswert: 89% | mit Material von 123432