VG Wort Zählpixel

The Boy 2 FSK - Altersfreigabe

 
 

2016 erschien mit The Boy der erste Teil des Puppen-Horrors in den Kinos. Nun ist Regisseur William Brent Bell mit einer Fortsetzung zurück und hat mit Katie Holmes einen Hollywood-Star als Hauptdarstellerin im Gepäck. Hier erfahrt ihr die Altersfreigabe der Fortsetzung, die nun bekannt gegeben wurde.

In ersten Teil von The Boy aus dem Jahr 2016 reist Greta, gespielt von Lauren Cohen und bekannt als Maggie aus The Walking Dead, nach Großbritannien um einen Job als Kindermädchen anzunehmen. Am Ziel angekommen stellt sie fest, dass das Kind eine lebensgroße Puppe ist, die von den Eltern aber als normales Kind behandelt wird. Die Eltern erzählen ihr, dass ihr Sohn schon einige Kindermädchen abgelehnt habe und dass sie eine Liste von Regeln befolgen soll.

Zunächst hält sich Greta nicht an diese Regeln und je mehr sie sie missachtet, desto häufiger passieren merkwürdige Dinge mit der Puppe. Sie scheint sich zu bewegen und im Haus ertönen merkwürdige Geräusche. Als Greta von der traurigen Vergangenheit des echten Sohns erfährt, entscheidet sie sich zu beleiben. Ein Fehler, wie sich schnell herausstellt, denn schon bald erkennt Greta den wahren Grund für das Eigenleben der Puppe.

Bereits das Ende des ersten Teils deutete an, dass eine Fortsetzung kommen könnte. Dies ist nun der Fall und schon seit einigen Tagen läuft Brahms: The Boy 2 in den deutschen Kinos. Die FSK hat die Altersfreigabe für den Puppen-Horror bekannt gegeben. Nachdem der erste Teil ab 12 Jahren freigegeben wurde, geht es in der Fortsetzung ein weniger härter zu. Brahms: The Boys 2 ist ab 16 Jahren freigegeben. Die offizielle Laufzeit beträgt laut FSK-Urteil 86 Minuten. Brahms: The Boy 2 ist am 20. Februar 2020 in den deutschen Kinos gestartet. Fans von Horrorpuppen oder des ersten Teils sollten sich also schnell Tickets kaufen.


 
 

The Boy 2 FSK - Altersfreigabe: Ähnliche Artikel & Weitere Infos


Empfehlungen für dich

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Fynn Sehne | Gesprächswert: 82%