VG Wort Zählpixel

Orphan 2: Das Horror-Waisenkind kehrt zurück

 
 

Bereits vor einige Zeit wurde bekannt, dass im Orphan-Prequel erneut die böse Esther im Mittelpunkt stehen wird. Als dann Isabelle Fuhrman erneut als Esther gecastet wurde, war die Verwunderung der Fans groß. Schließlich ist Fuhrmann nicht mehr 12, sondern inzwischen 24 Jahre alt. Das sagt der Regisseur des Horrorfilms dazu.

Der Psycho-Thriller "Orphan - Das Waisenkind" erschien 2009 und erzählt die Geschichte der Familie Coleman, die nach dem Verlust ihres Kindes ein kleines Mädchen adoptieren. Zuerst ist das Mädchen ein Wunschkind und benimmt sich wunderbar. Doch nach und nach kommen kleine Gehässigkeiten zum Vorschein, die schließlich immer extremer werden. Als sich ihre Adoptiveltern dann auch noch von ihr abwenden gerät Waisenkind Ester in einen Blutrausch und es kommt ein beängstigendes Geheimnis aus ihrer Vergangenheit zum Vorschein.

Schon vor langer Zeit wurde ein Prequel zu "Orphan - Das Waisenkind" angekündigt. "Orphan: First Kill" wird ein Prequel, in dem erneut Esther im Mittelpunkt stehen wird. Dieses Mal wird es um ihren Ausbruch aus der psychatrischen Klink gehen, in der sich Ester befand, bevor sie sich als Waisenkind ausgab. Gespielt wird Ester erneut von Isabell Fuhrmann, die inzwischen 12 Jahre älter ist, als damals.

Zu dem Thema äußerte sich nun auch Regisseur William Brent Bell. So werden selbstverständlich Techniken der digitalen Verjüngung eingesetzt, doch der Hauptsächliche Teil der Arbeit wird analog ablaufen. So wird Fuhrman vor allem durch Perspektiven, Licht und Kamerawinkel jünger wirken, als sie eigentlich ist.

Ob Isabelle Fuhrmann in "Orphan: First Kill" tatsächlich wieder wie zwölf aussehen wird, erfahren wir wohl erst Ende 2021 oder in der ersten Hälfte des nächsten Jahres.

 

 
 

Orphan 2: Das Horror-Waisenkind kehrt zurück: Ähnliche Artikel & Weitere Infos


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Fynn Sehne | Gesprächswert: 84%