Gaslit: Watergate-Serie mit Julia Roberts und Sean Penn kommt

 
 

Starz hat die Anthologieserie „Gaslit“ mit Julia Roberts („Homecoming“, Wunder) und Sean Penn (Milk, Mystic River) erworben. Der ausführende Produzent Matt Ross (Captain Fantastic, 28 Hotel Rooms) zeichnet für die Regie der Serie verantwortlich, die Robbie Pickering („Mr. Robot“, „Search Party“, Natural Selection) als Showrunner und ausführender Produzent nach der Watergate-Podcastreihe „Slow Burn“ des US-Online-Magazins Slate für den Bildschirm adaptiert. UCP, eine Einheit der Universal Studio Group, produziert die Serie für Starz, die Dreharbeiten beginnen im Frühling.

„Gaslit“ ist der neueste Titel von Starz, das vor kurzem seine #TakeTheLead-Initiative ins Leben gerufen hat, mit der das Unternehmen sein bestehendes Engagement für Geschichten von, über und für Frauen und eine unterrepräsentierte Zuschauerschaft vertiefen will.

„Gaslit“ wird auf STARZ in den USA und Kanada sowie auf seiner internationalen Streaming-Plattform Starzplay in Europa, Lateinamerika und Japan zu sehen sein.

„In ,Gaslit‘ können wir nicht nur eine außergewöhnliche, noch nicht erzählte Geschichte erzählen und Martha Mitchells historische Bedeutung im Watergate-Skandal herausstellen, wir haben auch eine Traumbesetzung aus Julia und Sean und das beste Kreativteam und die besten Partner, die wir uns hätten wünschen können“, sagte Christina Davis, President Original Programming bei Starz. „Wir können es kaum erwarten, diese Serie dem Starz-Publikum in der ganzen Welt näherzubringen. Damit setzen wir das Bestreben des Senders fort, anspruchsvolle Geschichten zu erzählen, die besonders Frauen ansprechen und zudem hervorragend auf unsere Stammzuschauer zugeschnitten sind.”

„Gaslit“ wird Watergate neu erzählen und konzentriert sich auf bisher unerzählte Geschichten und vergessene Figuren des Skandals – von Nixons stümperhaften, opportunistischen Untergebenen über die wahnsinnigen Fanatiker, die ihre Verbrechen begünstigten, bis hin zu den tragischen Whistleblowern, die das ganze verdorbene System zum Einsturz brachten.

„Ich bin so glücklich, dass ich die herzzerreißende, faszinierende Geschichte von Martha Mitchell mit der Welt teilen darf”, sagte der Showrunner und ausführende Produzent Robbie Pickering. „Martha war die Erste, die ihre Stimme laut gegen diese plumpen, kriminellen Machenschaften erhob. Gleichzeitig war sie als öffentliche Märtyrerin in dieser Zeit auch höchst komplex und vielschichtig. Es ist ein Traum, jemanden zu finden, der ihre Geschichte erzählen möchte. Dies nun mit Sam, Julia, Sean, Matt, UCP und Starz zu machen, ist unfassbar. Ich bin überglücklich.”

Im Mittelpunkt der Serie steht Martha Mitchell, gespielt von Julia Roberts, eine über die Maßen selbstbewusste Persönlichkeit, die kein Blatt vor den Mund nimmt. Die aus Arkansas stammende Mitchell gehört zur besseren Gesellschaft und ist die Frau des Nixon-treuen Justizministers John Mitchell, gespielt von Sean Penn. Trotz ihrer Nähe zu den Konservativen ist sie die erste, die öffentlich Alarm schlägt, als sie Nixons Verwicklung in Watergate erkennt, womit sie sowohl die Präsidentschaft als auch ihr eigenes Leben aus den Fugen geraten lässt. Als Justizminister ist John Mitchell Nixons zuverlässigster Berater und bester Freund. Temperamentvoll, großmäulig und skrupellos – und doch hoffnungslos verliebt in seine bekanntermaßen freimütige Frau – wird er gezwungen sein, sich zwischen Martha und dem Präsidenten zu entscheiden.

Zusammen mit Pickering zählen Sam Esmail („Homecoming“, „Mr. Robot“) und Chad Hamilton („Mr. Robot“, „Homecoming“) mit ihrer Produktionsfirma Esmail Corp zu den ausführenden Produzenten, im Rahmen ihrer Zusammenarbeit mit UCP. Roberts wird mit ihrer Firma Red Om Films ebenso als ausführende Produzentin fungieren wie Lisa Gillan und Marisa Yeres Gill. Auch Anonymous Content sowie Gabriel Roth und Josh Levin von Slate gehören zum Produktionsteam. Leon Nayfakh, der den Podcast erschaffen hat, fungiert als Berater.

„Gaslit“ bringt Esmail und Roberts in ihrem zweiten gemeinsamen Fernsehprojekt wieder zusammen. Zuvor hatten beide in der ersten Staffel des Golden Globe®-nominierten „Homecoming" miteinander gearbeitet.

Die für ihre Rolle in Erin Brockovich Oscar®-prämierte Julia Roberts hat in vielen der erfolgreichsten Filme Hollywoods mitgewirkt, mit den angesehensten Regisseuren der Branche zusammengearbeitet und mit ihren Filmen weltweit mehr als 3 Milliarden Dollar eingespielt. Mit ihrer von der Kritik hochgelobten Rolle in Pizza Pizza – Ein Stück vom Himmel wurde das Publikum erstmals auf sie aufmerksam. Für ihre Rolle in Magnolien aus Stahl erhielt sie schließlich ihre erste Academy Award®-Nominierung. Ihr nächstes Projekt, Pretty Woman, war der umsatzstärkste Film des Jahres 1990 und brachte Roberts ihre zweite Academy Award®-Nominierung ein. 1997 spielte sie in dem Kassenschlager Die Hochzeit meines besten Freundes und kurz darauf neben Susan Sarandon und Ed Harris in Seite an Seite. 1999 wirkte sie in zwei weiteren Erfolgsfilmen mit: in Notting Hill zusammen mit Hugh Grant in der Hauptrolle und in Die Braut, die sich nicht traut.

Seit Erin Brockovich aus dem Jahr 2000 hat sie in drei Filmen von Regisseur Stephen Soderbergh mitgespielt: Ocean's Eleven, Ocean's Twelve und Voll Frontal. Im Sommer 2010 war Roberts in der Hauptrolle in dem von Ryan Murphy inszenierten Film Eat Pray Love zu sehen, der auf den zum Bestseller avancierten Memoiren von Elizabeth Gilbert basiert. Eine weitere Academy Award®-Nominierung – sowie Nominierungen für einen Golden Globe Award, einen Screen Actors Guild Award und einen Critics' Choice Award – erhielt sie für ihre Rolle in Im August in Osage County, der im Dezember 2013 in die Kinos kam.

Roberts bekam Nominierungen für den Emmy und den Screen Actors Guild Award für ihre Rolle in „The Normal Heart“, der im Mai 2014 auf HBO startete. Im Jahr 2017 war Roberts in der Hauptrolle des Erfolgsfilms Wunder an der Seite von Jacob Tremblay und Owen Wilson zu sehen. Zuletzt spielte sie die Hauptrolle in Amazons TV-Serie „Homecoming“, die ihr Nominierungen für einen Golden Globe und einen Critics Choice Award einbrachte. Außerdem wirkte sie kürzlich in dem Film Ben is Back mit Lucas Hedges mit.

Sean Penn ist ein fünffach Oscar-nominierter Schauspieler, der zweimal den Academy Award als „Bester Darsteller“ für seine Leistungen in Clint Eastwoods Mystic River und Gus Van Sants Milk gewann. Er hat als Schauspieler, Autor, Produzent und Regisseur an über hundert Theater- und Filmproduktionen mitgewirkt. Sein literarisches Debüt, „Bob Honey Who Just Do Stuff“, avancierte in den USA zum Bestseller und führte zu einer Fortsetzung, „Bob Honey Sings Jimmy Crack Corn“. Penn ist Gründer von CORE, einer Non-Profit-Organisation, die sich der Rettung von Leben und der Stärkung von krisengeschüttelten Gemeinden widmet, so auch aktuell nach dem Hurricane Dorian auf den Bahamas. Derzeit befindet sich Penn in der Postproduktion zu seiner neuesten Regiearbeit Flag Day, in der er an der Seite von Dylan Penn, Josh Brolin, Katheryn Winnick und Miles Teller auch mitspielt.

Autor, Regisseur und Schauspieler Matt Ross hat viele Kurzfilme geschrieben und inszeniert, von denen einige, wie auch sein erster Spielfilm 28 Hotel Rooms, auf dem Sundance Film Festival liefen. Sein zweiter Spielfilm Captain Fantastic wurde 2016 ebenfalls beim Sundance uraufgeführt und lief anschließend in der Sektion „Un Certain Regard“ der Filmfestspiele von Cannes, wo Ross als Regisseur den „Prix de la Mise en Scène“ gewann, gefolgt von weiteren nationalen und internationalen Auszeichnungen. Als Schauspieler hat Ross unter anderem mit Regisseuren wie Martin Scorsese, Mary Harron, Terry Gilliam und John Woo zusammengearbeitet. Er spielte auch die Rolle des Alby Grant in „Big Love“ und des Gavin Belson in „Silicon Valley“.

Der Schöpfer von „Gaslit“ ist Robbie Pickering, der zusammen mit Amelia Gray, Alberto Roldán, Anayat Fakhraie, Uzoamaka Maduka und Sofya Levitsky-Weitz auch zum Autorenteam der Serie zählt.

 

 
 

Gaslit: Watergate-Serie mit Julia Roberts und Sean Penn kommt: Ähnliche Artikel & Weitere Infos


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Florian Ulrich | Gesprächswert: 73% | mit Material von Starzplay