13 Semester: Erste deutsche Komödie über das Studentenleben

11.09.2009

13 Semester wird ab dem 7. Januar 2010 die Herzen der Zuschauer im kältesten Monat des Jahres erwärmen.

Kurz zum Film:
Von der Provinz in die Freiheit: der Studienplatz für Wirtschaftmathematik führt die beiden Freunde Momo (Max Riemelt) und Dirk (Robert Gwisdek) aus Brandenburg an die TU in Darmstadt und damit mitten hinein ins Studentenleben. Während Dirk auf der Überholspur Gas gibt und in Vorlesungen, Hausarbeiten und Tutorien aufgeht, fliegt Momo fünf Wochen vor dem Vordiplom als Bremsklotz aus der Lerngruppe. Der frühe Vogel kann ihn mal. Er legt lieber mit seinem Kumpel und Frauenschwarm Bernd (Alexander Fehling) sein eigenes Tempo ein: beim Abfeiern mit Wodka Apfelsaft, Blaumachen am Badesee und Schwärmen für Traumfrau Kerstin (Claudia Eisinger).

13 Semester ist die erste deutsche Komödie über das Studentenleben:
Unkonventionell, lustig und authentisch. Mit Herz, Hirn und Humor haben Frieder Wittich (Drehbuch und Regie) und Oliver Ziegenbalg (Drehbuch) das typisch charmant-liebenswerte Chaos deutscher Studenten unter die Lupe genommen und ein Feel-Good-Movie für das Kino inszeniert. Mit Leichtigkeit und Frische erzählen sie vom schrägen WG-Leben, Early Birds und wilden Partys, Liebeslust und Prüfungsfrust. 13 Semester ist das Regiedebüt von Frieder Wittich für die große Leinwand. Gedreht wurde in Darmstadt, Frankfurt am Main und Offenbach.

Für die Besetzung konnte die Produktion eine Riege junger, talentierter Schauspieler gewinnen u.a. Max Riemelt (LAUF UM DEIN LEBEN, DIE WELLE), Alexander Fehling (AMENDE KOMMEN TOURISTEN, DIE BUDDENBROOKS), Robert Gwisdek (ARMEE DER STILLE, LAUF UM DEIN LEBEN), Amit Shah (THE INFIDEL, LIKE MINDS) und Claudia Eisinger (POLSKA LOVE SERENADE). Das Ensemble bringt mit seinem charmanten und pointierten Spiel frischen Wind in die deutsche Komödienlandschaft und überträgt das studentische Lebensgefühl auf die Zuschauer.



 


 
 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
 

Meinungen zu "13 Semester: Erste deutsche Komödie über das Studentenleben"