Away We Go - Auf Nach Irgendwo: Zehn Gründe für einen Tapetenwechsel

14.10.2009

Endlich ist es soweit: Am 15. Oktober startet in den deutschen Kinos die Komödie Away We Go - Auf Nach Irgendwo von Oscar-Preisträger Sam Mendes.

Die Entscheidung zu treffen, das eigene Zuhause für eine Weile zu verlassen oder sogar ein völlig neues Leben an einem anderen Ort zu beginnen, ist häufig gar nicht so einfach. Es gibt jedoch eindeutige Indizien dafür, dass auch für Dich ein Tapetenwechsel absolut notwendig ist:

  1. Am Anfang dachtest du, es sei ein Tinnitus, doch das Rauschen im Ohr ist deine stetig anwachsende Sehnsucht nach dem Meer.
  2. Dein Lieblingsfernsehsender ist seit geraumer Zeit Travel TV.
  3. Deine Wohnung ist spottbillig und in super Lage. Doch immer noch ist es im Winter draußen wärmer als in den unter Wurmbefall leidenden vier Brettern namens Wohnung.
  4. Du lädst deine Freunde am Wochenende ein, servierst ihnen kulinarische Köstlichkeiten aus aller Welt und spielst danach mit ihnen  „Die Reise nach Jerusalem“.
  5. Beim Blättern durch die Klatschpresse geht es dir nicht mehr um das neueste Golden Globe Outfit von Angelina Jolie, sondern du liest mit Hingabe, wie sie als UNO-Botschafterin durch Afrika reist.
  6. Deine Küche fühlt sich auf seltsame Art organisch an und bringt Lebewesen hervor, die laut Darwin in nur wenigen Millionen Jahren zu einer hochintelligenten Zivilisation mit Atom-U-Booten und Softdrinks heranwachsen könnten.
  7. Deine Freunde sind genervt von deiner schlechten Laune und deiner Nörgelei: Neben Angela Merkel, Guido Westerwelle und deinem Job meckerst du seit Neuestem auch über das deutsche Wetter.
  8. Dein chaotisches Leben schlägt sich auch auf deine Wohnung nieder: Der 90 Zoll LCD-Fernseher, der PC, Bücher, CDs, Mode aus allen Jahrzehnten, Haushaltsgeräte... Du weißt einfach nicht mehr wohin damit.
  9. Du bleibst vor jedem Reisebüro stehen, und in deiner Küche hängt eine Postertapete, Motiv „romantischer Sonnenuntergang am Strand“.
  10. Nach dem Abspann von AWAY WE GO bleibst Du völlig beseelt im Kino sitzen und stolperst erst Stunden später heraus, als die Putzkräfte dich aus dem Sitz gezogen haben. Der anschließende Weg führt dich dann nicht nach Hause, sondern direkt zum Flughafen...


 


 
 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
 

Meinungen zu "Away We Go - Auf Nach Irgendwo: Zehn Gründe für einen Tapetenwechsel"