Constantin Film erhält den Branchentiger 2009

16.09.2009

Constantin Film ist der erfolgreichste Produzent und Verleiher deutscher Filme 2008. Bei der Vergabe der diesjährigen Referenzmittel der Filmförderungsanstalt (FFA) sichert sich das Münchener Unternehmen zum vierten Mal die "Goldenen FFA-Branchentiger" in den beiden Kategorien Produktion und Verleih. Dieses beachtliche Ergebnis ist vor allem Kinofilmen wie DER BAADER MEINHOF KOMPLEX, DIE WELLE, ASTERIX BEI DEN OLYMPISCHEN SPIELEN und FRECHE MÄDCHEN zu verdanken.

Martin Moszkowicz, Vorstand Film und Fernsehen der Constantin Film, dazu: "Ich freue mich sehr, dass die Constantin Film sowohl im Produktions- wie auch im Verleihbereich die Nummer eins ist. Getrübt ist diese Freude nur durch die anhaltenden Schwierigkeiten die Finanzierung der FFA auch in Zukunft auf sichere Beine zu stellen und damit die Herstellung und Herausbringung von hochklassigen und erfolgreichen deutschen Spielfilmproduktionen zum Vorteil aller Branchenteile auch in Zukunft zu garantieren."

Mit einer Gesamtsumme von knapp 10 Mio. Euro für Referenzmittel wird der Bereich "Produktion 2008" gefördert. Davon geht ein Förderbetrag von 2,16 Mio. Euro an die Constantin Film Produktion GmbH, die sich mit 12 Filmen als erfolgreichste deutsche Filmproduktionsfirma im Jahr 2008 erweist. Auf Platz zwei folgt die SamFilm GmbH, Platz drei belegt Warner Bros.

In der Kategorie "Verleiher 2008" wird eine Gesamtfördersumme von rund 2,8 Mio. Euro verteilt. Die Constantin Film Verleih GmbH belegt hier zum fünften Mal in Folge Platz eins und erhält für insgesamt 17 Filme Referenzmittel in Höhe von über 600.000 Euro. Der zweite Platz geht an Warner Bros., gefolgt von der Universum Film GmbH.

Der FFA dient ein Punktesystem bei der Vergabe der Förderungen als Gradmesser. Verkaufte Kinokarten, Festivalauszeichnungen sowie Filmpreise ergeben hierbei einen Referenzpunktestand. Pro Referenzpunkt gibt es in diesem Jahr einen Förderbetrag von 32 Cent in der Kategorie "Produktion 2008", im Bereich "Verleiher 2008" sind es 16 Cent pro Referenzpunkt.



 


 
 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
 

Meinungen zu "Constantin Film erhält den Branchentiger 2009"