Die Superbullen: Drehbeginn mit Tom Gerhardt

12.08.2009

Die dümmsten Polizisten Deutschlands, ein entführter Geißbock und ein neuer Spaß mit alten Bekannten: Bis Mitte September dreht sich in Köln und München alles um Die Superbullen, dem neuesten Kinofilm von und mit Tom Gerhardt - produziert von Bernd Eichinger. Für Bernd Eichinger und Tom Gerhardt setzt sich dadurch eine langjährige Zusammenarbeit fort: 1994 brachten beide den Film "Voll normaaal" auf die große Leinwand, der auf Anhieb ein Millionenpublikum erreichte. Bei weitem übertroffen wurde die Zuschauerzahl aber durch die Mallorca-Satire "Ballermann 6", die im Herbst 1997 folgte und über zweieinhalb Millionen Kinobesucher zu Lachkrämpfen hinriss.

Tommie und Mario kehren wieder auf die große Kinoleinwand zurück. Die zwei Underdogs aus Köln-Kalk, sind die dümmsten Polizisten Deutschlands und stehen kurz vor ihrer Entlassung. Doch da naht ihr bislang größter Fall: Der Geißbock Hennes, geliebtes Kult-Maskottchen des 1. FC Köln, ist entführt worden! Der Verein, die Spieler und natürlich die Fans sind am Boden zerstört. Ohne den Talisman können die Profis den Pokalsieg vergessen. Tommie und Mario, beide glühende FC-Fans, sehen endlich ihre Chance, sich als echte Superbullen zu beweisen und für alle Zeiten unkündbar zu machen... Eine hochchaotische Jagd quer durch Deutschland beginnt.

Der Kinostart zu Die Superbullen ist am 09.09.2010 im Verleih der Constantin Film geplant. Neben Tom Gerhardt und Hilmi Sözer in den Hauptrollen stehen unter anderem Axel Stein, Thomas Heinze, Götz Otto und Anna Böttcher vor der Kamera. Regie und Kamera übernimmt Gernot Roll; das Drehbuch stammt von Tom Gerhardt und Franz Krause. Die Dreharbeiten haben gerade begonnen und sind bis Mitte September in München und Köln geplant.

Die Superbullen wird gefördert vom Deutschen Filmförderfonds (DFFF), der Filmstiftung NRW und der Filmförderungsanstalt (FFA).



 


 
 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
 

Meinungen zu "Die Superbullen: Drehbeginn mit Tom Gerhardt"