Küss Den Frosch: Wer ist wer? Die Figuren des Films

12.11.2009

TIANA
Tiana ist mit Sicherheit keine typische Märchenprinzessin. In ihren Träumen geht es nicht um weit entfernte Königreiche oder Wolkenschlösser, sondern um ihren persönlichen Erfolg: ein eigenes Restaurant. Sie ist eine attraktive, unabhängige schwarze Amerikanerin, arbeitet hart und zeigt einen starken Willen – und dennoch ist sie eine liebenswürdige und treue Freundin und hat ein mitfühlendes Wesen. Sie liebt ihre Mutter und ehrt ihren verstorbenen Vater. Und Tiana glaubt, dass jeder seine Träume verwirklichen kann – auch wenn sie weiß, dass es nicht einfach wird.
Während sie selbst alles tut, um ihr eigenes Lebensziel zu erreichen, scheint sie allerdings nicht viel von dem mitzubekommen, was ihr auf dem Weg dorthin alles begegnet. Sie hat nie gelernt, einfach mal innezuhalten und den Moment zu genießen. Sie hat keine Zeit für die Liebe, und das Letzte, woran sie denkt, ist, Zeit damit zu verschwenden, Männer anzuhimmeln – ganz zu schweigen davon, einen Frosch zu küssen.

PRINZ NAVEEN

Prinz Naveen wird von den Partys und den Dixieland-Bands, die New Orleans zu bieten hat, aus seinem Königreich Maldonia nach New Orleans gelockt. Auch wenn er im Grunde ein verwöhnter und pflichtvergessener Bursche ist, verfügt Naveen doch über einen unwiderstehlichen Charme und eine Lebensfreude, die auf alle um ihn herum ansteckend wirkt. Und er ist ein Riesenfan des Jazz, wie ihn Paul Whiteman, Jimmie Noone, Earl Hines, King Oliver, Jelly Roll Morton und Louis Armstrong spielten.
Wie bei den meisten echten Menschen auch sind Naveens Fehler in Wirklichkeit untrennbar mit seinen Stärken verbunden. Schließlich hat die Heldin auch einen Fehler: Sie kann das Leben nicht genießen. Genau das aber bringt Naveen ihr bei. Er zeigt ihr, wie man immer wieder einmal innehält und sich einfach an dem freut, was um einen herum geschieht: Hab ein bisschen Spaß, freu dich, sei glücklich mit dem, was dir im Moment gegeben ist!

RAY
Ray ist ein sehr entspanntes, schwer verliebtes Cajun-Glühwürmchen. Sprühend vor jenem typischen Südstaatencharme, mit gutmütigem Witz und romantischer Leidenschaft hat Ray einer „Glühwürmchen-Dame“ namens Evangeline, dem schönsten Insekt auf Gottes Erden, sein Herz geschenkt. Seine bewundernswerte, selbstaufopfernde Liebe zu diesem unerreichbaren Wesen gibt dem ganzen Film Halt und emotionales Gewicht.
Er ist im Grunde wie Tiana und Naveen, nur dass er seinen Gefühlen freien Lauf lässt und kein Problem damit hat, seiner übergroßen Liebe ganz offen Ausdruck zu verleihen. Er weiß, dass die beiden anderen genauso empfinden wie er, sich dies aber einfach nicht eingestehen können. Mit so einem Typ wie Ray muss man einfach mitfühlen. Er verkörpert den Gedanken der alles durchdringenden Kraft der Liebe – ausgerechnet er, dieser kleine, plumpe, albern aussehende Kerl mit seinen Zahnlücken.“

DR. FACILIER
Dr. Facilier ist ein verschlagener Halunke und eine dunkle, schattenhafte Gestalt, die für etlichen Ärger und Gefahr für Prinz Naveen und Tiana sorgt. Er zieht aalglatt im Hintergrund seine Fäden und wirkt mit seinen Voodoo-Sprüchen auf das Schicksal der beiden ein. Seine Verbindungen zu „Freunden auf der dunklen Seite“ nutzt er dazu, seine eigenen, finsteren Pläne zu verwirklichen.

MAMA ODIE
Mama Odie ist das gute Gegenstück zu Dr. Facilier: die gewitzte, exzentrische und smarte 197-jährige Königin des Bayou, die Tiana und Naveen dabei hilft, den bösen Zauber von Dr. Facilier zu besiegen. Sie lebt, wie es im Film so schön heißt, „im tiefsten, dunkelsten Teil des Bayou“ in einem alten Krabbenkutter, der kieloben in einen riesigen Baum eingewachsen ist. Dort sind sie und ihre Lieblingsschlange Juju damit beschäftigt, jeden, der bei ihnen Hilfe sucht, mit Zaubersprüchen und Talismanen zu versorgen.

LOUIS
Louis ist ein musikalischer Sumpfbewohner mit Jazz im Blut, ein liebenswerter und charmanter Alligator mit einer Leidenschaft für das Trompetespielen. Seine „Unterstützung“ ist für Tiana und Naveen zwar nur selten wirklich hilfreich, doch reichert Louis das Bayou-Abenteuer mit einer Menge Spaß und Humor an. Er ist manipulativ und braucht Aufmerksamkeit, steckt voller Neurosen, hat aber auch diese eine große Gabe: Er ist ein begnadeter Jazzer. Wenn er seine Musik spielt, dann ist er wirklich ganz bei sich.



 


 
 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
 

Meinungen zu "Küss Den Frosch: Wer ist wer? Die Figuren des Films"