Moby Dick: Neue Verfilmung des Literatur-Klassikers

12.09.2009

Die Tele München Gruppe realisiert die Neuverfilmung des gleichnamigen Literatur-Klassikers Moby Dick mit RTL, dem ORF und dem US-amerikanischen Produktionsunternehmen RHI sowie weiteren Co-Partnern. Die Hauptrolle übernimmt Oscar®-Preisträger William Hurt („8 Blickwinkel“, „A History of Violence“), der den einbeinigen, vom Wahn getriebenen Kapitän Ahab verkörpert. An seiner Seite spielt Ethan Hawke (Oscar®-nominiert für „Before Sunset“ und „Training Day“) den kühnen und erfahrenen 1. Offizier Starbuck, der es als einziges Besatzungsmitglied wagt, sich Kapitän Ahab entgegenzustellen.

Die Dreharbeiten zu Moby Dick, die mit einem Gesamtbudget von 18,4 Millionen Euro als bisher aufwändigste Produktion in der nunmehr 40jährigen Geschichte der Tele München Gruppe gelten, werden ab Mitte September in Lunenburg, Kanada, und auf Malta stattfinden. Neben einer hochkarätigen internationalen Star-Besetzung sind spektakuläre Szenen auf hoher See und State of the Art CGI-Animationen zu erwarten. Den Zuschlag für die Ausstrahlung des Event-Zweiteilers erhielt der Fernsehsender RTL, die Fertigstellung ist für Herbst 2010 geplant.
 
Produziert wird Moby Dick von Rikolt von Gagern, der mit seiner Firma GATE Film bereits die Neuverfilmung von Jack Londons „Der Seewolf“ mit Sebastian Koch, Tim Roth und Neve Campbell in den Hauptrollen für die TMG realisierte. Zur Adaption von Herman Melvilles Literaturklassiker ist das „Seewolf“-Erfolgsduo bestehend aus Regisseur Mike Barker und Drehbuchautor Nigel Williams, der unter anderem für das Drehbuch zu der mit dem Emmy® und dem Golden Globe Award® ausgezeichneten TV-Serie „Elizabeth I.“ verantwortlich zeichnete, wieder mit an Bord.
 
Herbert Kloiber: „Wir freuen uns, dass wir zwei so starke, charismatische und wandelbare Schauspieler wie William Hurt und Ethan Hawke für die Hauptrollen in Moby Dick gewinnen konnten. Mit Mike Barker haben wir einen Regisseur, der seine Hochseetauglichkeit bereits beim Dreh des „Seewolf“ großartig unter Beweis gestellt hat und der dazu fähig ist, die ganze erzählerische Kraft dieser Geschichte auf die Leinwand zu übertragen. Zusammen mit dem Drehbuch von Nigel Williams legen wir damit den Grundstein für ein TV-Event, das Zuschauer weltweit begeistern wird.“

Kapitän Ahab gehört seit Erscheinen des legendären Romans von Hermann Melville im Jahre 1851 zu den faszinierendsten Gestalten der Weltliteratur. Vom Wahn getrieben, macht sich Ahab gemeinsam mit seiner Besatzung auf den Weg durch die Weiten des Ozeans. Sein einziges Ziel ist die Rache an dem sagenumwobenen weißen Wal, durch den er vor Jahren ein Bein verlor. Zunächst unwissend über das eigentliche Vorhaben ihres Kapitäns, spaltet sich die Mannschaft an Bord der „Pequod“ bald in zwei Lager. Während der junge Erzähler Ishmael fasziniert ist von Ahabs Mission, wird sein 1. Offizier Starbuck zu seinem erbitterten Gegner. Doch Ahabs dämonischer Macht kann sich niemand entziehen und so ist ein Zusammentreffen mit Moby Dick unausweichlich...



 


 
 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
 

Meinungen zu "Moby Dick: Neue Verfilmung des Literatur-Klassikers"