Pelham 123: Interessante U-Bahn-Facts

27.08.2009

In Die Entführung der U-Bahn Pelham 123 liefern sich Denzel Washington und John Travolta ein mitreißendes Katz- und Mausspiel: Der altgediente Fahrdienstleiter Walter Garber (DENZEL WASHINGTON) verhandelt mit dem kaltblütigen Ryder (JOHN TRAVOLTA), der mitten in New York eine voll besetzte U-Bahn entführt hat und den Passagieren das Fürchten lehrt.

Doch bevor Sie das Starensemble in diese packende Szenerie mitreißt, verraten wir Ihnen ein paar Dinge, die sie vielleicht noch nicht über die U-Bahn wussten...

  • Die erste U-Bahn der Welt rollte am10. Januar 1863 in London über die Schienen.
  • Das längste U-Bahnnetz der Welt befindet sich genau dort: Stolze 408 km misst die Länge der Gleise in London. Im Vergleich dazu kommt das längste größte deutsche U-Bahnnetz in Berlin auf gerade einmal 146km.
  • Das meist genutzte Verkehrsmittel der Welt ist die Metro in Mexiko-Stadt: Täglich passieren mehr als fünf Millionen Menschen die Türen dieser U-Bahn.
  • Etwas verrückt… Die U-Bahngesellschaft von New York hat im August diesen Jahres die Firma Apple aufgefordert, ein Programm aus dem App Store zu entfernen, über das Abfahrtszeiten von Zügen auf dem iPhone abgerufen werden können. Die Fahrplandaten unterlägen einem Copyright… wir wünschen gute Fahrt.
  • Erstmals seit 1924 ist im Dezember 2008 in der Londoner U-Bahn wieder ein Kind auf die Welt gekommen. In Deutschland kam zuletzt im November 2008 in der Münchner U-Bahn ein Baby zur Welt.
  • In den 1960er Jahren forschten britische Wissenschaftler nach der Verbreitungsreichweite von Bakterien in der U-Bahn. Ergebnis: Die versprühten Bakterien verbreiteten sich bis zu 16km weit in den Schächten der U-Bahn. Alle zehn Minuten legen die Bakterien einen Kilometer zurück.

Kinostart des Films ist der 24.September.

Kurzinhalt:
Der U-Bahn-Zug Pelham 123 wird zum Schauplatz eines brutalen Raubüberfalls, als bewaffnete Männer ihn in ihre Gewalt bringen und die Passagiere samt Zugführer als Geiseln nehmen. Anfangs reagieren alle mit ungläubigem Staunen, wie jemand so verrückt sein kann, einen Zug zu kapern – doch der altgediente Fahrdienstleiter der New Yorker Subway, Walter Garber, weiß es bald besser. Denn der kaltblütige Anführer der Bande hat alles bis ins kleinste Detail durchgeplant. Er fordert ein saftiges Lösegeld innerhalb von einer Stunde – ansonsten wird er damit anfangen, Geiseln zu töten.



 


 
 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
 

Meinungen zu "Pelham 123: Interessante U-Bahn-Facts"