Stargate SG-1 – Das Tor zum Universum als Final Cut auf DVD

06.06.2009

Das Sternentor wurde komplett runderneuert. FOX bringt "Stargate SG-1 – Das Tor zum Universum" als vollständig überarbeiteten Final Cut auf DVD heraus. Die Serie zählt Millionen Fans in aller Welt. Sie wurde mit Preisen überhäuft. Und seit 2007 steht sie als längste ohne Unterbrechung ausgestrahlte Science Fiction-Reihe der Welt im Guiness-Buch der Rekorde: die TV-Serie "Stargate SG-1". Wie die abenteuerlichen Sternentor-Reisen durchs Universum begonnen haben, das können Fans der Serie – und alle die es noch werden wollen – jetzt ganz neu erleben.

Mit "Stargate SG-1 – Das Tor zum Universum" bringt Twentieth Century Fox Home Entertainment am 21. August eine runderneuerte Fassung des Pilotfilms von 1997 exklusiv auf DVD heraus. Der Final Cut in voller Spielfilmlänge ist ein Highlight für alle Science-Fiction Fans. Stargate-Kennern bietet er nie gezeigte Szenen und neue Special Effects. Zudem wurde die Bild- und Tonqualität komplett überarbeitet.

Der erste Schritt durchs Sternentor ist immer ein Wagnis. Den Sprung ins Unbekannte können aber auch all jene wagen, die weder Roland Emmerichs preisgekrönten Kinofilm "Stargate" von 1994 kennen noch die darauf basierende Serie. Denn "Stargate SG-1 – Das Tor zum Universum" ist ein in sich abgeschlossener und hoch spannender Spielfilm. Die Handlung setzt ein Jahr nach den im Kinofilm geschilderten Ereignissen ein. In ihrem Verlauf findet das legendäre SG-1 Team zusammen. Neben den Darstellern des original SG-1 Teams – Richard Dean Anderson, Amanda Tapping, Michael Shanks und Christopher Judge sind prominente Gaststars zu sehen, u.a. Jay Avacone (24, CSI) und Rick Ravanello (Desperate Housewifes, Bones, CSI, 24 u.v.m.)

Die Story:
Durch das Sternentor dringen völlig überraschend Außerirdische ein, die Mitglieder der Wachmannschaft töten und entführen. Colonel Jack O’Neill (Richard Dean Anderson), der das einzig bekannte Gegenstück des Tors auf dem Planeten Abydos zerstören sollte, gesteht, dass er diesen Befehl nicht ausgeführt hat. Und dass der für tot erklärte Ägyptologe Dr. Daniel Jackson (Michael Shanks) immer noch auf Abydos lebt. Zusammen mit der Astrophysikerin Samantha Carter (Amanda Tapping) tritt O’Neill erneut die Wurmlochreise nach Abydos an. Dort enthüllt ihnen Daniel Jackson, dass es nicht nur zwei, sondern eine Unzahl von Sternentoren gibt, die über das gesamte Universum verstreut sind. Und schon bald müssen sie feststellen, dass der vor einem Jahr besiegte, altägyptische Sonnengott Ra nicht das einzige Alien ist, das das Stargate als Einfallstor zur Erde nutzen könnte, um die Menschheit zu versklaven. Doch als O’Neill, Jackson und Carter eines der Aliens verfolgen, stoßen sie auf einen anscheinend unüberwindlichen Gegner: den Krieger Teal’c (Christopher Judge), den Primus des Gottes Apophis...

Der Film führte Roland Emmerichs sensationellen Kinoerfolg "Stargate" von 1994 auf spektakuläre Weise fort. Er wurde zum Ausgangspunkt von nicht weniger als 10 TV-Serienstaffeln sowie der ebenso erfolgreichen Folgeserie "Stargate Atlantis". Die DVD von FOX bietet obendrein spannendes Bonusmaterial: Audiokommentare von Produzent Brad Wright und Hauptdarsteller Richard Dean Anderson sowie das Featurette "Zurück zum Anfang". Der Final Cut von "Stargate SG-1 – Das Tor zum Universum" wurde so noch nie im Fernsehen gezeigt und wird ausschließlich auf der neuen DVD von FOX zu sehen sein. Das darf sich kein wahrer Stargate-Fan entgehen lassen!



 


 
 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
 

Meinungen zu "Stargate SG-1 – Das Tor zum Universum als Final Cut auf DVD"