VG Wort Zählpixel

Dieser Mann hält sich für tot

 
 

In der Notaufnahme einer Klinik wird es sicher nie langweilig. Die Ärzte und Pfleger, die dort arbeiten können sicher abendfüllend von ihren Erlebnissen berichten. Aber was der Mann den Ärzten erzählt, der in dem unten zu sehenden Video in die Notaufnahme gebracht wird, ist schier unglaublich! Er verweigert tatsächlich die Behandlung seiner Wunden mit den Worten: Das ist gar nicht nötig, ich bin doch schon tot!

In die Notaufnahme wird ein Mann eingeliefert, der einen Autounfall hatte, weil er auf der Autobahn herum gelaufen war. Das wird in jeder Klinik sicherlich an der Tagesordnung sein. Seltsam ist allerdings, dass er nur mit einem Schlafanzug bekleidet ist.

Die Ärzte und Schwestern leiten die Versorgung wie gewohnt ein und dabei erklärt der Patient immer wieder, dass es doch vollkommen unnötig sei die Wunden zu versorgen und ihn zu untersuchen, da er doch tot sei. Er erklärt, dass er ja auch gar keine Organe mehr habe, die wären ihm ja schon entnommen worden.

Natürlich wird der Patient trotzdem wie gewohnt versorgt, aber die Aussagen kommen dem Arzt sehr merkwürdig vor. Um Licht ins Dunkel zu bringen ordnet er weitere Untersuchungen an.

Bis auf einen erhöhten Zuckerspiegel lässt sich aber weder im CT noch im Blutbild des Mannes etwas auffälliges erkennen. Nun ist der Arzt doch etwas ratlos und vermutet eine schwere psychische Erkrankung des Patienten.

Nach einer Weile trifft dann Tochter des Mannes in der Klinik ein, die aber behauptet, dass ihr Vater noch einen Tag zuvor vollkommen klar im Kopf gewesen sei. Dies bestätigt dann schließlich auch die Ehefrau, die wenig später auch vor Ort ist. Nun wird der ganze Fall immer rätselhafter und der Arzt steht kurz davor den Patienten in die Psychiatrie einzuweisen.

Dann hilft jedoch der Zufall bei der Aufklärung. Es ist echt unglaublich, was der Grund für den Zustand des Mannes ist, das solltet Ihr Euch unbedingt anschauen!

 

 
 


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Christian Fischer | Gesprächswert: 78%