Weihnachtsmann & Co. KG kehrt zurück ins Wohnzimmer

14.10.2015 14:49

Vorweihnachtliche Rituale gehören seit jeher zu den Dingen, auf die Kinder und Eltern sich am meisten freuen. Plätzchen backen, Lebkuchen essen und gemeinsam Zeit im Kreis der Familie verbringen - was passt besser dazu als der Zeichentrickklassiker Weihnachtsmann & Co. KG (Kanada/Frankreich 1997), der schon mehrere Generationen für das Thema Weihnachten begeistert hat und verlässlich für hervorragende Einschaltquoten sorgt? Auch in den sozialen Medien sorgte die Ankündigung des Serienstarts für Furore und erreichte in kurzer Zeit mehrere Millionen Menschen. Am Samstag, 21. November ist es endlich soweit: SUPER RTL zeigt alle 26 Episoden des Evergreens immer täglich um 19.15 Uhr.

Als normales Kind kann man ja nur erahnen, wie viel der gutmütige Weihnachtsmann gerade jetzt um die Ohren hat. Und wer weiß schon so genau, wie und wo er überhaupt lebt, wenn er nicht gerade auf seinem Schlitten, bepackt mit Geschenken, von einem Kind zum anderen fährt? Aufschlussreiches und Erstaunliches darüber liefert Weihnachtsmann & Co. KG. Hier erfährt man, dass der Weihnachtsmann zum Glück eine Spielzeugfabrikationsmaschine hat. Woher sollte er sonst auch all die Geschenke nehmen, die die Kinder von ihm erwarten? Sehr nützlich ist natürlich auch der Computer bei der Flut der Wunschzettel, die von seinen Helfern, den drei Elfen, bearbeitet werden müssen.

Doch die schöne Ordnung im modernen Unternehmen wird jedoch durch wundersame Gestalten immer mal wieder kräftig durcheinandergewirbelt. Kaum ist der Weihnachtsmann aus den Ferien zurück, um sich an die Arbeit zu machen, kommt es im Spielzeugparadies zum Super-GAU: Der hinterhältige Grantelbart stiehlt die Spielzeugfabrikationsmaschine. Als der Weihnachtsmann und die drei Elfen Trixi, Guilfi und Jordi die Verfolgung aufnehmen, stürzt die Maschine noch dazu in einen Abgrund. Werden sie das Weihnachtsfest doch noch retten können?



Autor: Christian Fischer | Gesprächswert: 90% | mit Material von ots


 
 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
 

Meinungen zu "Weihnachtsmann & Co. KG kehrt zurück ins Wohnzimmer"