Affenkönig Premiere in Berlin

©  FILM.TV | News
 
06.10.2016 15:56
 

Regisseur Oliver Rihs und Port au Prince Pictures haben gestern in Berlin den AFFENKÖNIG losgelassen. Im voll besetzten Saal 3 des Kinos in der Kulturbrauerei erfreute sich das Publikum am wilden Treiben auf der Leinwand und ließ sich vom AFFENKÖNIG aus dem Berliner Herbstwetter in die idyllische Provence entführen.

Anwesend waren neben Oliver Rihs die Schauspieler Hans-Jochen Wagner, Oliver Korittke, Jule Böwe, Jytte-Merle Böhrnsen, Tijan Marei, Elisabeth Ehrlich und Dasnjya Sommer, die Produzenten Jan Krüger und Melanie Möglich und zahlreiche prominente Gäste, darunter Nikolai Kinski, Hans-Werner Meyer, Sven Martinek, Pheline Roggan, Heiko Pinkowski, Tobias Schenke, Milton Welsh und Leila Lowfire. In den Kinos startet AFFENKÖNIG am kommenden Donnerstag, 13. Oktober deutschlandweit.

Zum Film: Mit AFFENKÖNIG beschert uns Oliver Rihs nun einen Film, der uns wieder einmal schonungslos und herzhaft über uns selbst und andere Alters-Leidensgenossen lachen lässt. Verhärtete Beziehungsmuster, Routine, gescheiterte Karrieren, Kinder, sexuelle Unerfülltheit, Geldprobleme und natürlich erdrückend viel Verantwortung kollidieren in der traumhaften Kulisse des Luberon in Süd-Frankreich mit der Sehnsucht nach Freiheit, unbändigem Sex und sehr viel Rock n’ Roll!

Mit bitterbösem Humor wirft Oliver Rihs durch den AFFENKÖNIG einen liebevollen Blick auf Männer zwischen übersteigertem Selbstbewusstsein und fordernden Frauen - und das, was mit Mitte 40 von den Träumen und Sehnsüchten der Jugendzeit noch übrig geblieben ist.

Vor der Kamera versammelt er für AFFENKÖNIG ein hinreißendes Ensemble, das sichtlich Spaß am Spiel hat. Im Zentrum des Geschehens steht Hans-Jochen Wagner als „Affenkönig“ Wolfi, der seine ehemals besten Freunde, deren Frauen und Kinder um sich schart, dargestellt von Samuel Finzi, Oliver Korittke, Marc Hosemann, Jule Böwe und Jytte-Merle Böhrnsen.

Die Geschichte: Lebemann Wolfi (Hans-Jochen Wagner) hat es geschafft: Er ist steinreich und genießt das Leben. Zu seinem 45. Geburtstag lädt er die drei Jugendfreunde auf sein prächtiges Anwesen in Südfrankreich ein. Wie in alten Zeiten will er es mit ihnen mal wieder so richtig wild krachen lassen. Viktor (Samuel Finzi), Ralph (Oliver Korittke) und Martin (Marc Hosemann) folgen dem Ruf, haben aber noch ihre Frauen (Jule Böwe, Jytte-Merle Böhrnsen) und Kinder mit im Gepäck. Bei reichlich Alkohol, gutem Essen und leichtbekleideten Gespielinnen am Swimmingpool schlägt die Wiedersehensfreude schnell um und alte Animositäten und Befindlichkeiten kochen wieder hoch. Die gerade noch so glorifizierte gemeinsame Vergangenheit wird Stück für Stück filetiert und auf dem Altar der Freundschaft zum Opfer dargeboten.

AFFENKÖNIG ist eine Produktion der Port au Prince Film & Kultur Produktion, Jan Krüger und Oliwood Productions, René Römert in Koproduktion mit SR (Christian Bauer) und in Zusammenarbeit mit ARTE (Barbara Häbe). Gefördert wurde die Produktion vom Deutschen Filmförderfonds, der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien – BKM, der Zürcher Filmstiftung sowie dem Bundesamt für Kultur BAK.

Bist du bei WhatsApp? Wir schicken dir News und Trailer kostenlos auf dein Handy! Mehr Infos

Videos zu "Affenkönig Premiere in Berlin"

Festhalten! Unser Player wird geladen...
Jack Reacher 2

Jack Reacher 2
FSK 12

Plötzlich Papa

Plötzlich Papa
 VIDEO-TIPP

Paula

Paula
 VIDEO-TIPP

 
 

Affenkönig Premiere in Berlin: Infos & Links


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
 

Meinungen zu "Affenkönig Premiere in Berlin"