Die Weihnachtsgeschichte der Augsburger Puppenkiste

©  Augsburger Puppenkiste | Family
 
12.10.2016 11:10
 

Seit Jahren ausverkaufte Vorstellungen und millionenfach verkaufte DVDs zeigen die ungebrochene Faszination der Augsburger Puppenkiste für Jung und Alt. Jetzt hat die Augsburger Puppenkiste DIE WEIHNACHTSGESCHICHTE mit großem technischen Aufwand für die Kinoleinwand adaptiert. Den Trailer seht ihr im Player direkt unter diesem Text.

Und es begab sich aber zu der Zeit, dass die drei Weisen Kaspar, Melchior und Balthasar am nächtlichen Sternenhimmel einen hellen neuen Stern beobachten. Für sie ist er das Zeichen der Geburt des Königs der Könige, und so machen sie sich auf, ihn zu finden. In der Zwischenzeit erhält im fernen Nazareth Maria, die mit dem Zimmermann Josef verlobt ist, von einem Engel die Nachricht, dass Gott sie auserwählt hat, ein ganz besonderes Kind zur Welt zu bringen. Doch kaum ist das Paar in sein neues Haus eingezogen, lässt Kaiser Augustus durch seine Truppen den Aufruf zu einer Volkszählung verkünden. Jeder solle sich in seine Geburtsstadt begeben. So machen sich auch Maria und Josef gemeinsam mit ihrem Esel Noel auf den Weg. Nach langer und beschwerlicher Reise durch Wüsten und Sandstürme erreichen die Drei endlich Bethlehem. Dort müssen sie jedoch feststellen, dass alle Herbergen bereits belegt sind. Der schlaue Esel aber findet einen alten Stall, wo Maria ihren Sohn zur Welt bringt. Auf einem nahegelegenen Feld verkündet der Engel des Herrn einer Gruppe von Hirten die Geburt des Gottessohnes und weist ihnen den Weg zum Stall. Gemeinsam mit den drei Weisen finden sie dort das Kind in der Krippe. Jesus ist geboren!

In sechs Akten wird der biblischen Geschichte über die Geburt Jesu die unverwechselbare Magie des traditionellen Marionettentheaters eingehaucht. Liebevoll, kindgerecht, traditionell und doch modern, verzaubern und bezaubern Maria, Josef und ihr frecher Eselsfreund Noel, die kleinen und großen Zuschauer. Da gibt es aber auch viel zu staunen, zu schmunzeln und zu lachen. König Melchior spricht mit österreichischem Akzent, König Kaspar ist Ungar, das Kamel strotzt nur so von weisen Sprüchen und ein jiddisch plappernder Erzengel Gabriel, der meist unsanft vom Himmel fällt, verleiht der Inszenierung den für die Puppenkiste typischen Humor. Wenn am Ende Kamel, Esel und Ochse IHRE Version von „Stille Nacht“ anstimmen, ist jeder im Publikum von ganzem Herzen berührt.

Für DIE WEIHNACHTSGESCHICHTE entstanden in der Werkstatt der Augsburger Puppenkiste 23 neue handgeschnitzte Puppen. Der von Klezmer Musik inspirierte Soundtrack wurde von der Augsburgerin Susanne Ortner komponiert. Der Vorverkauf für die Vorstellungen beginnt am 21. Oktober 2016 in den teilnehmenden Filmtheatern.

Der Engel Gabriel besucht des Nachts Maria in Nazareth in der Weihnachtsgeschichte der Augsburger Puppenkiste

Der Engel Gabriel besucht des Nachts Maria in Nazareth in der Weihnachtsgeschichte der Augsburger Puppenkiste

Bist du bei WhatsApp? Wir schicken dir News und Trailer kostenlos auf dein Handy! Mehr Infos

Videos zu "Die Weihnachtsgeschichte der Augsburger Puppenkiste"

Festhalten! Unser Player wird geladen...
Trailer

Trailer
Weihnachtsgeschichte

Transformers 5

Transformers 5
 VIDEO-TIPP

 
 

Die Weihnachtsgeschichte der Augsburger Puppenkiste: Infos & Links

Die Weihnachtsgeschichte der Augsburger Puppenkiste - Bild 1 von 17

Szene aus dem Film Weihnachtsgeschichte der Augsburger Puppenkiste


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Christian Fischer | Gesprächswert: 98% | mit Material von Publicinsight
 

Meinungen zu "Die Weihnachtsgeschichte der Augsburger Puppenkiste"