VG Wort Zählpixel

1, 2 oder 3 - Abendshow zur 1.000ten Sendung

©  FILM.TV | News
 
16.06.2017 09:09
 

Die Jubiläumsausgabe zum 40. Geburtstag der Kinderquizshow "1, 2 oder 3" ist zugleich die 1000. Folge des ZDF-Klassikers. Mit "1, 2 oder 3 – Die große Jubiläumsshow" feiern Steven Gätjen und Elton diesen Geburtstag in einer großen Abendshow. Und im September laden Elton und Piet zur Jubiläumswoche bei KiKA ein.

Alle Infos zur Geschichte der Show, zur Abendshow und zur Feier-Woche im Kika findet ihr unter dem Video. Wir zeigen euch hier erstmal, wie kutlig die ZDF-Show 1984 mit Michael Schanze immer angefangen hat. Na, wer bekommt Gänsehaut und einen ordentlichen Flashback?

 

Topnews-Alarm

Wir schicken dir alle neuen und wichtigen News zu Filmen und Serien - absolut kostenlos als Push-Nachricht auf dein Handy. Oder komm in unsere Topnews Facebook-Gruppe.

 
 

1, 2 oder 3 - Abendshow zur 1.000ten Sendung: Weitere Infos

Anzeige

Seit 1977 steht die Quizshow "1, 2 oder 3" für spielerische Wissensvermittlung. Mit viel Aktion, spannenden Experimenten und ungewöhnlichen Demonstrationen wird Kindern – und auch vielen Erwachsenen – auf unterhaltsame Weise die Welt erklärt. In das 40. Jubiläumsjahr fällt nun auch die 1000. Folge der Kultsendung. Und diese wird als Primetime-Samstagabendshow besonders groß und bunt ausfallen.

Genau wie in der Regelsendung stehen im Mittelpunkt die berühmten drei Felder, auf denen man springend seine Antwort gibt. Und auch in der Jubiläumsausgabe werden drei Teams gegeneinander spielen, am Samstagabend allerdings unterstützt von drei Prominenten, die sich ebenfalls auf die Sprungfelder wagen. Schauspielerin Stephanie Stumph, Comedian Bülent Ceylan und Sänger Mark Forster spielen mit jeweils zwei Kindern um die begehrten goldenen Bälle. Mal schauen, wer von ihnen richtig steht, "wenn das Licht angeht".

Jede der kniffligen Fragen wird durch ein Experiment oder eine Aktion eingeleitet oder aufgelöst. Diese sind in der Primetime-Ausgabe natürlich eine Nummer größer und spektakulärer. Wie bewege ich mit dem kleinen Finger einen vollbesetzten Schulbus? Können 300 Eier ein tonnenschweres Gewicht halten? Wie verhindert man auf elegante Weise einen Sturz aus zehn Metern Höhe? Das alles und noch viel mehr wird im Experiment untersucht und beantwortet. Ob große und spektakuläre Versuche, bei denen es so richtig kracht und knallt, oder kleine und verblüffende, die einfach zu Hause nachzumachen sind – wer gerne staunt und dabei auch noch etwas lernen will, kommt voll auf seine Kosten.

Durch die Sendung führt ein ganz besonderes Moderatorenduo: Steven Gätjen und Elton werden die Jubiläumsausgabe gemeinsam präsentieren. Und man kann sich sicher sein, dass es beide nicht beim Reden belassen werden, sondern die Moderatoren bei vielen Aktionen und Experimenten mitten im Geschehen stehen und selbst Hand anlegen.

Was außerdem nicht fehlen darf, ist ein Blick zurück auf die schönsten Momente aus 1000 Folgen "1, 2 oder 3". Auch der ein oder andere "Geburtstagsgast" hat sich bereits angemeldet: Für die musikalische Unterhaltung sorgen Helene Fischer und Mark Forster. Auch Günther Jauch wird zu sehen sein. In dieser energiegeladenen, kunterbunten und teils nostalgischen Samstagabendshow kommt die ganze Famlie voll auf ihre Kosten.

Ergänzend zu den bei "1, 2 oder 3" üblichen Untertiteln für Hörgeschädigte wird "1, 2 oder 3 – Die große Jubiläumsshow" auch mit Audiodeskription für sehgeschädigte Zuschauer ausgestrahlt. Samstag, 22. Juli 2017, 20.15 Uhr im ZDF.

1,2 oder 3 im KIKA

"1, 2 oder 3" wird 40 Jahre alt, und das wird auch bei KiKA kräftig gefeiert: Elton und Piet laden zur Jubiläumswoche ein. Die Kandidaten-Teams aus Deutschland, Österreich sowie das internationale Team bestehen in jeder Sendung aus drei Generationen einer Familie. Die Gewinnerteams gewinnen je 1.000 Euro für eine selbstgewählte Spende.

Vier Sendungen à 49 Minuten gibt es täglich zwischen dem 11. und 14. September 2017 um 20.10 Uhr bei KiKA zu sehen:

Montag, 11. September 2017, 20.10 Uhr, bei KiKA - Bei Elton geht es heute richtig rund!
Elton und Piet Flosse laden zum 40.Geburtstag ein und begrüßen im Studio einen der besten Trick-Shot-Spieler der Welt, Billardspieler Florian Kohler. Seine unglaublichen Tricks scheinen die Gesetze der Physik aufzuheben, seine Videos werden im Internet millionenfach angeklickt. Das "1, 2 oder 3"-Reporterkind besucht Lutz Eichholz. Er zählt zu den besten Einrad-Fahrern der Welt und ist vierfacher Weltmeister und Weltrekordhalter. Er zeigt, welche Stunts mit dem Einrad möglich sind. Von empfindlichen Seifenblasen bis hin zur stabilen Billardkugel wird heute alles was rund ist, unter die Lupe genommen. Zur Unterstützung bei kniffligen Fragen steht YouTube-Physiker und ZDF-Wissenschaftsmoderator Philip Häusser mit Rat und Tat zur Seite. Für Deutschland tritt Familie Polgen aus Nürnberg an. Österreich wird vertreten durch die Familie Troppmann aus Enns in Oberösterreich. Das internationale Team, die Familie Stehle, kommt aus Überlingen am Bodensee und vertritt Griechenland.

Dienstag, 12. September 2017, 20.10 Uhr, KiKA - Elton und das große Kräftemessen
Heute dreht sich alles um Schwerkraft und Druck. Ein Auto kracht auf den Boden, und Moderator Elton schwebt durchs Studio. Mit spektakulären Experimenten und Versuchen erklärt Elton die Kräfte der Natur, unterstützt von YouTube-Physiker Philip Häusser. Egal, ob Kraft, Gewicht, oder Geschwindigkeit: Viele Dinge verhalten sich ganz anders, als man vermuten könnte. Manche sind schwerer als sie aussehen oder stabiler als gedacht. Für Deutschland geht Familie Pritschow aus Meinerzhagen ins Rennen. Österreich wird präsentiert von der Familie Stürmer aus Wien. Das internationale Team wird vertreten durch die Familie Bui aus Kempen, deren Wurzeln in Vietnam liegen.

Mittwoch, 13. September 2017, 20.10 Uhr, KiKA - Elton und die Maschinenmenschen
Laserstrahlen mit ungeahnten Kräften, lernfähige Roboter und Maschinen, die das Autofahren sicherer machen: Die Sendung widmet sich den modernen Maschinen und zeigt, wie sie den Alltag der Menschen beeinflussen und erleichtern. Der Studiogast demonstriert, wie ein Exoskelett Menschen mit Gehbehinderungen beim Laufen unterstützen kann. Elton tritt zu einem Zweikampf mit einer Maschine an: Auch wenn sein Gegner dabei nur ein Dampfmaschinen-Modell ist, so hat sie doch jede Menge Power und bringt Elton gehörig ins Schwitzen. Unterstützt wird Elton durch den Youtube-Physiker und ZDF-Wissenschaftsmoderator Philip Häusser, der verblüffende Experimente zu Laserstrahlen, zerspringendem Glas und Flug-Drohnen demonstrieren wird. Für Deutschland tritt Familie Roser aus Haslach an. Österreich wird vertreten von der Familie Grasl aus Linz. Das internationale Team tritt mit der Familie Liske/Konstantinidis für Zypern und Kasachstan an.

Donnerstag, 14. September 2017, 20.10 Uhr, KiKA - Elton und die Meister der Illusionen
Bei "1,2 oder 3" dreht sich heute alles um Illusionen, optische Täuschungen und Magie. Raffinierte Spiegelungen und verblüffende Malereien: Die Welt erscheint in dieser Show anders als sie ist. Zu Gast sind die Ehrlich Brothers, das bekannteste Zauberduo Deutschlands. Mit ihren spektakulären Shows füllen sie die größten Hallen. Im Studio demonstrieren sie einige ihrer Illusionen und zeigen wie einfach sich das menschliche Auge in die Irre führen lässt. Durch die Sendung führt wie immer Elton gemeinsam mit seinem Assistenten Piet Flosse. Unterstützt werden sie von YouTube- Physiker und ZDF-Wissenschaftsmoderator Philip Häusser, der die komplexen Sachverhalte anschaulich erklärt. Für Deutschland tritt die Familie Börsing aus Illertissen an. Österreich wird vertreten durch Familie Zefferer aus Haus im Ennstal. Familie Bercea aus Oberteuringen stellt das internationale Team und vertritt Rumänien und die Slowakei.

Das Online-Angebot im Jubiläumsjahr Online können die kleine und große Fans auf www.zdftivi.de durch 40 Jahre "1, 2 oder 3" reisen und dabei visuell wie akustisch in die Sendungshistorie eintauchen. Beim Video-Quiz mit Eltons Straßenumfragen gibt es ganz besondere Preise: Auf die Gewinner warten die originalen Sendungs-T-Shirts von Elton, upgecycelt zu stylischen Tagesrucksäcken.

Das sagen alle bisherigen Moderatoren zum Jubiläum

Michael Schanze (Moderator von 1977 – 1985, 59 Folgen): "Kapieren nicht kopieren. Mit dieser Überzeugung haben wir seinerzeit Veränderungen an der amerikanischen Urform von "1, 2 oder 3" vorgenommen. In den USA gab es z.B. nach den Fragen keinerlei Erklärungen zum Warum oder Weshalb. Dass das mit kindgerecht nichts zu tun hat, darüber waren wir uns schnell alle einig. Auch dass ein Kind, das einmal auf dem falschen Feld stand, komplett ausscheiden musste, fanden wir alle brutal und unmöglich. Schlimm genug, dass es in der Erwachsenenwelt so zugeht. Schwieriger war die Entscheidungsfindung bei einer Veränderung, auf die ich heute noch, und immer wieder angesprochen werde. Einigen fiel es nämlich gar nicht so leicht, meine Idee mit dem Kamerakind zu akzeptieren. Kurz: Wir hatten bei unseren Verbesserungsversuchen ein glückliches Händchen. Die amerikanische Fassung war nach nur einem Jahr wieder von den Bildschirmen verschwunden, und wir blicken heute auf 40 Jahre und 1000 Sendungen zurück. Ich würde sagen, wir dürfen alle miteinander stolz sein, was wir da geschafft haben. Auf die nächsten 1000.

Statement von Birgit "Biggi" Lechtermann (Moderatorin von 1985 – 1995, 112 Folgen): "1, 2 oder 3 - letzte Chance – vorbei!" So hieß es im ZDF, als ich 1985 die Show übernahm. Es folgten zehn wunderbare Jahre mit liebenswerten Kandidaten aus Österreich, der Schweiz und Deutschland und tollen Show-Acts, die man heute nur noch in den großen Abendunterhaltungsshows findet! Nicht nur Kinder und Erwachsene haben "1, 2 oder 3 geliebt", auch ich! Daher sage ich von Herzen: Happy Birthday and the show must go on."

Statement von Gregor Steinbrenner (Moderator von 1995 – 2005, 352 Folgen): "Frosch, Pferd, Fallschirmsprung. Das sind die ersten Bilder, die mir durch den Kopf gehen, wenn ich an "1, 2 oder 3" denke. Der Frosch war wunderschön, leuchtend-grün und hat einem meiner Kandidaten mitten auf’s T-Shirt gepinkelt. In hohem Bogen – riesen Lacher. Das Pferd drehte völlig durch, als im Studio die Pyrotechnik losging, zerstörte die halbe Deko, seitdem hab ich Angst vor Pferden – nicht lustig. Und aus 4.000 Metern Höhe bin ich über dem Legoland aus dem Heli gesprungen, für eine "1,2 oder 3"-Folge über’s Fliegen – irres Gefühl. Irre war auch das Gefühl, als endlich die Sonne aufging, beim Weltrekordversuch für die längste TV-Sendung. Da hatte ich schon 20 Stunden durchmoderiert am Strand von St-Peter-Ording. Dann Sonnenaufgang, Endspurt – und die letzten fünf Stunden liefen fast von allein ;-) Es waren zehn spannende und total abwechslungsreiche Jahre, eine wunderschöne Zeit für mich, mit dem besten Team der Welt für eine tolle Sendung! Heute gucken meine Kinder genauso begeistert, wie ich als kleiner Junge. Eben ein Evergreen! Happy Birthday "1, 2 oder 3!"

Statement von Daniel Fischer (Moderator von 2005 – 2010, 198 Folgen): "Meine Lieblingssendung als Kind – "1, 2 oder 3". Und mein größter Wunsch - einmal als Kandidat dabei zu sein! Alle Versuche, mich zu bewerben, sind leider gescheitert. Denn ich wusste damals nicht, dass man sich nur als ganze Schulklasse bewerben kann. Umso aufgeregter war ich, als 2005 ein neuer Moderator gesucht wurde. Endlich ging mein Traum in Erfüllung, ich kam ins "1, 2 oder 3"-Studio – zwar nicht als Kandidat, dafür aber als Moderator! Noch heute gehört "1, 2 oder 3" zu meinen Lieblingssendungen, und ich schaue oft mit meinen Kindern gemeinsam. Happy Birthday und danke für 40 Jahre tolle Fernsehunterhaltung – und fünf ereignisreiche Jahre für mich als Moderator!"

Statement von Elton (Moderator von 2010 bis heute, 276 Folgen): "Ich glaube, "1, 2 oder 3" macht allen Beteiligten unglaublich viel Spaß, und irgendwie ist am Ende auch jeder ein Gewinner. Bei uns geht keiner mit leeren Händen nach Hause, die Kinder bewegen sich mal wieder und ich habe als Moderator hier stets das letzte Wort, auf alles eine Antwort und immer Recht! Das habe ich ja nicht mal zu Hause. Und natürlich kann hier auch jeder etwas lernen. Selbst ich noch! Und unter uns, das Wissen, das ich mir hier im ZDF aneigne, nehme ich heimlich mit und nutze das dann in Quiz-Shows in den anderen Sendern! Klar! Mit dem zweiten sieht man schlauer! Und jetzt, mit Steven und der großen "1,2 oder 3"-ZDF-Show gleich doppelt so schlau! Dazu kommen noch vier Jubiläumsshows bei KiKA mit Piet Flosse. Mehr geht nicht, oder? Doch! Denn ab sofort sind auch die goldenen Bälle wieder da, aus den früheren Shows mit Michael Schanze! Ja, dank "1,2 oder 3" weiß ich nicht nur alles, sondern kann sogar Wünsche erfüllen!"

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Christian Fischer | Gesprächswert: 83%