VG Wort Zählpixel

Carla Del Ponte musste tanken lernen

©  FILM.TV | News
 
06.09.2017 11:53
 

Die ehemalige UN-Chefanklägerin Carla Del Ponte, 70, musste nach dem Ende dieses Jobs erst lernen, wie man heutzutage tankt. Ponte stand 25 Jahre lang unter Polizeischutz und fuhr in dieser Zeit nie selbst Auto. Nachdem sie erstmals wieder selbst eine Tankstelle angesteuert hatte, habe sie dort minutenlang gewartet - auf den Tankwart: "Ich hatte einfach nicht mitbekommen, dass die in der Zwischenzeit abgeschafft worden waren", so die Schweizerin in der aktuellen BRIGITTE WOMAN, die ab heute im Handel ist. Als dann irgendwann ein Mann aus seinem Auto stieg, habe sie "fasziniert zugesehen", wie er tankte.

Die Juristin und Diplomatin Carla del Ponte gehörte seit 2012 dem UN-Hochkommissariat Kriegsverbrechen an und ist im August 2017 von diesem Amt zurückgetreten. Im Interview bekräftigt sie, dass sie die Arbeit der Kommission für nutzlos hält, weil internationale Justiz nur funktioniere, wenn der politische Wille dafür da sei: "Normalerweise legen UN-Kommissionen Ermittlungsergebnisse vor, und dann wird gehandelt. Nicht so im Fall von Syrien." An der juristischen Aufarbeitung sei keiner interessiert, es gebe niemanden mehr, der außerhalb der Gewaltspirale stehe.

Trailer Bullyparade

Trailer Bullyparade
Bullyparade - Der Film

Green Book

Green Book
 VIDEO-TIPP

Astrid Lindgren

Astrid Lindgren
 VIDEO-TIPP

Destroyer

Destroyer
 VIDEO-TIPP

 
 
 

Carla Del Ponte musste tanken lernen: Infos & Links


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Christian Fischer | Gesprächswert: 88%