VG Wort Zählpixel

Die Top 5 Jason Blum-Horrorfilme

©  Universal Pictures | Horror
 
27.10.2017 15:24
 

Halloween steht vor der Tür! Was? Keine Lust auf Kostümsuche und Klingelmarathon, um leckere Süßigkeiten zu ergattern? Dann haben wir heute das perfekte Film-Ranking zu Halloween für euch!

Jason Blum, Gründer von Blumhouse Productions und Produzent von Happy Deathday, lieferte in der Vergangenheit bereits einige düstere Erfolgshits ab, die mittlerweile ihren Weg auf DVD und Blu-ray gefunden haben. Und um einen gemütlichen Horrorabend auf der heimischen Couch zu garantieren und gleichzeitig auf Happy Deathday einzustimmen, präsentieren wir unter dem Videoplayer unsere Top 5 Jason Blum-Filme. Schönes Gruseln!

Split Trailer

Split Trailer
James McAvoy

Creed 2

Creed 2
 VIDEO-TIPP

Dumbo

Dumbo
 VIDEO-TIPP

 

Topnews-Alarm

Wir schicken dir alle neuen und wichtigen News zu Filmen und Serien - absolut kostenlos als Push-Nachricht auf dein Handy. Oder komm in unsere Topnews Facebook-Gruppe.

 
 

Die Top 5 Jason Blum-Horrorfilme: Infos & Links

Platz 5: The Visit
Oma und Opa sind die besten. Oder etwa doch nicht? Genau diese Fragen müssen sich die junge Becca und ihr Bruder Tyler stellen.

Schnell verwandelt sich der einwöchige Trip zu den Großeltern für die beiden nämlich zum regelrechten Albtraum. Denn köstlicher Kakaos und schmackhafte Kekse können nicht über die seltsamen Ereignisse hinwegtäuschen, die den beiden schlaflose Nächste und letztendlich sogar Todesangst bereiten.

Ein herrlicher Gruselhit, der dem anschließenden Anruf bei den Großeltern ein wenig Überwindung abverlangt.

Platz 4: Get Out
Der Besuch bei den Großeltern ist schön. Der Besuch bei den Schwiegereltern in spe eher weniger. Vor allem für Chris Washington - immerhin wissen die Eltern seiner Freundin Rose Armitage noch nicht, dass er schwarz ist.

Das erste Kennenlernen verläuft dann zwar recht harmonisch, mündet aber schnell in eine Reihe merkwürdiger Vorkommnisse, die Chris mehr und mehr verunsichern. Und recht schnell muss er erkennen, dass hinter den freundlichen Gesichtern der Armitages ein erschreckendes Geheimnis steckt.

Wer sich das erste Treffen mit den Schwiegereltern gerne versauen und sich herrlich gruseln möchte, der ist hier an der richtigen Stelle!

Platz 3: Paranormal Activity
Der erste Film, mit dem Jason Blum eindrucksvoll bewiesen hat, dass man kein gigantisches Budget braucht, um ein packendes Kinoerlebnis zu garantieren. Denn mit Paranormal Activity lieferte er einen Horrorfilm, der unter die Haut ging.

Nächtliche Geräusche stellen für das junge Pärchen Micah und Katie nämlich den Anfang eines schrecklichen Albtraums dar. Nach und nach werden die beiden nämlich Zeugen paranormal Aktivitäten inmitten ihrer eigenen vier Wände, die selbst Kameraaufzeichnungen nicht wirklich aufklären können.

Mit jedem neuen Schritt in Richtung rettende Lösung scheinen Katie und Micah tatsächlich weiter in einen düsteren Abgrund zu steigen und sich Kräften zu stellen, gegen die sie keinerlei Chance haben. Und die den Zuschauer durchweg an den Bildschirm fesseln und immer wieder einen eiskalten Schauer über den Rücken jagen.

Platz 2: The Purge 1-3
Okay, streng genommen spielen wir hier ein wenig gegen die Regeln. Allerdings entfacht die PURGE-Reihe gerade im Ganzen ihr vollstes Potenzial und sieht direkt in ihren Bann.

Hier wird nämlich jährlich die PURGE-Nacht ausgerufen, ein 12-stündigen Zeitfenster, in dem jegliche Straftaten legal sind. Mord, Totschlag, Vergewaltigung - nichts wird geahndet! Jeder Film begleitet eine neue Säuberung und konzentriert sich dabei primär auf ein Gruppe: Menschen, die der PURGE endlich ein Ende machen wollen.

Ein erschreckendes Szenario, das in unserer heutigen Welt gar nicht mehr so ganz unrealistisch erscheint. Und einem beim Anschauen somit einen steten Schauer über den Rücken laufen lässt.

Platz 1: Split
Es sollte ein fröhlicher Geburtstag werden. Doch für drei Mädchen, darunter auch die junge Casey, verwandelt er sich in einen Ausflug in die Hölle. Denn die drei werden von einem geheimnisvollen Mann entführt, der sie in einen düsteren Kellerkomplex sperrt.

Bei dem Mann handelt es sich um Kevin, in dessen Körper 23 Persönlichkeiten leben. Der unter einer multiplen Persönlichkeitsstörung leidende Mann scheint jedoch vollends die Kontrolle verloren zu haben und von dominanten Charakteren gesteuert werden, die einem Ziel herbeisehnen: der Ankunft der 24. Persönlichkeit, der Bestie!

Was steckt hinter der ominösen Persönlichkeit? Und welchen Zweck erfüllen die drei entführten Mädchen? Fragen, die auf erschreckende Art und Weise beendet werden. Und mit einem fulminanten Paukenschlag letztendlich sogar noch auf den Kopf gestellt werden.


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Christian Fischer | Gesprächswert: 93% | mit Material von PureOnline