Scary Stories To Tell In The Dark: Erfolgreichster Horror-Film in den USA bisher

©  FILM.TV | News
 
13.08.2019 18:02
 
Anzeige

SCARY STORIES TO TELL IN THE DARK lief mit grandiosen Zahlen in den USA an und avanciert zum erfolgreichsten Horrorfilm des Sommers! Zum Wochenstart zog das schaurige Meisterwerk von Produzent Guillermo del Toro und Regisseur André Øvredal so viele Grusel-Fans in die Kinos wie kein anderer Horrorfilm diesen Sommer und lag mit einem Einspiel von 20,8 Mio US-Dollar in der Startwoche vor lang erwarteten Filmen wie dem Remake von „Child’s Play“, der Fortsetzung von „Annabelle“, „Ma“ mit Octavia Spencer und „Crawl“, der in Deutschland erst noch startet.

Besonders erfolgreich ist der Gruselspaß in der Zielgruppe der Teenager und jungen Erwachsenen: „Die Filmemacher und das ganze Team von CBS Films sind begeistert, dass die Kinogänger bereit sind in die Welt von SCARY STORIES einzutauchen. Besonders freuen wir uns darüber, dass Familien gemeinsam Spaß am Film haben“, so Guillermo del Toro in einem Statement.

Deutsche Horrorfans können sich also freuen, wenn pünktlich zu Halloween, am 31. Oktober 2019, SCARY STORIES TO TELL IN THE DARK in den deutschen Kinos startet. Den deutschen Trailer zum Film zeigen wir euch direkt unter diesem Text.

Inhalt des Films: Amerika, 1968: In der Kleinstadt Mill Valley feiert man die Nacht der Nächte des Gruselns. Und was wäre an Halloween passender, als ein angebliches Geisterhaus auszukundschaften? Genau das beschließt eine Gruppe Jugendlicher und dringt in das verlassene ehemalige Anwesen der Familie Bellows am Rande der Stadt ein. Dort entdecken sie in einem Verließ ein mysteriöses handgeschriebenes Buch mit schaurigen Erzählungen, verfasst von einer gewissen Sarah Bellows. Die Teenager nehmen es mit, nicht ahnend, welches Unheil sie damit heraufbeschwören. Denn das Werk ist noch lange nicht vollendet und neue Geschichten erwecken die schrecklichsten Alpträume zum Leben…

SCARY STORIES TO TELL IN THE DARK vereint grausame Begebenheiten rund um eine Gruppe Teenager und einen intelligent ausgeklügelten Handlungsstrang zu einem spannenden und nervenaufreibenden Psychohorror. Regisseur André Øvredal ist für seine außergewöhnlichen Filme abseits des Mainstreams bekannt. Bereits mit „Trollhunter“ und „The Autopsy of Jane Doe“ schaffte er es, dass die Kinobesucher bis zum Schluss in den Bann der beiden Geschichten gezogen wurden. Doch auch die Handschrift des Produzenten und Oscar®-Preisträgers Guillermo del Toro („Shape of Water: Das Flüstern des Wassers“, „Pans Labyrinth“) ist unverkennbar. Zusammen bannen sie die alptraumhaften Geschichten und ihre Monster von Alvin Schwartz (Autor) und Stephen Gammell (Illustrator) mit messerscharfer Präzision auf die Leinwand.

Der Cast besteht aus einer Riege ebenso junger wie talentierter Schauspieler/innen. Zoe Margaret Colletti („Wildlife“, „Annie“) führt den Cast als clevere Stella Nicholls an, gefolgt von Michael Garza („Die Tribute von Panem – Mockingjay: Teil 1“) als Ramón, Austin Zajur („Kidding“) als Chuck, Gabriel Rush („Better Call Saul“, „Grand Budapest Hotel“) als Auggie, Natalie Ganzhorn als Ruth und Austin Abrams („Margos Spuren“) als Tommy. Dean Norris („The Big Bang Theory“, „Breaking Bad“) überzeugt in seiner Rolle als Stellas Vater Roy.

Weiter produziert wurde der Film von Jason F. Brown („The Witcher“, „Ben Hur“), J. Miles Dale („Shape of Water: Das Flüstern des Wassers“) Sean Daniel („Die Mumie“, „The Witcher“) und Elizabeth Grave. Das Drehbuch, das auf den Büchern Alvin Schwartz basiert, stammt aus der Feder von Dan & Kevin Hageman („The Lego Movie“, „The Lego Ninjago Movie“) und Guillermo del Toro.

Scary Stories To Tell In The Dark Trailer 2 DE

Scary Stories To Tell In The Dark Trailer 2 DE
Horror-Film

 

Horror-Alarm

Wir schicken dir alle News zu ekelhaften Horror-Schockern - absolut kostenlos als Push-Nachricht auf dein Handy! Oder komm in unsere Facebook-Gruppe für Horror-Fans.

 
 

Scary Stories To Tell In The Dark: Erfolgreichster Horror-Film in den USA bisher: Weitere Infos

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Pressemeldung | Gesprächswert: 95% | mit Material von voll:kontakt