Public Enemy: Staffel 2 startet bei Sky

©  FILM.TV | News
 
25.06.2019 11:33
 
Anzeige

Auf der Suche nach einem Kindesentführer sucht eine traumatisierte Polizistin Hilfe bei einem berüchtigten Kinder-Serienmörder: Ab 19. Juli zeigt Sky die zweite Staffel der belgischen Psychothrillerserie. Alle Episoden sowohl der neuen als auch der ersten Staffel stehen auf Sky Box Sets (abrufbar über Sky Ticket, Sky Go und über Sky Q) im Stream zur Verfügung. Ebenfalls am 19. Juli startet die lineare Ausstrahlung auf Sky Atlantic HD. Jeden Freitag um 21.15 Uhr gibt es eine Folge pro Woche.

Über "Public Enemy": Über zehn Jahre ist es her, dass Jessica, die kleine Schwester von Polizistin Cloé Muller (Stéphanie Blanchoud), verschwunden ist. Ihr Schicksal lässt sie bis heute nicht mehr los. Vor zwei Jahren hat Cloé die Mordserie im verschlafenen belgischen Dorf Vielsart aufgeklärt und einen Lynchmord an Belgiens Staatsfeind Nr. 1 verhindert: Der berüchtigte Kinder-Serienmörder Guy Béranger (Angelo Bison) hat seit seiner Haftentlassung in einem Kloster in Vielsart Unterschlupf gefunden und geriet bei der Mordserie erneut unter Verdacht. Er hat Cloé damals offenbart, dass er mehr über den mysteriösen Spielzeugmacher weiß, der wahrscheinlich hinter dem Verschwinden von Jessica steckt. Nun muss sich Cloé erneut um einen ähnlichen Fall kümmern. Die kleine Jasmine ist seit zwei Jahren verschwunden. Auf Bitten ihrer verzweifelten Eltern nimmt Cloé die Ermittlungen auf. Und geht mit Kindermörder Béranger einen Handel ein. Bald wird sie bei ihrer Suche auch wieder von Michael Charlier (Jean-Jacques Rausin) unterstützt, der bei ihrem letzten gemeinsamen Fall fast erschossen worden wäre.

Der Vorspann von "Public Enemy" erinnert ein wenig an die US-Kultserie "True Detective". Nicht nur deshalb muss die belgische Crimeserie den Vergleich mit der US-Thrillerhit nicht scheuen: Die Atmosphäre bleibt auch in Staffel zwei klaustrophobisch, während die traumatisierte Ermittlerin fieberhaft versucht, die mysteriösen Spuren eines verworrenen Falles aufzuklären, der weit in die Vergangenheit reicht. Geriet in der ersten Staffel der verurteilte Serien-Kindermörder Guy Béranger unter Verdacht, geht er in den neuen Folgen mit den Ermittlern einen zwiespältigen Handel ein - Hannibal Lecter und "Das Schweigen der Lämmer" lassen grüßen.

Die Figur des undurchschaubaren Killers Guy Béranger nimmt deutlich Anleihen am Fall des Serienmörders Marc Dutroux. Dessen unfassbare Sexualverbrechen und die desaströsen Pannen bei ihrer Aufklärung haben Belgien Ende der 90er-Jahre traumatisiert. Der Verdacht, dass in den Fall in Wirklichkeit ein weit größeres Pädophilen-Netzwerk verwickelt gewesen sein könnte, konnte nie vollständig ausgeräumt werden.

"Public Enemy" stellt die Frage, wie eine Gesellschaft mit solchen Verbrechern umgehen soll, wenn sie ihre Strafe eines Tages verbüßt haben. Und inwieweit sich die Ermittler mit den Tätern zusammenarbeiten können, um Opfern zu helfen. Der präzise erzählte Serien-Psychothriller wurde 2016 bei den MIPDrama Screenings in Cannes mit dem "Coup de Coeur Award" ausgezeichnet.

Originaltitel: "Public Enemy", 2. Staffel, 10 Episoden à ca. 50 Minuten, B 2019. Regie: Matthieu Frances, Gary Seghers, Gilles de Voghel. Darsteller: Stephanie Blanchoud, Jean-Jacques Rausin, Clement Manuel, Philippe Jeusette, Angelo Bison, Pauline Etienne.

Ausstrahlungstermine: Staffel zwei ab 19. Juli 2019, die komplette zweite Staffel auf Sky Box Sets über Sky Ticket, Sky Go und über Sky Q auf Abruf. Parallel dazu immer wöchentlich freitags um 21.15 Uhr eine Folge auf Sky Atlantic HD. Staffel eins ist ebenfalls auf Sky Box Sets über Sky Ticket, Sky Go und über Sky Q auf Abruf verfügbar.

Plakat zur zweiten Staffel Public Enemy

 

Serien-Alarm

Wir schicken dir alle News zu neuen Serien - absolut kostenlos als Push-Nachricht auf dein Handy. Oder folge uns hier mit einem Klick in der Facebook-Gruppe für Serien-Verrückte.

 
 
Anzeige

Public Enemy: Staffel 2 startet bei Sky: Weitere Infos

Anzeige
 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Pressemeldung | Gesprächswert: 83% | mit Material von ots