VG Wort Zählpixel

Dschungelcamp 2020: Wirklich alle Infos zur Sendung

©  FILM.TV | News
 
10.01.2020 12:50
 
Anzeige

Zwölf Stars kämpfen um die Dschungelkrone 2020 und die Nation sieht endlich wieder grün: Mit neuen Stars, neuen Prüfungen, vielen Überraschungen und ganz viel Spaß startet das Dschungelcamp in die 14. Staffel. Gewohnt bissig präsentieren Sonja Zietlow (51) und Daniel Hartwich (41) die Show täglich live aus dem fernen Australien. Wer überwindet seine Ängste, wer heult sich bei Dr. Bob aus und wer wird 2020 König oder Königin des Dschungels?

Am Freitag, 10. Januar 2020, 21.15 Uhr (dann immer um 22.15 Uhr) beginnt für neue, fröhliche Selbstdarsteller mit "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" das größte Abenteuer ihres Lebens. "Das große Finale" wird am Samstag, 25. Januar, 22.15 Uhr, gefeiert. "Das große Wiedersehen" gibt es am Sonntag, 26. Januar, 20.15 Uhr! Wer wird zum Teamplayer, wer zum Ego-Shooter, wer überwindet seine Ängste, wer wird der neue Dauerpatient Dr. Bob und wer wird 2020 König oder Königin des Dschungels?

Rumble in the jungle: Es rappelt wieder im Dschungelcamp! Doch wer sind die neuen Stars, die sich diesmal ins Dschungelcamp wagen? Wer tauscht sein Luxusleben gegen Feldbett, Reis und Bohnen? Neben den Herausforderungen des Dschungels müssen sich die VIPs auch wieder dem Urteil der RTL-Zuschauer unterwerfen. Die entscheiden jeden Tag aufs Neue per Telefonabstimmung, welcher der Stars in der ersten Woche zur täglichen Dschungelprüfung antreten muss. Ab der zweiten Woche verlässt dann jeden Tag der Star mit den wenigsten Anrufen das Camp. Wer rockt den Dschungels 2020?

2019 kürten die Zuschauer Evelyn Burdecki zur Dschungelkönigin. Die ehemalige "Bachelor"-Kandidatin trat im Finale gegen GZSZ-Star Felix van Deventer (2. Platz) und Schlagersänger Peter Orloff (3. Platz) an. Sie trug ihr Herz auf der Zunge und holte sich mit ihrer lockeren Art als Evelyn "The Brain" Burdecki oder "Brisbrain" die Dschungelkrone. Wer sind die Helden der 14. Staffel und wer wird "König oder Königin des Dschungels 2020"?

Auch für die neuen prominenten Dauercamper wird die 14. Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" das größte Abenteuer ihres Lebens. Ein Palmendach, eine Feuerstelle und ein Plumpsklo. Ihren gewohnten Luxus können sich die VIPs abschminken. Wer möchte schon inmitten giftiger Pflanzen und wilder Tiere hausen oder mit einer Schlange im nassen Schlafsack aufwachen?

Wer ist diesmal dabei? Wer ist im Camp immer noch so souverän, wie sonst auf dem roten Teppich? Wie gehen die prominenten Selbstdarsteller zwischen Kakerlaken, Schlangen, Spinnen und zweifelhaften Köstlichkeiten mit Stress um?

Der Dschungel kratzt am Lack der Hochglanz-Promis. Die VIPs erleben unter dem Palmendach wilde Tiere, spektakuläre Dschungelprüfungen und über zwei Wochen Zusammenleben mit anderen Promis - samt ihrer Ängste und Eigenarten.

Per Telefonvoting entscheiden die RTL-Zuschauer, wer in der ersten Woche zur täglichen Dschungelprüfung antreten muss. Hier treffen die Stars nicht nur auf Dr. Bob, sondern auch auf den ein oder anderen krabbelnden Dschungelbewohner. Ab der zweiten Woche verlässt dann jeden Tag der Star mit den wenigsten Anrufen das Camp. Dann entscheiden die prominenten Kandidaten untereinander, wer von ihnen zur Dschungelprüfung antreten und seine Ängste überwinden muss – denn nur bei erfolgreich absolvierter Prüfung gibt es mehr zu essen als nur Reis und Bohnen.

Noch mehr außergewöhnliche Comedy-Unterhaltung gibt es am Sonntag, 26. Januar 2020, 20.15 Uhr, in "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! Das große Wiedersehen". Im Baumhaus treffen sich alle Camp-Bewohner wieder, feiern die Dschungelkönigin oder den Dschungelkönig 2020 und lassen ihre gemeinsame Zeit Revue passieren. Außerdem werden die unglaublichsten Szenen der Comedy-Event-Show-Reihe gezeigt.

GUTE QUOTEN

Die sechzehn Folgen der 13. Staffel von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" sahen 2019 im Schnitt 5,37 Millionen Zuschauer ab 3 Jahre (MA: 24,2 %). Der Marktanteil in der Zielgruppe (14 bis 59 Jahre) lag im Staffelschnitt bei 32,0 Prozent (3,94 Mio.).

Das große Finale sahen 2019 insgesamt 6,35 Millionen Zuschauer (MA: 29,4 %). In der Spitze waren 7,0 Millionen Zuschauer dabei. Bei den 14- bis 59-Jährigen lag der Marktanteil bei herausragenden 36,7 Prozent (4,62 Mio.).

Costa Cordalis

DIE BISHERIGEN DSCHUNGELKÖNIGE

In der ersten Staffel (Januar 2004) wurde Costa Cordalis strahlender Dschungelkönig. Mit Désirée Nick setzte sich in der zweiten Staffel (Oktober/November 2004) eine Königin auf den Dschungelthron. Ross Antony übernahm stolz das Zepter in der dritten Staffel (2008). In der vierten Staffel (2009) wählten die Zuschauer Ingrid van Bergen zur neuen Dschungelkönigin. Peer Kusmagk wurde in der fünften Staffel (2011) Dschungelkönig. Brigitte Nielsen wurde in der sechsten Staffel (Januar 2012) von den Zuschauern zur Majestät gekürt. Joey Heindle wurde Dschungelkönig in der siebten Staffel im Jahr 2013, Melanie Müller erklomm 2014 den Dschungelthron der achten Staffel. Maren Gilzer wurde die Dschungelkönigin der neunten Staffel (2015). Menderes Bagci wurde Dschungelkönig der zehnten Staffel (2016). Dschungelkönig der elften Staffel (2017) wurde Marc Terenzi. In der zwölften Staffel (2018) bestieg Jenny Frankhauser den Dschungelthron. Die amtierende Dschungelkönigin der dreizehnten Staffel (2019) ist Evelyn Burdecki.

ABENTEUER UND FERNSEHSPASS

Des einen Leid, des anderen Freud. Für die Stars ist das Dschungelcamp ein aufregendes Abenteuer und eine große Herausforderung. Unterschiedliche und eigenwillige Charaktere treffen aufeinander. Wann gibt es den ersten Krach? Wer ist ein Lästermaul? Wer lässt den Chef raushängen? Wer freundet sich mit wem an? Und vielleicht gibt es ja wieder ein romantisches Abenteuer?

Am Ende zählt nur die eigene Persönlichkeit. Schon nach wenigen Tagen enthüllt der Dschungel das wahre Gesicht der Stars. Das Zusammenleben im Team, der gemeinsame Überlebenskampf wird zur obersten Priorität. Individuelle Wünsche und Empfindlichkeiten müssen zurückgestellt werden. Im Dschungel gibt es keinen Promi-Bonus!

Für die RTL-Zuschauer wird "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" wieder ein einzigartiges TV-Vergnügen. Sie sind live dabei, wenn sich die Stars mit den Tücken und Hindernissen des Dschungellebens herumschlagen müssen.

Doch trotz des Spaß- und Unterhaltungsfaktors der Show wird der Dschungel-Aufenthalt für die Stars auch diesmal alles andere als ein Kinderspiel. Die Prominenten werden unter freiem Himmel mitten im australischen Dschungel leben - dem gefährlichsten der Welt. Die giftigsten Pflanzen und die gefährlichsten Tiere sind hier zu Hause.

DSCHUNGELPRÜFUNGEN, REIS UND BOHNEN

Auch in der 14. Staffel muss jeden Tag ein Star zur Dschungelprüfung antreten. So können die Camp-Bewohner über die tägliche Ration Reis und Bohnen hinaus zusätzliche Lebensmittel gewinnen. Und auch dieses Mal sind die Aufgaben eine große Herausforderung - die Chance auf Abwechslung auf dem Dschungel-Speiseplan entsprechend gering. Wenn es hart auf hart kommt, bleibt es bei Reis mit Bohnen - oder Bohnen mit Reis.

HARTER DSCHUNGELALLTAG - OHNE LUXUS IN DER WILDNIS

Feldbetten, feuchte Schlafsäcke, Lagerfeuer und ein Plumpsklo - auch in dieser Staffel gibt es keinerlei Luxus für die Prominenten. Fließend Wasser gibt es nur in Form eines Wasserfalls und nur am Camp eigenen Teich findet sich Wasser zum Kochen, Baden und Waschen. Uhren, Bücher, Zeitungen und Handys werden den Stars vor Einzug in das Camp abgenommen. Jeglicher Kontakt zur Außenwelt ist verboten. Es gibt keine Hilfe von außen. Die Gruppe ist im Camp ganz auf sich allein gestellt. Alles muss selber erledigt werden: Lagerfeuer entzünden, Wasser abkochen, Wäsche waschen, Essen zubereiten und Toilette leeren und reinigen. Jeder darf nur zwei Luxusgegenstände in das Camp mitnehmen. Fünf Zigaretten sind für jeden Raucher pro Tag erlaubt. Alkohol, Süßigkeiten und sonstige Luxusgüter können die Stars nur durch das Lösen weiterer Aufgaben erarbeiten.

WER WIRD KÖNIGIN ODER KÖNIG DES DSCHUNGELS 2020?

Nach der ersten Dschungelwoche fliegt täglich ein Star aus dem Camp und die Zuschauer allein entscheiden per Telefonvoting wer im Camp bleiben darf. Derjenige mit den wenigsten Stimmen muss gehen. Nach über zwei harten Wochen ist es dann so weit: Das große Dschungel-Finale steht an. Jeder Finalist muss bei einer letzten Prüfung seine Dschungel-Qualitäten unter Beweis stellen. Danach entscheiden die RTL-Zuschauer, welcher Star den Titel "Königin oder König des Dschungels 2020" wirklich verdient hat.

DAS CAMP

  • Lage: Nahe der Gold Coast im Osten Australiens.
  • Klima: Subtropisch: im Januar durchschnittlich 29 Grad tagsüber und nie unter 20 Grad Celsius in der Nacht. Zeitverschiebung: MEZ plus zehn Stunden.
  • Umwelt: Jeder Prominente und alle Mitarbeiter vor Ort sind dazu angehalten, umsichtig mit der Natur umzugehen. Im Camp werden nur Produkte verwendet, die hundertprozentig umweltverträglich und von der australischen Naturschutzbehörde genehmigt.
  • Ärztliche Versorgung: Ein Arzt und ein Psychologe sind rund um die Uhr in unmittelbarer Nähe des Camps und sind bei Bedarf jederzeit verfügbar.
  • Vorbereitung der Stars: Einen Tag bevor die Stars in den Dschungel gehen, werden sie ausführlich von einem Ranger über die Gefahren und Regeln im Camp aufgeklärt. Sie erfahren das Wichtigste über die Fauna und Flora des Dschungels, wie man gefährliche Tiere und Pflanzen erkennt, wie man sich ihnen gegenüber richtig verhält und wie man in der Wildnis überlebt.
  • Ankunft im Dschungel: Mit Helikoptern werden die Stars von ihrem Hotel in den Dschungel geflogen. Sie müssen aber noch einen kräfteraubenden Fußmarsch durch den Dschungel hinter sich bringen, ehe sie das Camp erreichen.

Sarah Knappig

DIE TEILNEHMER DER BISHERIGEN STAFFELN

In Deutschland brach bereits die erste Staffel von „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ im Januar 2004 alle Quotenrekorde. Bis zu 10 Millionen Zuschauer fieberten mit und Costa Cordalis wurde Dschungelkönig. Neben dem Schlager-Star sorgten auch Antonia Langsdorf, Carlo Thränhardt, Caroline Beil, Daniel Küblböck, Dustin Semmelrogge, Lisa Fitz, Mariella Ahrens, Susan Stahnke und Werner Böhm alias Gottlieb Wendehals für viel Dschungel-Spaß.

Auch die zweite deutsche Staffel im Herbst 2004 war ein voller Erfolg und Désirée Nick wurde Dschungelkönigin. Die Kabarettistin teilte das Camp im australischen Urwald mit Carsten Spengemann, Nadja Abd El Farrag, Willi Herren, Dolly Buster, Jimmy Hartwig, Isabel Varell, Harry Wijnvoord, Heydi Nunez-Gomez und Fabrice Morvan.

Auch die dritte Staffel im Januar 2008 entfachte das Dschungelfieber in Deutschland. Diesmal stellten sich Barbara Herzsprung, Ross Antony, Isabel Edvardsson, Julia Biedermann, Lisa Bund, Michaela Schaffrath, Bata Illic, Björn-Hergen Schimpf, DJ Tomekk und Eike Immel dem großen Abenteuer „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“. Am Ende wählten die Zuschauer Ross Antony zum Publikumsliebling und zum Dschungelkönig 2008.

Im Januar 2009 war auch die vierte Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ ein Straßenfeger. Bis zu 8,47 Millionen Zuschauer sahen Ingrid van Bergens Wahl zur Dschungelkönigin 2009. Neben Ingrid van Bergen tauschten auch die Dschungelstars Lorielle London, Günther Kaufmann, Gundis Zambo, Norbert Schramm, Nico Schwanz, Giulia Siegel, Michael Meziani, Christina „Mausi“ Lugner und Peter Bond ihr weiches Bett im Luxushotel gegen eine steinharte Pritsche im Camp.

Neue Rekordwerte holte auch die fünfte Staffel im Januar 2011. Mit insgesamt 8,93 Millionen Zuschauern (Markanteil 34,3 %) erreichte „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ einen neuen Zuschauerrekord. In der Spitze verfolgten sogar bis zu 9,9 Millionen Zuschauer an den Bildschirmen, wie Peer Kusmagk zum Dschungelkönig 2011 gekrönt wurde. 2011 ließen sich elf Stars auf das große Dschungelabenteuer ein: Eva Jacob, Gitta Saxx, Katy Karrenbauer, Indira Weis, Sarah Knappik, Rainer Langhans, Jay Khan, Thomas Rupprath, Mathieu Carrière, Froonck Matthée sowie Peer Kusmagk.

Unvergesslich die Dschungelcamp-Nervensäge 2011 Sarah Knappik: Die Blondine durfte die meisten Prüfungen absolvieren, nahm den Mund ziemlich voll und sorgte mit ihren Kult-Sprüchen für viel Zoff am Lagerfeuer. „Ich habe die härteste Dschungelprüfung von allen gehabt. Von allen, die jetzt noch kommen.“ Legendär auch „My air was away“, nach dem Prüfungsabbruch. Das Model spaltete nicht nur das Dschungelcamp, denn auch Millionen Zuschauer wollten wissen – wer lügt? Sarah Knappik oder Jay Khan? War die unglaubliche Dschungel-Liebe zwischen Indira Weis und Jay Khan wirklich nur inszeniert? Das behauptete Sarah Knappik und bezichtigte Jay Khan unter dem Palmendach der Lüge! Der Nervenkrieg am Lagerfeuer begann und Sarah Knappik verließ am 12. Tag freiwillig das Camp.

In der sechsten Staffel im Januar 2012 wurde Hollywood-Star Brigitte Nielsen Dschungelkönigin. Zweite wurde Sängerin Kim Debkowski und Dritter Schauspieler Rocco Stark. Das Finale 2012 bescherte RTL Rekordquoten: Insgesamt 7,43 Millionen Zuschauer (MA: 29,4 %) sahen das spannenden Finale der RTL-Dschungelshow, die damit den Staffelbestwert erreichte. Elf Stars gingen 2012 ins Dschungelcamp: Brigitte Nielsen, Ramona Leiß, Radost Bokel, Kim Debkowski, Micaela Schäfer, Ailton, Jazzy, Rocco Stark, Vincent Raven, Daniel Lopes sowie Martin Kesici.

2013 stellten sich in der siebten Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ elf Stars den aufsehenerregenden Dschungelprüfungen und den liebevoll-zynischen Kommentaren des damals neuen Moderatorenduos Sonja Zietlow und Daniel Hartwich. Dabei waren: Allegra Curtis, Claudelle Deckert, Georgina, Iris Klein, Fiona Erdmann, Olivia Jones, Arno Funke, Helmut Berger, Joey Heindle, Patrick Nuo und Silva Gonzales. Die Fans krönten das „Campküken“, den Sänger und DSDS-Kandidat Joey Heindle (19), zum Dschungelkönig.

2014 traten folgende elf Stars in der achten Staffel den Wettkampf um die Dschungelkrone an: Mola Adebisi, Marco Angelini, Gabby de Almeida Rinne, Jochen Bendel, Corinna Drews, Winfried Glatzeder, Larissa Marolt, Melanie Müller, Tanja Schumann, Julian F. M. Stöckel und Michael Wendler. Melanie Müller wurde „Dschungelkönigin 2014“.

In der 9. Staffel im Jahr 2015 waren diese prominenten Kandidaten dabei und haben den Dschungel ordentlich aufgemischt: Sara Kulka, Rolfe Scheider, Aurelio Savina, Walter Freiwald, Patricia Blanco, Benjamin Boyce sowie Rebecca Siemoneit-Barum. Angelina Heger verlies das Camp nach diversen Schwächeanfällen freiwillig. Dschungelkönigin wurde EX-Glücksrad-Fee und Schauspielerin Maren Gilzer. Den zweiten Platz belegte Jörn Schlönvoigt und Platz drei ging an Popsternchen Tanja Tischewitsch.

2016 waren in der 10. Jubiläumsstaffel Menderes Bagci, Jenny Elvers, Helena Fürst, Gunter Gabriel, Ricky Harris, Thorsten Legat, Jürgen Milski, Brigitte Nielsen, David Ortega, Nathalie Volk, Sophia Wollersheim und Rolf Zacher dabei. Menderes Bagci wurde „Dschungelkönig 2016“. Sophia Wollersheim belegte den zweiten Platz und der "Legatinator" Thorsten Legat holte sich Platz drei.

2017 gingen diese zwölf Stars in der 11. Staffel auf Sternejagd: Gina-Lisa Lohfink, Hanka Rackwitz, Markus Majowski, Marc Terenzi, Thomas Hässler, Nicole Mieth, Sarah Joelle Jahnel, Jens Büchner, Kader Loth, Fräulein Menke, Honey (Alexander Keen) und Florian Wess. Marc Terenzi wurde Dschungelkönig 2017. Hanka Rackwitz wurde auf Platz zwei gewählt und Florian Wess sicherte sich Platz drei.

2018 zogen in der 12. Staffel diese zwölf Kandidaten ins Dschungelcamp: Ansgar Brinkmann, Giuliana Farfalla, Jenny Frankhauser, David Friedrich, Tatjana Gsell, Matthias Mangiapane, Daniele Negroni, Natascha Ochsenknecht, Sandra Steffl, Kattia Vides, Tina York und Sydney Youngblood. Jenny Frankhauser wurde "Dschungelkönigin 2018". Der Sänger und Ex-"DSDS"-Kandidat Daniele Negroni erreichte 2018 den zweiten Platz. Schlagersängerin Tina York belegte im Finale den dritten Platz.

In der 13. Staffel kämpften 2019 folgende zwölf Kandidaten im fernen Australien um die Dschungelkrone: Evelyn Burdecki, Domenico de Cicco, Doreen Dietel, Sandra Kiriasis, Leila Lowfire, Gisele Oppermann, Peter Orloff, Tommi Piper, Sibylle Rauch, Chris Töpperwien, Felix van Deventer und Bastian Yotta. Die Zuschauer kürten Evelyn Burdecki zur Dschungelkönigin. Die ehemalige "Bachelor"-Kandidatin trat im Finale gegen GZSZ-Star Felix van Deventer (2. Platz) und Schlagersänger Peter Orloff (3. Platz) an.

Die Kandidaten 2020

KANDIDATEN 2020

ANASTASIYA AVILOVA

Anastasiya Avilova erblickte 1988 in der Ukraine das Licht der Welt. Mit 21 Jahren folgte der Umzug nach Deutschland.

In Deutschland angekommen arbeitet Anastasiya unter anderem als Au-Pair Mädchen, als Kassiererin in einem Baumarkt und im Büro in einem Krankenhaus.

Kurze Zeit später startete sie ihre Karriere als Model und war in Magazinen wie „Penthouse“, „FHM“ und „Playboy“ zu sehen. Auch die Fernsehlandschaft wurde auf die Ukrainerin aufmerksam.

In der Dating-Show „Catch the Millionaire“ ging sie 2013 als Siegerin hervor. Die Trennung folgte kurz darauf. Im Jahr 2014 sorgte das Model wegen einer angeblichen Affäre mit Männermodel Marcus Schenkenberg für Schlagzeilen.

2019 folgte das große TV-Comeback in der RTL-Show „Temptation Island“. Doch auch dort fand sie nicht den richtigen Mann an ihrer Seite.

CLAUDIA NORBERG

Claudia Norberg wurde am 11.11.1970 in Gladbeck geboren.

Nach ihrem Abitur machte sie eine Ausbildung zur Groß- und Außenhandelskauffrau.

1998 übernahm Claudia die Spedition der Eltern von Michael Wendler und führte diese als geschäftsführende Gesellschafterin.

Aufgrund der Insolvenz von Michael Wendler wurde Anfang 1999 die Firma „CNI-Records und Musikverlag“ gegründet und Claudia als Inhaberin eingesetzt.

Im Februar 2002 kam Claudias und Michaels gemeinsame Tochter Adeline Sina Maria zur Welt.

Im März 2009 heirateten Claudia und Michael standesamtliche auf Sylt und Michael Wendler, der gebürtig Skowronek heißt, entschied mit der Eheschließung den Geburtsnamen seiner Ehefrau Claudia Norberg anzunehmen.

Nach der kirchlichen Hochzeit, die im April 2009 in Llucmajor auf Mallorca gefeiert wurde, zogen Claudia und Michael Ende 2010 nach Dinslaken auf das „Gestüt Wendler“, ein Anwesen mit 19 Pferdeboxen.

Durch den Bau vom „Gestüt Wendler“ und zurückgehender Aufträge musste die Firma “CNI-Records und Musikverlag“ Ende 2014 geschlossen werden.

Im Juni 2016 verwirklichten Claudia und Michael mit ihrer Auswanderung nach Cape Coral in Florida einen Traum.

Ende 2018 wurde die Trennung von Michael Wendler bekannt.

Claudia ist bereits seit 10 Jahren regelmäßig im deutschen Fernsehen zu sehen – zu Gast bei „Markus Lanz“ oder als Kandidatin bei „Mein Mann kann“ oder „Jungs gegen Mädchen“, außerdem 2010 mit der eigenen Doku „Der Wendler-Clan“ und permanent seit 2017 in der beliebten Auswanderer-Doku „Goodbye Deutschland“. Zuletzt sah man sie Anfang 2019 in der Survival-Reality-Show „Konny goes wild“.

DANIELA BÜCHNER

Daniela Büchner wurde am 22. Februar 1978 in Düsseldorf geboren. Mit zwölf Jahren zog sie mit ihren Eltern und ihren vier jüngeren Schwestern nach Delmenhorst, wo Danielas achtzehn Jahre jüngere und damit jüngste Schwester geboren wurde. Daniela ist die Älteste von sechs Schwestern, die alle bis heute in den unterschiedlichsten Lebens- und Familienkonstellationen der kleinen Stadt im Norden treu geblieben sind.

Daniela hat eine abgeschlossene Berufsausbildung als Friseurin, insgesamt hat sie den Beruf allerdings nur vier Jahre ausgeübt, danach hat sie sich und ihre fünf Kinder mit diversen Jobs über Wasser gehalten, dabei war sie sich für nichts zu schade. Heute ist sie nicht nur Familienmanagerin sondern auch erfolgreiche Betreiberin der Faneteria auf Mallorca und Influencerin. Das Café gründete Daniela mit ihrem zweiten Ehemann Jens, heute gilt es für viele Fans von den beiden Goodbye Deutschland Protagonisten als Ort um Jens ein kleines bisschen näher zu sein.

Ihren ersten Mann heiratete Daniela mit 21 Jahren in einem kleinen idyllischen Dorf in der Türkei, ihn lernte sie im Alter von 15 Jahren in Delmenhorst kennen.

Ihre erste Tochter Joelina erblickte 1999 das Licht der Welt. Der Wunsch nach einem Sohn ging 2002 in Erfüllung, Joelinas erster jüngerer Bruder Volkan kam auf die Welt bevor ihre erste jüngere Schwester Jada 2004 vorerst das Familienglück komplettierte. Zu dem Zeitpunkt konnte keiner ahnen, was viele Jahre später passiert …

Das Ehepaar trennte sich, ließ sich 2007 scheiden. Trotz allem blieben die beiden sehr gut befreundet, die Liebe erlosch dennoch nicht – bis der Vater ihrer ersten drei Kinder, ihr Ex-Mann und sehr guter Freund 2009 tragischerweise an plötzlichem Herztod verstarb.

Den Traum auf Mallorca zu leben erfüllte sich Daniela im Dezember 2015, als sie mit Jens und ihren Kindern dorthin auswanderte. Ihn hatte sie im Juni 2015 bei einem seiner Auftritte in ihrem Wohnort kennen gelernt. Einen Monat später folgte ihr erster Besuch auf Mallorca, danach war schnell klar: sie sind DAS PERFECT MATCH!

Als Daniela und Jens kurze Zeit später die Nachricht erhielten, dass sie Drillinge erwarten, war auch das Familienglück mit Jens, der wie Daniela schon drei Kinder aus vorherigen Beziehungen hatte, komplett. Leider überlebte eines der drei Embryonen nicht.

Daniela und Jens wurden 2016 gleich doppelt beglückt, Jenna Soraya und Diego Armani konnten es leider kaum abwarten ihre Eltern zu begrüßen und kamen sieben Wochen zu früh auf die Welt. Sie bereiteten ihren Eltern schon in ihren frühesten Stunden als Erdenbewohner sehr große Sorgen. Nicht nur die Zwillinge schwebten in Lebensgefahr, auch für Daniela stand nicht fest, ob sie die Komplikationen der Geburt überlebt. Doch durch die gute Betreuung in der Klinik und ganz viel Liebe & Hoffnung überstand die Familie auch diesen Schock.

Im Mai 2017 heiratete Daniela ihre große Liebe, ihren zweiten Ehemann, Jens Büchner.

Den nächsten Schicksalsschlag hat die aktuell alleinerziehende Mutter von fünf Kindern bis heute nicht verdaut, ihr geliebter Jens verstarb am 17. November 2018 an Lungenkrebs.

Daniela hört für ihr Leben gerne Musik, nicht nur um sich im Auto mal abzureagieren, sondern auch um gewisse Erinnerungen und Emotionen hervorzurufen, die sie mit ihrem geliebten verstorbenen Ehemann Jens hatte.

Wenn man Daniela fragt, was sie hasst, sind es Lügen und Ungerechtigkeit. Ist man ihr gegenüber loyal, ist sie bereit ihr letztes Hemd zu geben und sich zu öffnen. Dann geht auch nichts über ihre extreme Hilfsbereitschaft und Großzügigkeit.

Loyalität ist das, was man auch von ihr erwarten kann, auch wenn sie voller Temperament steckt und manchmal schneller explodiert als ein Silvesterknaller. Sie ist nicht nur sehr lustig, sondern kann auch über sich selbst lachen.

Ist man ihr gegenüber nicht loyal, lügt sie an oder ist nicht fair, wird man aus ihrem Leben gestrichen, denn sie ist nachtragend und das sehr lange!

Alles in allem eine starke Frau, die mehr als nur einmal wieder aufstehen musste nachdem sie fiel. In den Dschungel geht sie nicht nur um ihr Versprechen gegenüber Jens einzulösen, auch um den Menschen zu zeigen, wie sie in Extremsituationen kämpfen kann, alleine, ohne ihre geliebten Kinder und einen Mann im Rücken. Und natürlich ist es ihr größter Wunsch, als Dschungelkönigin mit der Krone nach Deutschland zurückzureisen! Und eines ist sicher, Jens wird in Gedanken immer bei ihr sein!

ELENA MIRAS

Elena Miras wurde am 25.04.1992 in der Schweiz geboren und wuchs dort mit einer Schwester und einem Bruder auf.

Nach ihrem Schulabschluss absolvierte sie eine Ausbildung zur Friseurin, danach folgte eine Weiterbildung zur Bürokauffrau.

Anschließend arbeitete Elena als Account Beraterin bis sie den Schritt ins TV wagte.

Die Schweizerin, die ihr Temperament auf ihre spanischen Wurzeln zurückführt, wurde in Deutschland 2017 durch ihre Teilnahme in der ersten Staffel der Reality-Show „Love Island“ bekannt, traf dort schon auf ihren späteren Partner Mike Heiter, die Sendung machte sie noch nicht zum Liebespaar. Ursprünglich ging Elena an der Seite von Jan Sokolowsky als Siegerin aus der Show, der Kontakt zu Mike blieb aber bestehen. Noch im selben Jahr verliebten sich die beiden, im August 2018 kam die gemeinsame Tochter Aylen zur Welt.

2019 stellten sich Elena und Mike der Herausforderung des „Sommerhaus der Stars“ und gewannen die Show nach einer turbulenten Zeit – wieder war Elena die strahlende Siegerin!

PROF. DR. GÜNTHER KRAUSE

Günther Krause, geboren am 13. September 1953 in Halle (Saale), studierte nach dem Abitur Bauingenieurwesen und Informatik an der heutigen Bauhausuniversität in Weimar. Es folgten Berufungen zum Hochschullehrer.

In der Wendezeit wurde Prof. Dr. Günther Krause erster Landesvorsitzender der CDU Mecklenburg-Vorpommern, Spitzenkandidat für ide Volkskammerwahl 1990 und nach der Wahl Fraktionsvorsitzender der CDU/DA-Fraktion in der letzten Volkskammer der DDR.

Durch den Ministerpräsidenten wurde er zum Parlamentarischen Staatssekretär für alle innerdeutschen Fragen berufen und verhandelte in dieser Funktion diverse Regelungen und Verträge, u.a. die Wirtschafts-, Währungs- und Sozialunion sowie den Vertrag zur Herstellung der Deutschen Einheit.

Zwischen Oktober 1990 und Mai 1993 war er Bundesminister für besondere Aufgaben und danach Bundesminister für Verkehr.

Seit 1995 arbeitet er an der Entwicklung neuer Technologien, so zum Beispiel an der Überführung einer Technologie zur Nutzung kosmischer Strahlung als Grundlastenergie von der Grundlagenforschung in die industrielle Praxis.

MARCO CERULLO

Marco Cerullo wurde am 10. November 1988 in Herrenberg geboren.

Seine polnischen und italienischen Wurzeln spiegeln sein charmantes und lustiges Wesen wider.

Marco absolvierte eine Ausbildung zum Fahrzeuglackierer und schloss diese mit dem Meistertitel ab.

2016/17 wurde Marco Cerullo zum Mister Rheinland-Pfalz gewählt und qualifizierte sich somit zur Mister Germany Wahl. Auch als Model konnte er einige Jobs ergattern.

Zum ersten Mal im TV ist Marco 2017 bei der RTL- Dating Show „Die Bacherolette“ zu sehen, wo er um das Herz von Bachelorette Jessica Paszka kämpfte. Damals hatte er noch gesagt: "Ich bin niemand, der eine Frau braucht - aber ich hätte gerne eine." In der fünften "Nacht der Rosen" war das Liebesabenteuer für ihn jedoch vorbei.

2018 war er bei „Take me out“ zu sehen, wo 13 Kandidatinnen am Ende um ein Date mit ihm kämpften. Mit der großen Liebe klappte es aber schlussendlich nicht.

Seine große Leidenschaft zur Musik entdeckte Marco schon in jungen Jahren. Er hatte immer den großen Traum, eigene Musik zu produzieren und konnte diesen nun verwirklichen!

2019 war er wieder im TV zu sehen und suchte bei „Bachelor in Paradiese“ nach der großen Liebe. Dort lernte er seine Traumfrau Christina kennen und lieben – die beiden sind bis heute ein glückliches Paar und Marcos "größtes Glück, eine Familie zu gründen“ könnte sich nun schon bald erfüllen…

MARKUS REINECKE

Markus Reinecke ist der Trödelfuchs und am 22. Januar 1969 in Hildesheim geboren. Nach der Schule machte er eine Ausbildung zum Sozialversicherungsfachangestellten, wurde zum Grundwehrdienst als Sanitäter in Hildesheim eingezogen und studierte danach Verwaltungswirtschaft in Kassel mit dem Abschluss Diplom-Verwaltungswirt.

Er hat zwei Söhne und lebt in Bad Salzdetfurth Hobbys: Boarden in jeglicher Form, insbesondere Snow-, Wake- und Waveboard; aber auch jeden andere Fun-Sport, bis hin zum Mofarennen, es kann auch mal Rentnersport wie Golf und Eisstockschießen sein. Reisen in alle Länder der Welt um dort Menschen Kunst und Kultur kennen zu lernen und natürlich alle Flohmärkte zu besuchen!

Über 30 Jahre ständiger Besucher von Flohmärkten, in den 80/90ziger fing es als Flohmarkthändler in Hannover am Leineufer an.

Gewerbeanmeldung 1999 in Bad Salzdetfurth (An- und Verkauf von Trödel und Antiquitäten und Durchführung von Haushaltsauflösungen), 2002 Geschäftseröffnung im Erdgeschoß des Wohnhauses, 2003 Filialeröffnung, 2008 Kauf einer alten Tischlerei in Wesseln mit Umbau zum Trödel-Imperium. Markus ist durchgehend auf Flohmärkten, bei Haushaltsauflösungen, Entrümpelungen, auf Messen, bei Auktionen etc. zu finden! Sein Schwerpunkt liegt von Anfang an liegt in den bunten Sachen der 50ziger bis 70ziger Jahren, sowie Reklameartikeln, Werbefiguren, Automaten, Designobjekten. Ansonsten ist er kein ausschließlicher Händler für einen Bereich, es wird mit allem gehandelt: vom antiken Schrank, Geschirr, über Bücher bis hin zur Straßenlaterne oder Druckerpresse. In den letzten Jahren (durch den Einsatz der eigenen Oldtimerflotte) kommen vermehrt Dinge dazu, die „nach Benzin riechen“.

Neben diversen TV-Auftritten ist Markus seit 2018 fester Bestandteil Sendereihe „Die Superhändler – 4 Räume, 1 Deal“, die täglich erfolgreich bei RTL ausgestrahlt wird.

PRINCE DAMIEN RITZINGER

Prince Damien wurde am 12. Dezember 1990 in Südafrika geboren und wuchs anschließend in Bayern auf. Nach ersten Erfahrungen in einer Schülerband entschied sich Prince Damien statt seinem ursprünglichen Ziel – einem Studium der Ernährungswissenschaften - für ein Studium an der Akademie Deutsche POP in München. Seinen Lebensunterhalt verdiente er sich schon damals als Tänzer, Choreograf, Sänger, Barkeeper und Tanzlehrer für Zumba, Street Jazz und Hip-Hop. Bereits 2015 war Prince Damien in der britischen Castingshow "The X-Factor" zu sehen.

Im Mai 2016 ging Prince Damien bei der RTL-Show "Deutschland sucht den Superstar" dann als Sieger der 13. Staffel hervor. Sein Siegersong “Glücksmoment” stieg anschließend auf Anhieb auf Platz 1 der deutschen Single Charts.
Es folgten das von Dieter Bohlen produzierte Top-3-Album "Glücksmomente", sowie eine Deutschlandtour mit den Top-6-DSDS-Kandidaten der 13. Staffel.
Als Synchronsprecher war Prince Damien im Animationsfilm "Sing" zu hören, wo er einem Frosch seine Stimme lieh. 2017 tourte er mit den Top-11-Kandidaten der 14. DSDS-Staffel erneut quer durch Deutschland. Im selben Jahr war er Kandidat bei der RTL-Show „Dance Dance Dance“ und trat im Team mit Luca Hänni gegen sechs weitere Promiteams an – die beiden überzeugten auf ganzer Linie und holten im Finale den Sieg. Nachfolgend unterstütze Prince Damien als Vocalcoach die 16. Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“. Seit 2019 ist er Mitglied im Hauptcast des erfolgreichen Musicals „THE BAND – DAS MUSICAL“ mit den beliebten Songs von Take That im Theater des Westens in Berlin. Nach Beendigung des Musicals folgte er „THE BAND“ für weitere Vorstellungen an das Deutsche Theater nach München.

SONJA KIRCHBERGER

Sonja Kirchberger, geboren 1964 in Wien, konnte sehr schnell in verschiedensten Rollen ihr künstlerisches Talent beweisen. Von ihrer zehnjährigen Ausbildung in Klassischem Tanz profitierte sie dabei genau so wie vom dreijährigen Schauspiel-, Sprech- und Gesangsunterricht in Los Angeles.

Nach ihrer ersten Hauptrolle in Robert van Ackerens „Die Venusfalle“ bescherte Dieter Wedels TV-Mehrteiler „Der König von St. Pauli“ (1998) der Österreicherin schnell den Ruf als gefragte Charakterdarstellerin. Seitdem hat sie in zahlreichen internationalen und deutschsprachigen Filmproduktionen Erfolg und war sowohl in Haupt-, Neben- oder Gastrollen in Krimis, Komödien oder Kinodramen zu sehen. Auch auf deutschen Bühnen spielte sie; dreimal verkörperte sie beispielsweise die Buhlschaft im „Jedermann“ im Berliner Dom.

Sonja Kirchberger lebt auf Mallorca und hat dort 2014 ihr eigenes Restaurant „Petit Ca´n Punta Port“ eröffnet.

SVEN OTTKE

Sven Ottke wurde am 3. Juni 1967 im Westberliner Bezirk Tempelhof geboren.

Noch während der Schule begann Ottke mit 14 Jahren beim Spandauer BC 26 mit dem Training zum Boxer. Seiner beruflichen Ausbildung maß Ottke stets eine hohe Bedeutung bei. Nach der Schule, die er mit der Mittleren Reife abschloss, absolvierte Ottke zunächst eine Ausbildung zum Stuckateur. Danach ließ er sich bis 1992 zum Industriekaufmann ausbilden. 1993 trat Ottke als Industriekaufmann eine Stelle bei seinem Sponsor Mercedes Benz in Mannheim an. Nebenher entwickelte Ottke seine Amateurkarriere im Boxsport weiter.

Mit 18 Jahren wurde er 1985 erstmals Deutscher Meister im Supermittelgewicht. Den Titel gewann er in der Folge noch weitere zehn Mal, bis 1991 sogar ohne Unterbrechung. Ottke qualifizierte sich erstmals 1988 auch für die Olympischen Spiele, an denen er nochmals 1992 und 1996 teilnahm. 1991 erlangte Ottke erstmals den Titel des Europameisters im Supermittelgewicht. Nachdem er 1993 bei den Europameisterschaften nur den dritten Platz erreicht hatte, wurde er 1996 wieder Europameister.

Seine Profikarriere begann Ottke 1997. Nur ein Jahr später stieg er im Oktober 1998 durch seinen Sieg über Charles Brewer zum IBF-Weltmeister im Supermittelgewicht auf. Im März 2003 gewann er auch den Weltmeistertitel nach der WBA-Version. Der Profiboxer machte sich vor allem wegen seiner Ausweichkünste einen Namen. Er wurde als „Boxer mit Kopf und Auge“ und als „Phantom“, das vom Gegner nicht getroffen werden konnte, tituliert.

Ottke konnte seinen Weltmeistertitel in 23 Begegnungen erfolgreich verteidigen. Am 27. März 2004 trat er als ungeschlagener Weltmeister aus dem Profi-Boxsport aus. Von seinen 34 Profi-Kämpfen hatte er alle gewonnen.

Nach der Beendigung seiner Boxerkarriere widmete sich Ottke zunächst dem Langstreckenlaufen. Im September 2004 lief Ottke in Köln seinen ersten Marathon. Dies wiederholte er im darauffolgenden Jahr an gleicher Stelle. Mittlerweile läuft Ottke „nur noch“ um sich fit zu halten und widmet sich vor allem seiner zweiten sportlichen Leidenschaft, dem Golfen.

Derzeit lebt Ottke in Karlsruhe mit seiner Lebensgefährtin Monic und der gemeinsamen Tochter Emily Svenic. Aus seiner geschiedenen Ehe mit Gabi gingen die Tochter Rebecca und der Sohn Marc-Steffen hervor.

TONI TRIPS

Toni Trips (bürgerliche Name Antonia Komljen) wurde im August 1997 in Hamburg geboren. Nachdem sie mehrmals die Schule wechselte, arbeitete sie mit Beginn des Jahre 2013 als Kellnerin und lernte dort die Schule des Lebens kennen. Die Sängerin und Influencerin (40.000 Follower bei Instagram) mit kroatischen Wurzeln wurde als DSDS-Kandidatin 2019 einem großen Publikum bekannt. In der Castingshow belegte sie Platz 11 und eroberte die Herzen der TV-Zuschauer durch ihre authentische Art. Ihr Äußeres ist auffällig, extravagant, provokant: Zahlreiche Tattoos (darunter zwei Gesichts-Tattoos), erzählen ihr Leben. Weiteres Erkennungszeichen: Sonnenbrille. „Ich trage meine Sonnenbrillen auch in der Nacht, das ist echt ein Tick von mir“, so die sympathische Sängerin. „Doch eigentlich bin ich ein schüchternes Mädchen“, so Toni weiter. „TONI TRIPS ist ein Kunstprodukt zu dem ich stehe. Es ist ein Teil von mir, den ich authentisch ausfülle.“ Im Januar 2020 veröffentlicht TONI TRIPS mit „Traum“ ihre erste eigene Single. „Ich mag die verspielten Töne. Meine favorisierten Sounds sind Deep House und Rap.“ Der Song ist wie TONI TRIPS selbst: Assoziative Bilder verschmelzen zu einem Lebensgefühl: suchend, ein wenig ‚lost‘. Die Geschichte, die sie erzählt, ist flehentlich doch auch voller Optimismus mit der Message: „Steh doch bitte auf“. Toni besitzt die Fähigkeit, auf ihre einfache Art, etwas eindringlich zu sagen. Der eingängige Beat von „Traum“ trägt eine Melodie, die ins Ohr geht und Tonis fragile Stimme, die das Herz berührt. Tonis Philosophie: „Ich wende mein Gesicht zur Sonne, dann fallen meine Schatten hinter mir! Egal wie hart das Leben mich zeichnet, ich verarbeite es mit meinen Texten.“

RAÚL RICHTER

Raúl Richter wurde durch die RTL Daily Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" bekannt. Der ausgebildete Schauspieler ist jedoch auch ein gefragter Synchronsprecher und hat neben "GZSZ" noch Auftritte in weiteren Filmen und Theatern auf seinem Steckbrief stehen.

Raúl Richter ist in Berlin geboren. Da sein Vater als Entwicklungshelfer arbeitete, verbrachte er die ersten vier Jahre seines Lebens in Peru. Nachdem er sein Abitur gemacht hatte, nahm er privaten Schauspielunterricht bei Michael Gräwe. Sein Bruder Ricardo startete zusammen mit Raúl das Synchronsprechen, als sie 12 Jahre alt waren.

1997 hatte Raúl Richter sein Fernsehdebüt mit dem Film „Achterbahn - Ein Hund namens Freitag“. Anschließend spielte er in dem Film „Die Handschrift des Mörders“ sowie jeweils einer Episode der Serien „R. I. S. - Die Sprache der Toten“ und „KDD - Kriminaldauerdienst“ mit. Seinen großen Durchbruch hatte er mit seiner Rolle des Dominik Gundlach in der RTL- Vorabendserie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“. Der gut aussehende Schauspieler wurde dort schnell zum absoluten Mädchenschwarm. Für seine Rolle wurde er mit mehreren Preisen ausgezeichnet (u.a. 2008 Jetix Award in der Kategorie „Coolster TV-Star“ , 2011 „German Soap Award“ als Bester Darsteller Daily Soap).

Er nahm am GZSZ Special der VOX-Sendereihe Das perfekte Promi-Dinner neben Wolfgang Bahro (Joachim Gerner), Lisa Riecken (Elisabeth Meinhart) und Ex-GZSZ-Star Andreas Elsholz teil.

Mittlerweile war Raúl Richter auch in Serien wie „Magda macht das schon“, „KDD Kriminaldauerdienst“, „Alarm für Cobra 11“ und „SOKO 5113“ oder in Filmen wie „Rosamunde Pilcher- Radio Sea Breeze“ und „Kreuzfahrt ins Glück - Italien“ zu sehen.

Neuerdings ist er einer der Hauptprotagonisten in der Webserie „Singles Diaries“.

Zudem war und ist er äußerst begehrt als Synchronsprecher und nahm auch an TV-Shows und Sendungen wie dem Tanzwettbewerb „Let’s Dance“ teil.

Im Oktober 2011 gab Richter in der Rolle des Dr. Hellwig in der Komödie "Das Mädchen aus dem Fahrstuhl" von Franz Arnold und Ernst Bach beim Mund Art Theater unter der Regie und an der Seite von Thorsten Wszolek sein Theaterdebüt.

Im Januar 2013 übernahm der TV-Beau Raúl Richter an der Seite von Nazan Eckes die Moderation von der Castingshow "DSDS".

2016 ging er bei den Theatergastspielen Fürth mit dem Stück „Das Mädchen aus dem Fahrstuhl“ zum ersten Mal auf Theatertournee.

2019 spielte er bei den Karl - May - Festspielen in Bad Segeberg neben Alexander Klaws den Titelhelden in dem Stück „Unter Geiern - Der Sohn des Bärenjägers“. Zusammen hat das Ensemble den Zuschauerrekord von über 400.000 Zuschauern erreicht.

MUNDWASSER, ANSTECK-BLUME ODER NIETEN-SET

Anastasiya Avilova (Model)

  • Luxusartikel: Gesichtscreme und Kissen
  • "Ich habe eine Gesichtscreme und ein Kissen dabei. Ein Kissen, weil ich gerne komfortabel schlafe – wenigstens halbwegs komfortabel im Dschungel. Und die Creme, weil meine Haut so trocken ist. Ich kann einfach nicht anders! Das ist für mich auch kein Luxusartikel, aber anders gings leider nicht."

Claudia Norberg (Wendler-Ex)

  • Luxusartikel: Kajal und Lippenpflege
  • "Seit meinem 13. Lebensjahr schminke ich mich. Ich weiß gar nicht, wie oft ich ungeschminkt überhaupt das Haus verlassen habe, deswegen konnte ich auf Kosmetikartikel nicht verzichten. Auf den Lippenpflegestift habe ich mich festgelegt, weil ich immer gepflegte Lippen haben möchte und auf den Kajalstift, damit ich immer meine Augen betonen kann. Viele nehmen ein Kissen mit, habe ich gehört, aber was nützt mir ein gesunder Schlaf, wenn ich mich den ganzen Tag nicht schön fühle und nicht gut aussehe. Ich werde ohnehin nicht gutaussehen, aber wenigstens kann ich ein bisschen meine Augen betonen."

Danni Büchner (Kult-Auswanderin)

  • Luxusartikel: Parfum und Kissen
  • "Ich nehme genau dieselben Luxusartikel mit ins Dschungelcamp, wie mein Mann Jens vor zwei Jahren: Ein Kissen, auf dem meine Familie drauf ist, damit ich das Gefühl habe, dass ich sie sehe und ein Parfum."

Elena Miras (Reality-Sternchen)

  • Luxusartikel: Kissen und Ohrstöpsel
  • "Das Kissen ganz klar als Erinnerung an meine Tochter und an Mike. Und Ohropax, weil ich glaube, dass es sehr laut werden wird im Dschungel. So kann ich wenigstens in Ruhe schlafen, auch wenn es nur einige Stunden sein werden."

Prof. Dr. Günther Krause (Bundesverkehrsminister a. D.)

  • Luxusartikel: Mundwasser und Kissen
  • "Das Mundwasser habe ich wegen der Mundhygiene mitgenommen. Ich könnte mir vorstellen, dass das im Dschungelcamp ein echtes Problem wird. Das Kopfkissen habe ich mit, um meine Frau mit im Bett zu haben. Das ist das Kopfkissen, das wir in unserem Haus in Spanien haben. Das duftet sogar noch ein bisschen nach ihr!"

Marco Cerullo (Bachelorette-Kandidat)

  • Luxusartikel: Talisman und Kissen
  • "Mit Christina habe ich Armbändchen [Anm.: Talisman] in Thailand besorgt, sie hat auch ein Band. Unser Glücksbringer! Mein zweiter Luxusartikel ist ein Kissen von Christina. Ein heiliges Kissen, denn ich durfte hier noch nie drauf schlafen. Das bedeutet mir viel, dass ich das Kissen jetzt benutzen darf."

Markus Reinecke (RTL-Superhändler)

  • Luxusartikel: Ansteck-Blume und Tuch
  • "Ich habe lange überlegt, was ich überhaupt mitnehme. Zahnbürste und Haarbürste gibt es ja im Dschungel, von daher brauche ich eigentlich gar nichts. So nehme ich jetzt meine Lieblingsblume, die ich immer an meinem Superhändler-Hemd trage, mit. Die Blume bringt mich jetzt nicht weiter, aber die ist für mich sowas wie ein kleiner Glücksbringer. Und auf der Hinreise habe ich mir noch ein organgenes Tuch gekauft. Das ist farbig, bringt gute Laune ins Camp und ist vielseitig einsetzbar: Das kann ich mir um den Kopf und um den Hals wickeln, als Gürtel nutzen oder mich darunter verstecken."

Prince Damien (DSDS-Gewinner)

  • Luxusartikel: Nieten-Set und Kuscheltier
  • "Ich habe zwei Luxusartikel mitgenommen. Der erste Luxusartikel sind meine Nieten. Und der zweite Artikel ist mein Teddy. Die Nieten, weil sie bei mir irgendwie dazu gehören. Ich will nicht ohne rausgehen! Und der Teddy ist dabei, weil ich nicht gerne alleine schlafe."

Sonja Kirchberger (Schauspielerin)

  • Luxusartikel: Rouge und Pinsel
  • "Ich nehme Pinsel und Puder mit, aber ich weiß ehrlich gesagt nicht mehr, wieso ich das ausgesucht habe. Vielleicht war mein Hintergedanke, dass ich mir, wenn ich ein wenig blass von der Dschungelprüfung komme, ein wenig Frische ins Gesicht zaubern kann."

Sven Ottke (Box-Weltmeister)

  • Luxusartikel: Kissen und Talisman
  • "Der Talisman ist ein Anhänger an einer Kette. Da ist ein ganz besonderer Stein drin, der bringt mich zur Ruhe und gibt mir Kraft. Dann habe ich noch ein Kissen, das ist bequem. Mehr brauche ich nicht!"

Toni Trips (Sängerin)

  • Luxusartikel: Kuscheltier und Concealer
  • "Alfredo [Anm.: Kuscheltier] ist mein bester Freund und Kuschelpartner. Wenn ich traurig bin, kuschele ich mit Alfredo. Er ist schon auf diverse Reisen mitgekommen, deshalb musste er jetzt auch nach Australien. Wenn ich einen Pickel bekomme, muss der abgedeckt werden – deswegen der Concealer, wir sind ja schließlich immer noch im Fernsehen. Und wegen Augenringen, wenn ich müde aussehe, kann ich die einfach retuschieren."

Raúl Richter (Schauspieler)

  • Luxusartikel: Ohrstöpsel und Haargel
  • "Meine Haare sind immer kreuz und quer. Ich muss Haargel reinmachen oder ich setze die ganze Zeit einen Hut auf, weiß aber nicht, ob der Hut gut aussieht. Kann aber auch sein, dass Haargel mit der Luftfeuchtigkeit in Australien total scheiße ist. Die Ohrstöpsel habe ich mit, weil ich meine Ruhe haben möchte beim Schlafen. Damit mich keiner nervt und ich das Schnarchen der Anderen nicht höre."

DAS INTERNATIONALE ERFOLGS-FORMAT

"I'm A Celebrity, Get Me Out Of Here!” UK ist der Quotenhit seit der 1. Staffel: 2019 läuft in England bereits die 19. Staffel des erfolgreichen Formats "I'm A Celebrity, Get Me Out Of Here!" auf dem Sender ITV 1. Am 17. November 2019 legte die Sendung einen beeindruckenden Start hin: 12,6 Millionen Zuschauer im Vereinigten Königreich sahen die erste Folge im Fernsehen, was einem Marktanteil von 47 Prozent entspricht; weitere 0,6 Millionen Zuschauer mit Hilfe anderer Endgeräte. Insgesamt verfolgten somit 13,2 Millionen Zuschauer die Auftaktfolge von "I'm A Celebrity, Get Me Out Of Here!”, was die Sendung zur bisher meist gesehenen des Jahres macht.

"I'm A Celebrity, Get Me Out Of Here!" erzielt seit der ersten Staffel 2002 fantastische Quoten: Bereits die erste Ausgabe 2002 verfolgten durchschnittlich 7,5 Millionen Briten. Beim Finale fieberten sogar 11 Millionen TV-Zuschauer mit. Die dritte Staffel im Februar 2004 war noch erfolgreicher: Durchschnittlich 10,9 Millionen Zuschauer verfolgten die Geschehnisse im australischen Camp. Seit der fünften Staffel im November 2005 läuft die britische Dschungelshow jährlich in Großbritannien. Die durchschnittlichen Zuschauerzahlen fielen seit 2010 nicht mehr unter 10 Millionen. Die bisher erfolgreichste Staffel von "I'm A Celebrity, Get Me Out Of Here!" war mit durchschnittlich rund 11,8 Millionen Zuschauern (45 Prozent des Markanteils) Staffel 18 im Jahr 2018.

Sonja Zietlow und Daniel Hartwich

BIOGRAFIE SONJA ZIETLOW

Sonja Zietlow wird am 13. Mai 1968 in Bonn geboren und wächst in Bergisch-Gladbach auf. Nach dem Abitur arbeitet sie als Animateurin in Italien, Guadeloupe, der Türkei, Mexiko und Florida, sowie als Fotomodel und Mannequin. 1989 beginnt Sonja Zietlow als eine der ersten Frauen in der Bundesrepublik, eine Ausbildung zur Verkehrsflugzeugführerin in Bremen und Phoenix/Arizona. Nach Abschluss ihrer Ausbildung fliegt Sonja Zietlow zwei Jahre lang als 1. Offizier der Lufthansa eine Linienmaschine vom Typ 737. Dann wird Sonja Zietlow als Kandidatin einer Flirt-Show für das Fernsehen entdeckt und nutzt die Möglichkeit eines unbezahlten Urlaubs bei der Lufthansa, um sich in diesem neuen Metier zu versuchen. Sie kehrt nicht mehr ins Cockpit zurück. Mit ihrer ersten Show bei KABEL1 „BimBamBino, Hugo, Cult“ und auf RTL2 „Hotzpotz“ macht Sonja Zietlow sich schnell einen Namen als charmante und schlagfertige Moderatorin und bekam 1997 mit „Sonja“ ihre eigene Talkshow in SAT1. 2001 folgt der Wechsel zu RTL, dem sie bis heute treu geblieben ist. Sie führt souverän durch die Quizshow „Der Schwächste fliegt!“ und präsentiert mit „Deutschlands klügste Kinder“ 2001 ihre erste eigene Samstagabendshow bei RTL. Danach folgt im März 2002 „Deutschlands klügste Lehrer“ und im September „Deutschlands klügste Bürgermeister“, „Der SMS Weltrekord“ sowie im Oktober 2002 „Deutschlands klügste Geistliche und Priester“. Im September 2003 moderiert Sonja Zietlow erfolgreich die zweite Ausgabe von „Deutschlands klügste Kinder“ und im Oktober „Der große Führerscheintest“. Im Januar 2004 steht Sonja Zietlow gemeinsam mit Dirk Bach für die erste Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ vor der Kamera. Im April des selben Jahres, folgt die Stunt-Show „Fear Factor“ und im Oktober die zweite Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“. Ab Januar 2005 moderiert Sonja Zietlow die Rankingshow „Die 10“ und „Die 25“, die bis heute immer noch erfolgreich auf RTL zu sehen ist. Danach folgt im Frühjahr 2005 die Sendung „Teufels Küche“ und im Juni 2007 ging sie gemeinsam mit Götz Otto in „Entern oder Kentern“ unter die Sommerpiraten. 2008 dreht Sonja Zietlow ihre erste eigene TV-Reportage zum Thema Tierschutz auf Mallorca, die im Rahmen von „hundkatzemaus“ bei VOX im selben Jahr zu sehen war. 2008 moderierte sie bei RTL wieder gemeinsam mit Dirk Bach „Ab durch die Wand“ und „Die Sonja & Dirk Show“. Im Januar 2009 folgt die vierte Staffel vom „Dschungelcamp“ in Australien. „Der große deutsche IQ-Test“, „Der große deutsche 80-er Test“, „Die Welt der Wunder Wissensshow“, „Sing wenn du kannst“, die „Guinness World Record Show“ und Ihre eigene Formatidee mit „Sitz!Platz!Aus! – die große Hundeshow“ moderiert Sonja Zietlow auf dem Schwestersender RTL2. 2011 und 2012 sendet RTL die fünfte und sechste Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ mit Sonja Zietlow und Dirk Bach. Die siebte Staffel in 2013 hat Sonja Zietlow, nach dem plötzlichen Tod von Dirk Bach, erstmals mit Daniel Hartwich zusammen moderiert. Im Januar 2013 sendet RTL die erste Ausgabe von „Alle auf den Kleinen“ mit Oliver Pocher und Sonja Zietlow als Moderatorin. Danach folgt eine Staffelproduktion für die RTL Show „Unschlagbar“ zusammen mit Marco Schreyl. Anfang 2020 präsentiert Sonja Zietlow gemeinsam mit Daniel Hartwich die 13. Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“.

Auszeichnungen: Sonja Zietlow wird 2004 mit dem Preis „Woman-of-the-year“ des Männermagazins Maxim ausgezeichnet. 2013 erhält sie für die „Beste Moderation“ des Formats „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“, den Deutschen Comedypreis 2013.

Privat: Neben ihrer Tätigkeit beim Fernsehen engagiert Sonja Zietlow sich seit Jahren ehrenamtlich für Kinder, Hunde und Hundehalter. Im März 2008 gründete Sonja Zietlow die Non-Profit Organisation „Beschützerinstinkte e.V.“ deren Schirmherrin sie auch ist. Beschützerinstinkte e.V. setzt sich für die tiergestützte Intervention mit Hund für Kinder mit Beeinträchtigungen ein. Sonja Zietlow hat eine Schwester und zwei Halbbrüder. Sie ist seit 2002 in zweiter Ehe mit dem TV- und Buch-Autor Jens Oliver Haas verheiratet. Die beiden leben mit ihren Hunden südlich von München.

BIOGRAFIE DANIEL HARTWICH

Daniel Hartwich wurde am 18. August 1978 in Frankfurt am Main geboren. Nach seinem Abitur 1998 studierte er Germanistik und Politologie an der Frankfurter Goethe-Universität. Seine Karriere begann bereits während des Studiums: Beim hessischen Radio moderierte er 7 Jahre lang die unterschiedlichsten Shows.

Im Jahr 2005 kam Hartwich zur Mediengruppe RTL, wo er zunächst für die VOX-Sendungen „Fit For Fun TV“ und „Wissenshunger" als Reporter tätig war. Weitere TV-Erfahrungen sammelte er als Moderator beim KiKa und Dmax. Im Februar 2008 startete bei RTL seine Late-Night-Show „Achtung! Hartwich“, die ihm Nominierungen für den „Deutschen Fernsehpreis“ und den „Deutschen Comedypreis" einbrachte. Im Herbst 2008 präsentierte er gemeinsam mit Marco Schreyl die zweite Staffel der Erfolgsshow „Das Supertalent“. Das Jahr 2009 begann für Daniel Hartwich in Australien, wo er fünf Ausgaben der mehrstündigen Live-Show „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! - Spezial" moderierte. Von Oktober bis Dezember 2009 führte er die Zuschauer erneut durch „Das Supertalent" und bekam dafür die „Goldene Kamera".

Im April 2010 beerbte Daniel Hartwich sein Vorbild Hape Kerkeling und moderierte zusammen mit Nazan Eckes die dritte Staffel von „Let´s Dance" bei RTL. Neben diversen Show-Events war er außerdem erneut mit Marco Schreyl in „Das Supertalent" zu sehen. 2011 führte er mit Sylvie heute Meis durch „Let’s Dance" und bekam zusätzlich seine eigene Comedy-Show „H wie Hartwich". Außerdem war er der Moderator des „RTL Comedy Grand Prix". Auch im Jahr 2012 präsentierte er mit Sylvie Meis „Let´s Dance“, was ihm eine Grimme-Preis-Nominierung und den Gewinn des Bayerischen Fernsehpreises einbrachte. Zudem war er als alleiniger Moderator von „Das Supertalent" zu sehen.

Nach dem plötzlichen Tod von Dirk Bach (†51) moderierte Daniel Hartwich 2013 die siebte Staffel von „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ gemeinsam mit Sonja Zietlow. Im Dezember 2013 präsentierte er „Let’s Dance – Let’s Christmas“. 2014 moderierte er die achte Staffel der Dschungelshow, die siebte Staffel „Let’s Dance“ mit Sylvie Meis und auch wieder „Das Supertalent“. Im Januar 2015 folgte die neunte Staffel von „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“, im Frühjahr die achte Staffel von „Let´s Dance“. Im Sommer letzten Jahres moderierte Daniel Hartwich „Hartwichs 100! Daniel testet die Deutschen“ sowie im Herbst gemeinsam mit Sylvie Meis die neue RTL-Tanzshow „Stepping Out“. 2016 führte Daniel Hartwich gemeinsam mit Sonja Zietlow durch die sehr erfolgreiche 10. Jubiläumsstaffel von „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“. Die 9. „Let´s Dance“-Staffel folgte im Frühjahr 2016. Die zehnte „Let´s Dance“-Runde 2017, 2018 die elfte Staffel und 2019 die zwölfte Staffel. Und gemeinsam mit Sonja Zietlow moderiert er 2020 die 14. Staffel von „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“.

 
 
 

Dschungelcamp 2020: Wirklich alle Infos zur Sendung: Weitere Infos


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Tom Stolzenberg | Gesprächswert: 90% | mit Material von RTL