TV-Doku: Spielen und Toben mit Rollstuhl?

©  FILM.TV | News
 
07.01.2020 11:57
 
Anzeige

Der elfjährige Kian sitzt im Rollstuhl. Mit seiner Familie besucht er einen Freizeitpark, eine Skihalle und einen Indoor-Spielplatz und bewertet das Angebot. Können dort alle gemeinsam Spaß haben oder werden Kinder mit Behinderung ausgeschlossen? Familie Lichtenberg macht den Test: Der Film "Besonders normal: Grenzenlos Spielen Indoor" von Nadine Benning und Cornelia Landgraf ist in 3sat am Freitag, 10. Januar 2020, um 12.30 Uhr in Erstausstrahlung zu sehen.

Das Recht auf Inklusion ist in der UN-Behindertenkonvention für alle Menschen festgeschrieben. Auch das Behindertengleichstellungsgesetz soll die gleichberechtige Teilhabe von Menschen mit Behinderungen am Leben in der Gesellschaft gewährleisten. Zwar wurden der Privatwirtschaft in Deutschland keine bindenden Verpflichtungen auferlegt, aber inzwischen haben auch Freizeiteinrichtungen erkannt, dass Barrierefreiheit und damit Spielen ohne Hindernisse in der heutigen Zeit ein wichtiges Ziel sein muss. In der Sendung "Besonders normal" testet Familie Lichtenberg, ob das grenzenlose Spielen schon Wirklichkeit ist.

 
 
 

TV-Doku: Spielen und Toben mit Rollstuhl?: Weitere Infos


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Johanna Mahlberg | Gesprächswert: 80% | mit Material von OTS