VG Wort Zählpixel

Vikings: Was ist wahr?

©  FILM.TV | News
 
16.02.2019 15:49
 
Anzeige

In Vikings sehen wir legendäre Wikinger auf spannende Abenteuer gehen. Seit Jahren begeistern sich Fans um den ganzen Globus für die Saga. Aber was ist eigentlich dran an der Geschichte um Ragnar, Lagertha und Co.? Was ist wahr und was pure Fiktion? Wir machen einen kleinen Realitätscheck zu Vikings: Hier sind die wichtigsten Fakten!

Der Sender History hält sich ganz generell sehr nah an der Vorzeitsaga Ragnars saga loðbrókar.Der Text wurde im 13. Jahrhundert in Island geschrieben und handelt von dem berühmten Wikingerkönig. Heutzutage streiten sich die Geister darüber, ob es Ragnar Lothbrok tatsächlich so gegeben hat.Manche glauben sogar, dass Ragnar und Lothbrok unterschiedliche Personen waren.Auch was Lagertha angeht, gibt es keine historischen Beweise über ihre Existenz.

Was jedoch feststeht ist, dass Vikings einige Zeitabstände geändert hat. Dazu zählt der Abstand zwischen dem Angriff auf Lindisfarne und Paris. An beiden Raubzügen kann Ragnar jedenfalls nicht beteiligt gewesen sein. Das Kloster von Lindisfarne wurde am 8. Juni 793 überfallen.Dazu gibt es auch historische Berichte der Engländer, wenn auch mit etwas verzerrter Sicht auf die Besucher. Der Überfall auf Paris lässt sich auf 845 festlegen. 20 Jahre später soll der historische Ragnar gestorben sein. Somit hätte unser Wikinger also ein unwahrscheinlich hohes Alter erreicht.

Das die Nordmänner in Vikings extrem cool aussehen, lässt sich wohl kaum bestreiten. Nur leider ist die Bekleidung aus der Serie eher nutzlos im Kampf. Aus Museen und Zeichnungen ist bekannt, dass Wikinger oft Helme trugen. Ragnar und seine Truppe kümmern sich nicht um eine Kopfbedeckung. Auch ein freier Oberkörper im Kampf war im echten Wikinger-Leben ein Todesurteil.

Was die Grausamkeit der Wikinger angeht, ist Vikings durchaus authentisch. Die Figuren handeln trotz ihrer Gesetze und Kodexe wie echte Heiden. Selten haben sie Mitgefühl für ihre Sklaven oder Gefangenen übrig. Es gibt Berichte darüber, dass Ragnar 100 Gefangene hängen ließ und sie gut sichtbar ausstellte. Ob er Strafen wie den Blutadler wirklich ausführte oder Köpfe an seinem Schiff befestigte, ist hingegen nicht belegt.

Während einiges über Ragnar unklar ist, lässt sich die Existenz seiner Söhne vielfach belegen. Besonders Ivar der Knochenlose ging in die Geschichtsbücher ein. Zusammen mit seinen Brüdern eroberte er große Teile Englands und wurde von seinen Feinden gefürchtet.

Ihr interessiert euch für noch mehr Infos zu den realen Wikingern? Dann schaut jetzt in unseren Videoplayer für eine Analyse zur Serie Vikings. Einfach reinklicken und starten!

 

Serien-Alarm

Wir schicken dir alle News zu neuen Serien - absolut kostenlos als Push-Nachricht auf dein Handy. Oder folge uns hier mit einem Klick in der Facebook-Gruppe für Serien-Verrückte.

 
 
 
Autor: Moritz Döring | Gesprächswert: 90%