VG Wort Zählpixel

Bauchfett loswerden: Darum solltest du nicht nur gesund essen

 
 

Grundsätzlich ist abnehmen ganz einfach. Das große Problem ist, dass sich viele Diäten nicht lange durchhalten lassen. Im Video erfahrt ihr, wie ihr eine Diät so gestalten könnt, dass sie auch langfristig realisierbar ist.

Inzwischen haben die meisten Menschen verstanden, dass es keine Wundermittel gibt, die den Stoffwechsel beschleunigen und über Nacht dafür sorgen, dass die Pfunde purzeln. Abnehmen ist ganz einfach und unterliegt den Gesetzen der Physik. Nimmt man weniger Energie zu sich, als man verbraucht, nimmt man ab. Das ist keine neue Erkenntnis, doch trotzdem tun sich fast alle Menschen damit schwer. Denn das Problem ist nicht, in einem Kaloriendefizit zu sein, sondern dieses langfristig aufrecht zu erhalten. Man hat nur wenig davon, fünf Kilo abzunehmen, wenn man anschließend sieben zunimmt. Je strenger die Diät ist, desto stärker das Verlangen, ungesundes Essen zu essen und somit auch die Gefahr, verlorenes Gewicht, sehr schnell wieder zu sich zu nehmen.

Was sollte man also ändern, wenn man dazu neigt, Diäten abzubrechen oder die Ergebnisse schnell wieder zu verlieren? Wichtig ist, dass man sich Gedanken macht, wie man die Diät in eine Ernährung umwandelt, die langfristig einzuhalten ist. Außerdem sollte sie so befriedigend sein, dass man nicht bei jeder Mahlzeit leidet. Wer immer nur von Fastfood und Co schwärmt, wird irgendwann schwach werden. Man sollte sich also auch mal etwas gönnen, damit man eben nicht am Ende nur noch ungesunde Nahrungsmittel isst, weil man wochenlang gänzlich darauf verzichtet hat.

Im Video erfahrt ihr, wie ihr solche belohnenden Mahlzeiten in eure Diät oder Ernährung einbaut, ohne dabei auf Mikronährstoffe zu verzichten oder eurer Kaloriendefizit zu gefährden. Wenn ihr also einen Weg sucht, eure Ernährung nicht nur gesund, sondern auch einfacher zu machen, dann seht euch das Video an.

 

 
 


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Fynn Sehne | Gesprächswert: 80%