VG Wort Zählpixel

Unglaublich aber wahr: Diese Stars haben Künstlernamen

 
 

Viele bekannte Persönlichkeiten gebrauchen nicht ihren echten Namen. Vor allem Schauspieler und Musiker, die uns mit ihren Filmen und Melodien schon lange Zeit bereichern, heißen in Wirklichkeit ganz anders. Pseudonyme wie Sido, Snoop Dogg und Lady Gaga sind offensichtlich Künstlernamen. Aber es gibt auch Stars, deren Bezeichnungen wie ihre originalen Namen wirken, obwohl sie ausgedacht sind.

Genutzt werden dann oftmals Namen von den Eltern und anderen nahen Mitgliedern der Familie. Natalie Portman wurde in Jerusalem als Natlie Hershlag geboren. Sie verwendet den ursprünglichen Nachnamen ihrer Oma Mania. Dass sich hinter Bruno Mars eigentlich Peter Gene Hernandez verbirgt, wissen nur die wenigsten. Megastar Charlie Sheen hat ebenfalls einen spanisch klingenden Namen und heißt auf dem Papier Carlos Irwin Estévez.

Im Sport sind Pseudonyme nicht weniger häufig. Aus Vitali und Wladimir Klitschko sollte mal Willi und Walter Klitschmann werden. Bei Box-Weltmeister Felix Sturm steht im Pass Adnan Catic. Meistens dienen die Künstlernamen zum Schutz der Privatsphäre oder es soll eine Verwechslungsgefahr vermieden werden. Manchmal ist auch eine Anpassung an den Markt ausschlaggebend.

Helene Fischer erblickte als Jelena Petrowna Fischer das Licht der Welt. Da sie hauptsächlich deutschen Schlager singt, war die Umbenennung sicherlich eine Businessentscheidung. Bei der US-amerikanischen Schauspielerin und Sängerin Dove Cameron ist der Hintergrund trauriger Natur. Aufgrund eines schweren Schicksalsschlags wollte sie mit der Änderung ein ganz besonderes Zeichen setzen.

Den Wechsel ihres Namens hat die aus dem Fernsehen bekannte Darstellerin sogar ganz offiziell beantragt. Oscarpreisträgerin Emma Stone hat eine niedliche Erklärung für ihre Namenswahl. Als großer Fan einer bestimmten Musikgruppe aus dem Popbereich wurde sie bereits in ihren Kindheitstagen anders genannt. Das hat ihr anscheinend so gut gefallen, dass sie gleich dabei blieb.

Sängerin Katy Perry hat als vorbeugende Maßnahme einen anderen Nachnamen gewählt. Damit es keine Verwechslung mit einer berühmten Schauspielerin gibt, nutzt sie einfach den Namen ihrer Mutter. Aber wie heißt sie denn nun wirklich, welche Band mochte Emma Stone und was hat es mit dem neuen Namen von Dove Cameron auf sich? Startet hier das Video für noch mehr Infos.

 

 
 
 
Autor: Johanna Mahlberg | Gesprächswert: 91%