VG Wort Zählpixel

Harry Potter: Unglaublich was aus diesen Stars geworden ist

 
 

Harry-Potter und seine Abenteuer waren bekanntlich nicht nur in Buchform ein Riesenerfolg. Auch die Filme begeisterten Millionen Menschen. Und so wurden Daniel Radcliffe als Harry Potter, Emma Watson als Hermine Granger und Rupert Grint als Ron Weasley über Nacht zu Stars. Und auch andere Schauspieler hatten denkwürdige Auftritte in der Filmreihe. Tom Felton als fieser Draco Malfoy oder Robbie Coltrane als liebenswürdiger Wildhüter Hagrid sind unvergessen. Doch was wurde aus Ihnen nach dem Ende der acht beliebten Fantasy-Filme?

Für manche war die Harry Potter-Reihe ein letzter großer Auftritt, für andere erst der Beginn ihrer Karriere. Wusstet Ihr zum Beispiel, dass Richard Harris den klugen Professor Dumbledore in den ersten zwei Teilen spielte, dann aber ersetzt werden musste? Warum? Erfahrt es im Video unter diesem Text. Gary Oldman hingegen konnte seine Rolle behalten. Er ist unter anderem bekannt für seine Darstellung als Commissioner Gordon in den Batman-Filmen. Doch wen spielt er gleich bei Harry Potter? Man erkennt ihn kaum, doch tatsächlich steckt er hinter Sirius Black. Wer auch kaum zu erkennen ist, weil er seine Rolle so gut verkörpert: Ralph Fiennes. Ihr kennt ihn vielleicht aus Filmen wie Grand Budapest Hotel oder Schindlers Liste. Doch wie sieht er ohne Nase aus? Ihr wisst es, denn er spielt den dunklen Lord Voldemort.

Die größte Veränderung nach den Dreharbeiten hat vermutlich Matthew Lewis hinter sich. Er spielte Neville Longbottom. Ihr erinnert euch sicher an den tollpatschigen, wenig ansehnlichen Klassenkameraden von Harry Potter. Und was ist nun aus ihm geworden? Ihr werdet es kaum glauben können. Er ist nicht mehr wiederzuerkennen. Im Folgenden Video seht ihr seine und die Verwandlung vieler anderer Schauspieler nach ihren Auftritten im Harry Potter- Universum. Aus einem von Ihnen wurde sogar ein professioneller MMA-Kampfer. Kein Scherz! Seht selbst:

 

 
 
 
Autor: Matthias Ott | Gesprächswert: 90%