VG Wort Zählpixel

Promi-Ausraster live im TV

©  FILM.TV | News
 
 

Manchmal reisst einem einfach der Geduldsfaden. Und Promis stehen zwar in der Öffentlichkeit, aber sind eben auch nur ganz normale Menschen. Aber umso unterhaltsamer, wenn die Medien-Profis all ihr Coaching vergessen und sich doch einmal vergessen und so reagieren, wie es jeder normale Typ in ihrer Situation vermutlich auch tun würde: sie rasten aus und denken gar nicht mehr an die laufende Kamera.

Gut für uns, denn deswegen können wir euch diese Promi-Ausraster zeigen, die live im Fernsehen passiert sind.

 
 
 

Filme, in denen auch mindestens eine Person ausrastet:

Wut: Die Frustration über fehlende Zukunftsperspektiven macht den in Berlin geborenen Sohn eines streng gläubigen türkischen Immigranten aggressiv: Can versammelt eine Straßengang um sich und reagiert seine Wut ab, indem er Gymnasiasten aus gutsituierten deutschen Familien bedroht und demütigt. Als er sich Felix dafür aussucht und dessen Vater einschreitet, um seinen Sohn zu beschützen, gerät die Situation außer Kontrolle...

Die Wutprobe: Per Gerichtsbeschluss verdonnert man den sanftmütigen Marketing-Angestellten Dave Buznik dazu, bei dem offensichtlich geistesgestörten Therapeuten Buddy Rydell vier Wochen Anti-Aggressionstraining zu absolvieren. Der mutterfixierte Seelenklempner erweist sich nicht nur selbst als cholerischer Psychopath, sondern schafft es zusammen mit Buzniks Mit-Patienten - darunter der gemeingefährliche Chuck - innerhalb kürzester Zeit, dessen Leben sowie die vormals wunderbare Beziehung zu Linda in einen Trümmerhaufen zu verwandeln.

Crank: Als Chev Chelios in seiner Wohnung aufwacht, erinnert er sich nicht mehr daran, was die letzte Stunde passiert ist. Glücklicherweise findet er im Wohnzimmer eine DVD, die ihm die ersten Minuten seines Schlafes dokumentiert: der Kriminelle Ricky Verona und sein Bruder schlugen ihn zusammen und injizierten ihm dann ein chinesisches Gift, das sich schnell in seinem Körper ausbreitet.

Crank 2 - High Voltage: Normalerweise genügt ein Sturz aus einem Hubschrauber über Hunderte von Metern und der Aufprall auf ein Auto, um einen Menschen ins Jenseits zu befördern, aber Chev Chelios ist nicht irgendein Mann. Dennoch sieht es nicht wirklich besser für ihn aus, denn als er im Krankenhaus wieder halbwegs geradeaus sehen kann, haben ihm Organmediziner im Auftrag des Triadenbossen Johnny Vang gerade das Herz herausoperiert.


 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Johanna Mahlberg | Gesprächswert: 90%