VG Wort Zählpixel

Netflix Kosten 2020: Neue Preismodelle bis zu 50 Prozent billiger

©  FILM.TV | News
 
17.12.2019 14:43
 

Mit den neuen Streaminganbietern, die in naher Zukunft auf den Markt kommen, oder dies bereits sind, erhält Netflix starke Konkurrenz. Eine Folge des umkämpfteren Markts wäre eine Preisanpassung. Diese testet das Unternehmen derzeit in Indien.

Netflix ist mit weltweit über 150 Millionen zahlenden Kunden einer der erfolgreichsten und größten Streaminganbieter der Welt. Doch das Streaminggeschäft ist lange nicht mehr so unumkämpft, wie es einmal war. Neben den unzähligen kleineren Diensten kommen gerade große Konkurrenten wie Disney+ und Apple TV+ auf den Markt, die Netflix Kunden abwerben könnten. Neben den zahlreichen und teilweise kostspieligen Eigenproduktionen des Unternehmens will Netflix auch weiterhin durch den Preis überzeugen. Da aber gerade die Angebote von Disney und Apple deutlich günstiger sind, testet Netflix derzeit neue Preise in Indien.

Derzeit kann man sich bei Netflix zwischen dem Basis-Abonnement für 7,99 Euro im Monat, dem Standard-Abonnement für 11,99 Euro im Monat und dem Premium-Abonnement für 15,99 Euro im Monat entscheiden. Neben diesen monatlichen Zahlungen könnte in Zukunft auch eine andere Zahlungsart möglich sein. Wie Variety berichtet, testet das Unternehmen derzeit neue Preise in Indien. Die Abonnement kommen dabei in Form von Jahresabos, wie bei Konkurrent Amazon Prime Video. Ein Drei-Monats-Abo würde 20 Prozent Preisersparnis bringen, ein Halbjahresabo sogar 30 Prozent und ein ganzes Jahr würde den Kunden ganze 50 Prozent einsparen. Ob ein solches Angebot auch bei uns eingeführt wird, hängt davon ab, wie erfolgreich der Test in Indien verlaufen wird.

In Zukunft könnte Netflix also deutlich günstiger werden für Kunden, die bereit sind, gleich ein ganzes Jahr im Voraus zu bezahlen. Ob die neuen Preise tatsächlich bei uns ankommen werden, ist aber noch unsicher. Ihr wollt wissen, was ab Januar bei Netflix läuft? Dann schaut dazu jetzt einfach in unseren Videoplayer unter diesem Text.

Quelle: Variety

 
 

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Fynn Sehne | Gesprächswert: 85%